Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 17:22

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Zett » So 24. Mai 2015, 15:14

@Friedjof
Es würde mich freuen, mehr über die Art und Weise sowie über die Erfahrungen damit zu erfahren, wie Du seit Kindesbeinen einen ähnlichen Sport betreibst.

 

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Friedjof » So 24. Mai 2015, 16:06

Da gibt es eigentlich gar nicht so viel zu berichten. Eigentlich ist es auch keine spezielle Sportart die ich von Kindesbeinen an betreibe. Ich würde es als schlicht als Ganzjahres- (Nackt)joggen oder (Nackt)wandern bezeichnen.
Meine Eltern waren zeitlebens sehr naturverbunden und sehr viel mit uns Kindern in der Natur unterwegs. Ich wuchs im ländlichen Raum auf. Ein öffentliches Schwimmbad gab es weit und breit nicht. Dafür gab es aber in der Nähe einen Natursee und auch die Ostsee war nicht weit. Zu "unserem" See ging es schon von zu Hause aus stets nackt. Notwendige Utensilien wie Handtuch, Decke und etwas zu trinken hatten wir im Rucksack dabei.
Auch im Winter zog es uns regelmäßig zum See, nackt natürlich. Nun muss ich allerdings gestehen, dass der See von unserem Haus keinen Kilometer entfernt lag. Wenn die Eisdecke auf dem See nicht allzu dick war oder unser Vater mit der Kettensäge ein Loch hineingesägt hatte gingen wir auch schon mal bei Minusgraden "baden". Das Baden beschränkte sich dann allerdings nur auf einige Sekunden. Anschließend wurde sich gründlich trockengerubbelt und ein mitgebrachter Jogginganzug für den Heimweg angezogen.
Im Sommer waren wir viel an der Ostsee. Was heißt da waren; wir sind es auch heute noch! Gelaufen wurde und wird regelmäßig, entweder zuhause zum See mit einem kurzem Bad und dann wieder heimwärts oder am Ostseestrand. Nacktheit ist dabei nach Möglichkeit eine Selbstverständlichkeit.

Heute ist nur das nackte Laufen in freier Natur nur nicht mehr ganz so einfach. Die Landschaft hat sich verändert. Den Weg, den wir früher einmal nackt zum See liefen gibt es teilweise nicht mehr. Es ist eine Siedlung entstanden. Und nackend auf der Landstraße zu laufen ist nicht so mein Ding. Der See ist auch nicht mehr das, was er mal war. Regelmäßig sind Sportfischer da, die den Krieg mit Badegästen, egal ob nackt oder angezogen, suchen. Aber es bleibt ja noch der schöne Ostseestrand. Da wird, um es mit Zetts Worten zu sagen, "geneigelt", wann immer es geht.

Wahrscheinlich wirst du nun aber sagen, dass schlichtes nacktes Laufen in der Natur kein echtes Neigeln (gem. deiner Definition) ist. Denn dann wäre ja neigeln nichts anderes joggen. Ich glaube, ich habe auch den Unterschied noch nicht richtig begriffen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Zett » So 24. Mai 2015, 18:50

@Friedjof
Beneidenswert Eure Lage, mit dem dicken Wermutstropfen, dass sich so viel zum Negativen verändert hat.

Ob es nun mehr oder weniger "echtes" Neigeln ist - das finde ich echt nicht entscheidend. Es ist einfach phantastisch, wenn sich Menschen so sportlich mit der Natur verbinden. Ich habe ja dem Kind nur einen Namen gegeben, um nicht ständig all die Unterschiede zum üblichen Joggen erklären zu müssen. Beim normal üblichen Joggen wird geschwitzt, meist auf den Fersen gelandet, recht große Schritte gemacht, in Schuhen gelaufen, meist die Schultern sehr steif gehalten, Nacktheit ist verpönt. Also doch einige Dinge, die nicht typisch für meinen Sport sind - und wohl auch nicht für den, den Ihr da so gemacht habt/macht.
Es ist mir erst nach Jahren klar geworden, welche gesundheitlichen Vorzüge dieses spezielle Laufen hat. Und dass ein Sport nur etwas taugt, wenn er so angenehm ist, dass er auch lange gemacht wird, ist dabei auch wichtig.

 
Beiträge: 2470
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Eule » Mo 25. Mai 2015, 00:55

@ Zett
Es ist schön für dich, dass du einen Jünger gewonnen hast. Du stehst also nicht mehr alleine auf der weiten Flur.

Deine Theorie, deine Bewertung der anderen Sportarten, insbesondere die des Schwimmens und die Beschreibung deiner sportlichen Tätigkeiten sind unvollständig und fehlerhaft. Was genau verstehst du unter Vorderfußlaufen? Soll dieses bedeuten, dass die Ferse den Boden nicht berührt? Wenn dem so ist, wie dieses deine Beschreibung so ergibt, dann läufst du anatomisch falsch und schadest deiner Gesundheit.

Es stimmt, beim Schwitzen verliert der Körper Salz. Diesen Salzverlust kannst du ohne Probleme leicht ersetzen und somit stellt dieser Salzverlust kein gesundheitliches Risiko dar. Beim Joggen wirst du das Schwitzen nicht verhindern können, weil das Schwitzen eine gesunde und natürliche Abkühlreaktion des Körpers darstellt. Wenn du nun diese Abkühlreaktion des Körpers verhindern willst, dann darfst du deinen Körper nicht soweit erhitzen, dass dieser der Kühlung bedarf. Die Bewegung beim Joggen produziert jedoch Prozesswärme. Diese Prozesswärme kannst du nur verhindern, in dem du dich nicht bewegst oder stets deutlich unter deinem Leistungsniveau bleibst. Dieses würde aus gesundheitlicher Sicht nichts bringen.

Nackt ist nackt und nicht leicht bekleidet. Entweder bist du beim Nackt-Eis-Joggen nackt oder es ist eben kein Nackt-Eis-Joggen. Bist du nicht nackt, dann ist es nur ein Eis-Joggen.

Eis-Joggen wäre ein Joggen auf dem oder im Eis. Eis bildet sich erst ab einer Temperar <0° C. Auf das Joggen übertragen würde dieses bedeuten, ein Joggen bei einer Lufttemperatur von <0° C wäre ein Eisjoggen.

Somit habe ich dir nochmals belegt, dass der von dir gewählte Begriff des Nackt-Eis-Joggens nicht das erfüllt, was du mit diesem Namen ausdrücken willst. Ändere den Namen von Nackt-Eis-Joggen in z.B. Joggen mit besonderem Kältereiz. Dann wärst du, zumindest was den Namen angeht, aus dem Schneider.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 137
Registriert: 10.11.2008
Wohnort: Detmold
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage
Alter: 54

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von knipser » Mo 25. Mai 2015, 06:40

Es gibt soooo viele Haare auf der Welt. Wenn die keiner spalten würde, dann säßen wir alle ganz schön in der Tinte, stimmts? Also macht ruhig weiter so.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Zett » Mo 25. Mai 2015, 07:25

@Eule
Du hast in höchst aggressiver Weise bewiesen, dass es Dir einzig und allein um die Schädigung meines Ansehens geht. Wenn Du jetzt - als Reaktion darauf, dass sich jemand zu Wort meldet, der einen sehr ähnlichen Sport betreibt - wieder in einem Ton schreibst, der suggeriert, Du würdest Dich ernsthaft mit den Inhalt beschäftigen, nehme ich Dir das nicht ab.

Es ist für Dich nicht "schön", dass sich jemand zu diesem Sport gemeldet hat, es ist für Dich eine Katastrophe.

Es ist kein "Jünger" von mir, er macht das schon viel länger als ich.

Deine Theorie vom Begriff »nackt« ist bekanntermaßen falsch (siehe Wikipedia).

»Vorderfußlaufen« muss nicht auseinandergepflückt werden, es ist ein im Laufsport allgemein bekannter Begriff.

Ob der Salzverlust (welche Salze werden tatsächlich alle ausgeschieden) vollständig einfach ersetzt werden kann (welche Salze nehmen wir in der Regel auf, welche in der Regel ungenügend), weiß ich nicht, ein Wasserverlust während des Laufens ist ungesund - und unangenehm.

Beim Neigeln habe ich die letzten 8 Jahre nicht geschwitzt (weder im Winter noch im Sommer). Da muss nicht einer wie Du kommen und mir erzählen, Schwitzen sei beim Rennen nicht zu verhindern.

Eistee muss man nicht mit Eis trinken, Eisbader beginnen ihre Abhärtung im Oktober-November, wenn noch lange kein Eis in Sicht ist. Wie lange willst Du diesen Unsinn noch wiederholen, dass man zum Eisjoggen Eis unter den Füßen benötige?

Auch wenn Du all Deine Haarspaltereien - wie es knisper richtig genannt hat - tausendfach wiederholst, wird daraus nichts Sinnvolles, merkst Du das nicht selber irgendwann?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Zett » Mo 25. Mai 2015, 07:42

@Friedjof
Für Dich ist Dein Sport - wenn Du ihn überhaupt bisher als Sport gesehen hast - wahrscheinlich einfach etwas völlig selbstverständliches. Da ich im Wesen (nicht von berufswegen) Wissenschaftler bin - auch wegen meines 7jährigen Hochschulstudiums als Gesellschaftsforscher (Soziologie) - mache ich mir automatisch umfangreichere Gedanken. Dadurch bin ich im Laufe meiner sportlichen Aktivitäten darauf gestoßen, dass dieser Sport auch sehr große gesellschaftliche Bedeutung hat, nämlich, weil er im Vergleich zu anderen Sportarten - wie im Thread anfangs beschrieben - enorme gesundheitliche Vorteile hat und gleichzeitig von fast allen Menschen durchgeführt werden kann.

Deshalb gebe ich auch gern mein Wissen weiter, so dass sich mehr Menschen für diese neu optimierte Form eines vergessenen Sports begeistern können.

Was mich noch interessieren würde: Ward oder seid Ihr die einzige Familie in Eurem Ort, die so oder ähnlich Sport machten/machen oder machen es doch mehrere bei Euch?
An welchen Stellen weicht Dein Sport von meinem ab und aus welchem Grund machst Du es anders?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2481
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von guenni » Mo 25. Mai 2015, 11:22

Zett hat geschrieben:Da ich im Wesen (nicht von berufswegen) Wissenschaftler bin - auch wegen meines 7jährigen Hochschulstudiums als Gesellschaftsforscher (Soziologie) -


das war aber ganz schön lang.

 
Beiträge: 761
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von riedfritz » Mo 25. Mai 2015, 12:07

auch wegen meines 7jährigen Hochschulstudiums als Gesellschaftsforscher (Soziologie) -
Jetzt ist mir auch klar, woher, wie bei allen Geisteswissenschaftlern, deine unpräzise Ausdrucksweise kommt!


Viele Grüße,

Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3242
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: nacktes Eisjoggen-Gesundungslaufen (neigeln), ganzjährig

Beitrag von Zett » Mo 25. Mai 2015, 14:13

Ich behalte mir vor, auf sinnlose, stänkernde Beiträge nicht zu antworten.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste