Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 07:55

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4403
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 60

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Zett » Sa 14. Dez 2019, 22:47

guenni hat geschrieben:@tim,

aber ist ist interessant, wie zett sich mit seiner ddr-sozialisation zu den aufgaben des "staates" äußert. eine denke, die hier nicht selten ist.

Besonders interessant ist, dass Du Dich so gut wie nie mit einer eigenen Meinung (außer, dass Du bestimmte Forenteilnehmer sinngemäß Scheiße findest) äußerst. Du kannst nur stänkern und andere in den Dreck ziehen - leider mit viel zu viel Duldung der normalen Forenteilnehmer.

Ich weiß nicht, was es mit einer DDR-Sozialisation zu tun hat, wenn ich äußere, dass in einem demokratischen Land der Staat dafür Sorge zu tragen hat, dass die Bedürfnisse der Mehrheit geschützt werden? Dazu hast Du Dich - wie immer - nicht geäußert.

Hängt das so leidenschaftliche »Andere-in-den-Dreck-Ziehen« mit Deiner Bundesdeutschen Sozialisation zusammen?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4189
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von guenni » Sa 14. Dez 2019, 22:52

wieso steigt hier immer wieder der unfrieden, wenn zett auf der bildfläche erscheint?

 
Beiträge: 2854
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Tim007 » Sa 14. Dez 2019, 23:48

Zett hat geschrieben:Ich weiß nicht, was es mit einer DDR-Sozialisation zu tun hat, wenn ich äußere, dass in einem demokratischen Land der Staat dafür Sorge zu tragen hat, dass die Bedürfnisse der Mehrheit geschützt werden?


Guenni, er weiß es nicht besser.
Er ist darauf getrimmt worden, von kleinauf, und schafft es auch nach dreißig Jahren nicht, diese Prägung auf Richtigkeit hin abzuklopfen.

Die Bedürfnisse der Mehrheit müssen in der Regel nicht geschützt werden. Vielmehr beweist sich die Qualität einer Gesellschaft, wie sie mit Minderheiten umgeht. Minderheitenschutz soll in Deutschland vor allem durch den Gleichbehandlungs- und den Anti-Diskriminierungsgrundsatz gewährleistet sein, Art. 3 GG.

Zusätzlich werden isb. Minderheiten durch die Freiheitsrechte geschützt, etwa die Meinungs- und Religionsfreiheit, das Erziehungsrecht der Eltern oder das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung..., beschränkt natürlich durch andere Grundrechte. Du weißt das natürlich.

Da Zett dermaßen verbohrt ist, wird er diese Hinweise natürlich ebenfalls als persönliche Angriffe auf seine Person ansehen. Das ist nicht zu ändern, aber letztlich auch ohne Relevanz.

 
Beiträge: 6583
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Campingliesel » Sa 14. Dez 2019, 23:52

guenni hat geschrieben:wieso steigt hier immer wieder der unfrieden, wenn zett auf der bildfläche erscheint?


Weil eben alle zu diesem Unfrieden beitragen, die Zetts Lebensphilosophie weder verstehen noch tolerieren noch akzeptieren wollen und meinen, ihn deswegen dauernd fertig machen zu müssen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4189
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von guenni » So 15. Dez 2019, 00:01

Tim007 hat geschrieben:Vielmehr beweist sich die Qualität einer Gesellschaft, wie sie mit Minderheiten umgeht. .


die in der ddr ja sehr schlechte chancen hatten. nur die staatlich verordnete mehrheit zählte.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1086
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage
Alter: 66

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Seelöwe » So 15. Dez 2019, 00:22

Zett hat geschrieben:...der Staat dafür Sorge zu tragen hat, dass die Bedürfnisse der Mehrheit ....


Was ist denn der Staat deiner Meinung nach? Demokratie, Republik sind ja offensichtlich Fremdwörter für dich?
Na gut, sind sie ja auch, aber ich helfe gerne bei der Übersetzung, wenn wirklich nötig.
Was der Staat ist, bestimmen WIR! So funktioniert erfreulicherweise Demokratie, und das sollten wir schätzen und verteidigen gegen alle Idioten (im Altgriechischen Sinn), Egomanen / Egozentriker und Asozialen.

Grüße vom Seelöwen

 
Beiträge: 402
Registriert: 21.07.2009
Wohnort: Potsdam

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von efkaka » So 15. Dez 2019, 01:04

Ich dachte es ist einfach Mal Ruhe ...........? Nein guenni kippt immer wieder Öl ins Feuer . Der kleine von der Seite halt .
Es gibt Leute die in einem anderen System groß geworden sind und warum wird da immer der "Finger " in diese Wunde gelegt ? Das manche Sicht und Denkweisen anders sind ist doch auch nach 25 Jahren voll klar . Oder sollte das von Null auf Voll sein ? Viele Menschen aus Westdeutschland kennen ihre dazu gewonnene " Heimat " gar nicht . Da gibt es so viele Defizite, nicht Wissen , weil einfach kein Interesse vorhanden ist oder war . Eine Frau aus Süddeutschland wollte mir die Staatsflagge erklären , das Schwarz für CDU ist , Rot für SPD und Gelb für FDP . Ich glaube die sind nicht ein Funken Wissen in ihrem eigenen Umfeld weiter . Die wissen ihren Namen , weiter nichts . Das ist so etwas von traurig . Man kann es so stehen lassen , vielleicht macht es die Jugend besser ? Doch darauf kann man nicht setzen , weil die noch blöder sind und Internet via Smartphone angesagt ist . Städtenamen ? Vielleicht Berlin , da können einige was anfangen.

Lasst doch einfach die Oberlehrer -Masche . Wie wären Menschen wenn sich die Geschichte anders verhalten hätte ????Ein Krieg ein Volk verschiedene Besatzer und jetzt zwei Völker ? Das braucht doch Zeit oder nicht ? Ein wenig Respekt bitte an alle .
Vesele Vanoce . Fröhliche Weihnachten .

 
Beiträge: 402
Registriert: 21.07.2009
Wohnort: Potsdam

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von efkaka » So 15. Dez 2019, 01:20

Eines muß ich vor dem Bett los werden Fkk geht mir jetzt echt am Arsch vorbei . Sauna , Therme aus . Und ich hatte mit so einem Wessi so tolle nackte Erlebnisse in Potsdam und Berlin .

@ Bummler
Treffen in Ludi ?

 
Beiträge: 4334
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Eule » So 15. Dez 2019, 01:38

@ efkaka
Und ich hatte mit so einem Wessi so tolle nackte Erlebnisse in Potsdam und Berlin .
Sind diese für dieses Forum erzählungsfähig?

 
Beiträge: 2854
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Darf Nacktheit auch Provokation sein?

Beitrag von Tim007 » So 15. Dez 2019, 13:49

Eule hat geschrieben:@ efkaka
Und ich hatte mit so einem Wessi so tolle nackte Erlebnisse in Potsdam und Berlin .
Sind diese für dieses Forum erzählungsfähig?


Wenn nicht, interessiert es uns natürlich doppelt. :-)

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste