Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 12:27

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

NacktFotografie Plätze

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 03.09.2008
Wohnort: Mitten in der Pampa
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Beitrag von holgi-w » Do 9. Apr 2015, 10:27

mayorka hat geschrieben:Kommt ja auch ein wenig drauf an, wo man sich fotografieren lassen möchte (...)


Und auf das "wie"... ;)

Meine Frau und ich halten es auch so wie von mayorka beschrieben.
Leichtes Equipment für spontane Aufnahmen ist immer dabei wenn wir unterwegs sind. Schließlich weiss man nie, welche Überraschungen hinter der nächsten Ecke warten.

Ist eine Location in unseren Augen für mehr als nur ein paar Schnappschüsse geeignet muss halt ausbaldovert werden ob man mit Publikum zu rechnen hat oder nicht.

Und: Wer für Fotosessions geignete Plätze kennt sollte sie lieber für sich behalten oder maximal per PN weitergeben. Werden sie z. B. hier (das geht jetzt nicht gegen die User von FKK-Freunde - nicht dass das jetzt jemand falsch interpretiert...) veröffentlicht ist man dort mit Sicherheit nicht mehr ungestört.

 
Beiträge: 15
Registriert: 08.04.2015
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: fragt gerne per PN
Alter: 53

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von FKK-Neuling » Do 9. Apr 2015, 10:49

mayorka hat geschrieben:Ich würde Euch raten einfach mal in Eurem Umkreis loszuziehen, dorthin wo Ihr eine lohnenswerte Ecke vermutet, "leichtes" Fotoequipment für ein paar Testaufnahmen mitnehmen - so kommt man der Sache näher. Man entdeckt wirklich viele Sachen zu Fuß oder per Rad.


Ich kann Mayorka nur rechtgeben. Weil ich ganz viel wandere und sehr aufmerksam durch die Welt gehe, finde ich überall passende Locations. Ich habe fast immer eine kleine Kamera bei mir.

 
Beiträge: 2399
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von Eule » Fr 10. Apr 2015, 01:30

@ Nacktigel
man muß es nur als 'Kunst' deklarieren, dann kann man überall Nachtfotosessions abhalten
Dieser deiner Meinung kann ich nicht beitreten. Um aus einem Nacktbild ein Kunstwerk zu machen, erfordert dieses wirklich mehr als die Erklärung, dass das Foto für die Kunst gemacht würde.

@ PaarHi
Das Problem ist ganz einfach das wenn sich einer gestört fühlt kommt die Polizei und es gibt ärger sowas muss ja auch nicht sein :)
Diesen Ärger kann man vermeiden, wenn man mit den Leuten vorher spricht. Bei den Zufallsbegegnungen dürfte es keinen Ärger geben, wenn der Ort an sich unproblematisch ist oder die entsprechenden Genehmigungen vorher eingeholt wurden.

@ holgi-w
Ist eine Location in unseren Augen für mehr als nur ein paar Schnappschüsse geeignet muss halt ausbaldovert werden ob man mit Publikum zu rechnen hat oder nicht.
Man darf auch von der Location Aufnahmen ohne Modell machen und dieses dann später ins Bild hinein montieren. Aber diese Montage muss gekonnt sein; es gibt viele "Fallen" zu umgehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 03.09.2008
Wohnort: Mitten in der Pampa
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Beitrag von holgi-w » Fr 10. Apr 2015, 10:31

Eule hat geschrieben:@ Nacktigel
(...) Dieser deiner Meinung kann ich nicht beitreten. Um aus einem Nacktbild ein Kunstwerk zu machen, erfordert dieses wirklich mehr als die Erklärung, dass das Foto für die Kunst gemacht würde.

Nö. Denn hier handelt es sich ausschließlich um deine eigene, persönliche Meinung. Und die ist in keiner Weise maßgeblich.
"Kunst" liegt immer im Auge des Betrachters. Für den einen ist es nicht nachvollziehbar, warum man fünf Kilo Butter unter die Decke eines Raumes klatscht und eine dreckige Badewanne ist halt eine dreckige Badewanne. Hat man aus Sicht eines "normal" (was ist schon normal...) denkenden/empfindenden Menschen aber leicht einen an der Waffel und heisst dann auch noch Joseph Beuys ist das Kunst und wird von tausenden bejubelt. Als alternatives Beispiel nenne ich mal Otmar Alt. Was der so fabriziert schaffte meine Tochter bereits im Kindergartenalter. Hat keinen interessiert. Schafft man das aber noch wenn man 50 Jahre älter ist ist das Kunst. Warum auch immer.
Wenn Nacktigel seine Fotos also als Kunst deklariert ist das durchaus legitim. Sie muss genauso wenig als Kunst anerkannt werden wie ich Joseph Beuys und Otmar Alt nicht als Künstler anerkenne.

Eule hat geschrieben:Man darf auch von der Location Aufnahmen ohne Modell machen und dieses dann später ins Bild hinein montieren. (...)

Könnte man.
Ich/wir erstellen aber authentische Fotos und keine Phantasiegebilde, die am PC mit Photoshop o. ä. entstanden sind. Was würde es mir bringen wenn ich ein Bild habe und dann denke "so in etwa hättest du da aussehen können"? Empfinde ich als glatten Fall von Selbstverarschung.
Andererseits wäre dieses Photoshopgebilde dann ja schon wieder Kunst... ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 95
Registriert: 11.03.2015
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: Paar
Skype: funcouple36
Alter: 41

Re:

Beitrag von PaarHi » Fr 10. Apr 2015, 16:18

holgi-w hat geschrieben:
mayorka hat geschrieben:Kommt ja auch ein wenig drauf an, wo man sich fotografieren lassen möchte (...)


Und auf das "wie"... ;)

Meine Frau und ich halten es auch so wie von mayorka beschrieben.
Leichtes Equipment für spontane Aufnahmen ist immer dabei wenn wir unterwegs sind. Schließlich weiss man nie, welche Überraschungen hinter der nächsten Ecke warten.

Ist eine Location in unseren Augen für mehr als nur ein paar Schnappschüsse geeignet muss halt ausbaldovert werden ob man mit Publikum zu rechnen hat oder nicht.

Und: Wer für Fotosessions geignete Plätze kennt sollte sie lieber für sich behalten oder maximal per PN weitergeben. Werden sie z. B. hier (das geht jetzt nicht gegen die User von FKK-Freunde - nicht dass das jetzt jemand falsch interpretiert...) veröffentlicht ist man dort mit Sicherheit nicht mehr ungestört.



Och per PN ist das auch ok *lach*

Naja mehr als fragen kann man ja nicht ist ja nichts schlimmes :)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2013
Wohnort: In der nähe von Hannover
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: ja habe ich
Alter: 44

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von Langer » So 12. Apr 2015, 20:11

hi ich war am Freitag das erstemal für dieses jahr Nackt draußen und konnte auch auch ein paar schnelle Fotosvon mir machen, das ganze hat vielleicht 15 min gedauert und es waren viele Spaziergänger unterwegs, aber ich hatte ein gutes plätzchen erwischt.
Was ich damit nur sagen will ist, das es auch ohnen großen Aufwand möglich ist paar schöne Fotos zu machen.

Wer mir über PN schreib dem kann ich die auch mal zuschicken ;-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2156
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von guenni » So 12. Apr 2015, 21:37

was schön ist liegt natürlich im auge des betrachters. für gute fotos und nicht nur das knipsen des nacktseins benötigt man einfach etwas zeit. das fotomodell muss sich mit der situation arrangieren und in eine entspannte stimmung kommen, um kunstvolle aktdarstellungen bieten zu können. das geht nicht mal ebenso und mit der gefahr gestört zu werden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 95
Registriert: 11.03.2015
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: Paar
Skype: funcouple36
Alter: 41

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von PaarHi » Mo 13. Apr 2015, 14:33

Uns geht es auch nicht um Sefies oder schnelle Fotos sondern um wirklich gute Bilder zu machen :)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1467
Registriert: 22.08.2014
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 41

NacktFotografie Plätze

Beitrag von Fkk-Igel » So 19. Apr 2015, 09:44

guenni hat geschrieben:… das fotomodell muss sich mit der situation arrangieren und in eine entspannte stimmung kommen, um kunstvolle aktdarstellungen bieten zu können. das geht nicht mal ebenso und mit der gefahr gestört zu werden.

das möchte ich bestreiten; habe schon Akt-Photoshootings am Strand von Maspalomas und im Englischen Garten erlebt - nicht am eigenen Leib, sondern als zufälliger Beobachter - und das ging trotz vielfältiger potentieller Störfaktoren

 

Re: NacktFotografie Plätze

Beitrag von BeateZ » So 19. Apr 2015, 13:11

Fkk-Igel hat geschrieben:
guenni hat geschrieben:… das fotomodell muss sich mit der situation arrangieren und in eine entspannte stimmung kommen, um kunstvolle aktdarstellungen bieten zu können. das geht nicht mal ebenso und mit der gefahr gestört zu werden.

das möchte ich bestreiten; habe schon Akt-Photoshootings am Strand von Maspalomas und im Englischen Garten erlebt - nicht am eigenen Leib, sondern als zufälliger Beobachter - und das ging trotz vielfältiger potentieller Störfaktoren
Und ich am gut besuchten Textilbadestrand, sogar mit nacktem Fotograf. Der und sein Modell waren cool, und die anderen Leute waren auch cool. Niemand von den paarhundert Leuten wurde dadurch gestört.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andy86, riedfritz und 7 Gäste