Aktuelle Zeit: Di 25. Jul 2017, 12:42

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Fragen, Informationen und Tipps zu FKK-Vereinen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2078
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Zett » Mo 17. Jul 2017, 22:58

Stell ich mir grad mal so vor: Eine Wanderung mit 10 Runden immer um die gleiche Stelle.

 
Beiträge: 130
Registriert: 07.12.2011

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Herr K. aus B. » Di 18. Jul 2017, 08:59

Es wundert mich ein wenig das die Vereine geschütztes Nacktsein als ihren Markenkern verstanden haben. Geschützt heißt ja in dem Fall auch zurückgezogen. Ich weiß wir diskutieren die nächsten 3 Seiten wieder über Worte und Bedeutung.

Wie dem auch sei ist die Erwartungshaltung der potentiellen Interessenten wohl eher das sich die Vereine nicht länger zurück ziehen sondern proaktiv für die Toleranz von Nacktheit eintreten und ihre Ideale auch außerhalb des Gelände leben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1453
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 52

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 18. Jul 2017, 09:25

Herr K. aus B. hat geschrieben:.....das sich die Vereine nicht länger zurück ziehen sondern proaktiv für die Toleranz von Nacktheit eintreten und ihre Ideale auch außerhalb des Gelände leben.
Manchmal wäre es schon gut, wenn die Vereine auf ihren Geländen die Nacktheit konsequenter durchsetzen würden.
Das für uns krasseste Negativbeispiel hierzu: Hooksiel.
Als der ortsansässige FKK Verein dort auf dem Campinplatz vor ein paar Jahren ein Sommerfest mit anschließendem Grillen veranstaltete, waren alle Vereinsmitglieder bekleidet mit Shorts und ähnlichem.
Es war der heißeste Tag des Jahres.

Wir haben uns nur schnell ne Wurst geholt und sind wieder zurück zu unserem Wohnwagen.
Als einzige Nackte kamen wir uns dort reichlich blöd vor.

Online
 
Beiträge: 873
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Campingliesel » Di 18. Jul 2017, 13:06

ostfriesenpaar hat geschrieben:
Herr K. aus B. hat geschrieben:.....das sich die Vereine nicht länger zurück ziehen sondern proaktiv für die Toleranz von Nacktheit eintreten und ihre Ideale auch außerhalb des Gelände leben.
Manchmal wäre es schon gut, wenn die Vereine auf ihren Geländen die Nacktheit konsequenter durchsetzen würden.
Das für uns krasseste Negativbeispiel hierzu: Hooksiel.
Als der ortsansässige FKK Verein dort auf dem Campinplatz vor ein paar Jahren ein Sommerfest mit anschließendem Grillen veranstaltete, waren alle Vereinsmitglieder bekleidet mit Shorts und ähnlichem.
Es war der heißeste Tag des Jahres.

Wir haben uns nur schnell ne Wurst geholt und sind wieder zurück zu unserem Wohnwagen.
Als einzige Nackte kamen wir uns dort reichlich blöd vor.


So ist ein Sommerfest natürlich voll daneben geraten, um Werbung für einen FKK-Verein zu machen. Wozu ist denn der Verein überhaupt auf den Campingplatz gegangen? Da hätte er lieber auf dem Vereinsplatz ein Sommerfest veranstalten sollen und Leute vom Campingplatz dazu einladen, aber dann bitteschön auch nackt ein gutes Beispiel zu geben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1453
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 52

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 18. Jul 2017, 14:52

Campingliesel hat geschrieben:Wozu ist denn der Verein überhaupt auf den Campingplatz gegangen? Da hätte er lieber auf dem Vereinsplatz ein Sommerfest veranstalten sollen ....

Das ist ein Verein aus Wilhelmshaven:

http://dfk.org/fkk/vereine/adressen_ver ... lfdnr=3031

Der hat kein eigenes Gelände, sondern gibt als Adresse folgendes an
"Geländeadresse: Saisonplatz April bis Okt.: Straat över't Diek 1, 26434 Hooksiel"

Dies ist die Adresse des FKK Campingplatzes in Hooksiel.
Also voll daneben, auf dem "eigenen Vereinsgelände" bekleidet ein Sommerfest zu feiern.

Online
 
Beiträge: 873
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Campingliesel » Di 18. Jul 2017, 15:23

ostfriesenpaar hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Wozu ist denn der Verein überhaupt auf den Campingplatz gegangen? Da hätte er lieber auf dem Vereinsplatz ein Sommerfest veranstalten sollen ....

Das ist ein Verein aus Wilhelmshaven:

http://dfk.org/fkk/vereine/adressen_ver ... lfdnr=3031

Der hat kein eigenes Gelände, sondern gibt als Adresse folgendes an
"Geländeadresse: Saisonplatz April bis Okt.: Straat över't Diek 1, 26434 Hooksiel"

Dies ist die Adresse des FKK Campingplatzes in Hooksiel.
Also voll daneben, auf dem "eigenen Vereinsgelände" bekleidet ein Sommerfest zu feiern.


Na, das ist aber wirklich Pech! Aber auch auf einem FKKCampingplatz sollte man doch nackt feiern können. Verstehe ich nicht.

 
Beiträge: 2
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von BOeineNackte » Fr 21. Jul 2017, 01:35

Zett hat geschrieben:Stell ich mir grad mal so vor: Eine Wanderung mit 10 Runden immer um die gleiche Stelle.


Ich nutze auf unserem Gelände im Wald eine 700m-Runde. es ist also länger aös eine Sportplatzrunde und ist wirklich cross. Ich mag dir nicht erzählen, wieviel Runden ich schon auf Sportplätzen zurückgelegt habe. Ich suchte nach einer Möglichkeit für einen schönen Spazierweg. Es ist wirklich ein reizvolle Strecke und könnte eine Bereicherung sein. Er liegt nur außerhalb des Sichtschutzes und müsste an manchen Stellen noch gangbarer gemacht werden. Ich werde die Idee zumindest einbringen. Es wäre ein kleiner Schritt aus der Umzäunung.
Ich habe inzwischen begonnen, meine Läufe weiter nach draußen zu erweitern. Die Wegstrecken sind einfacher aber eben öffentlich.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1290
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 61

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Bummler » Fr 21. Jul 2017, 08:20

BOeineNackte hat geschrieben:
Ich nutze auf unserem Gelände im Wald eine 700m-Runde.


Meine Standardrunde ist auch nicht länger. Dann gibt es noch zwei Alternativrouten, aber mehr brauche ich auch nicht.
Die Hauptsache ist doch das man sich bewegen kann und den Kopf frei bekommt.
Ich habe ja im Keller auch einen Crosstrainer und so was. Für schlechtes Wetter. Aber besser ist es schon draußen.
Außerdem gibt es da immer wieder auch etwas zu sehen, Veränderungen in der Natur, andere Menschen z.B. Bauern die sich um ihre Felder und Tiere kümmern und so weiter.

Aber auch wenn man "nur" eine Sportplatzrunde hätte, wäre doch auch da die Kontrolle der persönlichen Konstitution nützlich. Es ist ja nicht jeder Tag gleich und die Rundenzeiten oder der Puls sind dann Indikatoren für das persönliche Befinden.

Schöner ist es natürlich, wenn man mit einem Partner oder einer Gruppe laufen könnte. Im Verein doch sicher möglich.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2078
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen

Beitrag von Zett » Fr 21. Jul 2017, 15:35

@BOeineNackte
Erzähle uns, wie man (im FKK-Verein?) darauf reagiert hat, wenn Du den Vorschlag gemacht hast! Ich befürchte, es wird Widerstand geben wegen dem Image.

Inwieweit müsste der Weg denn "gangbar" gemacht werden? Ich laufe über die holprigsten Wiesen. Fein geglättete Wege sind nicht nur eintönig, sondern auch nicht so gut für die Füße (außer man setzt beim Laufen ohnehin auf den Fersen auf).

Vorherige

Zurück zu FKK Vereine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast