Aktuelle Zeit: Mo 17. Dez 2018, 03:38

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 759
Registriert: 06.05.2015
Wohnort: Kroatien
Geschlecht: Paar
Skype: Ist off
Alter: 44

Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von Cronewcleus » Di 14. Mär 2017, 18:48

Ich bitte um Tips. Danke! :-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 14. Mär 2017, 19:10

Hast Du nicht kürzlich erst geheiratet?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2158
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von hajo » Di 14. Mär 2017, 19:25

Meinst du das Ernst?

Du kannst niemanden "überzeugen".
Erst Recht nicht (d)eine Frau.
Nacktsein ist keine politische Richtung oder Religion, bei denen man "glauben" darf (oder will), was andere einem oktroyieren.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es nur eine(!) Möglichkeit gibt:
Man will zusammen leben und weiß vorher um die Angelegenheiten, die dem jeweils anderen wichtig sind.
Falls man sich mit dessen Lebensweise arrangieren möchte - sehr praktisch, wenn die Beziehung einige Jahre halten soll - , dann tut man es.
Man kann auch dem Partner zu Liebe(!) das ein oder andere mitmachen. Vor allem, wenn man weiß, wie wichtig ihm oder ihr eine bestimmte Art sein Leben zu verbringen ist.

Ich habe in meinem Leben mit drei Frauen zusammen gelebt.
Die erste Beziehung hielt 12 Jahre, die zweite 10 Jahre und meine jetzige und sicherlich letzte besteht seit 23 Jahren.
Alle Beziehungen schlossen die gemeinsame Nacktheit zu Hause und im Urlaub mit ein. Keine Partnerin hab ich zu überzeugen versucht oder "musste" sie gar überzeugen. Bevor wir beschlossen, es miteinander zu versuchen, war meine Lebensweise klar. Ich hab nie versucht, diese Lebensweise einzufordern. Aber es erschien selbstverständlich.
Es war einfach so, dass wir nackt waren, wenn uns danach war. Also regelmäßig zu Hause, im Garten, im Wohnzimmer, vor dem Fernseher..., immer im Urlaub (mit Ausnahmen). Wir haben wirklich nie darüber diskutiert, ob es denn ein Nackturlaub sein sollte. Das war selbstverständlich.

Meine bescheidene Meinung:
Entweder man weiß, was man gemeinsam will und man lernt von einander - eine Notwendigkeit für länger angelegte Partnerschaften...
... tja oder?

Ich weiß es nicht.

Ich weiß jedoch:
Ich wäre nie ein Beziehung eingegangen, der ich wesentliche Teile meiner Lebensweise hätte opfern müssen.
Ich bin auch nie eine Beziehung eingegangen, in der nicht ausführliche Gespräche, Kurzurlaube etc. den Weg zur Gemeinsamkeit angebahnt hätten.










------------------
Für die Interpretationwütigen:

Ich bin als ziemlich rücksichtsvoll bekannt.
Bei denen, die mit persönlich lange kennen...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 14. Mär 2017, 19:37

hajo hat geschrieben:Ich wäre nie ein Beziehung eingegangen, der ich wesentliche Teile meiner Lebensweise hätte opfern müssen.

Genau deshalb habe ich gefragt, ob Cronewcleus erst kürzlich geheiratet hat.
"Augen auf bei der Partnerwahl" :)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1036
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Kanton AR
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von Puistola » Di 14. Mär 2017, 19:38

Cronewcleus hat geschrieben:Ich bitte um Tips. Danke! :-)


Lass es einfach.
Puistola

 

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von hwk » Di 14. Mär 2017, 20:16

schlag sie!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2771
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von guenni » Di 14. Mär 2017, 20:57

Cronewcleus hat geschrieben:Ich bitte um Tips. Danke! :-)



warum ist deine frau nicht gerne nackt? hast du irgendwann schon mal mit ihr darüber gesprochen?

ein tipp: zu nichts zwingen oder überreden wollen (gilt nicht nur für fkk).

lebe dein nacktsein vor, ich hoffe sie kann das ertragen, und vielleicht macht sie ja mal bei passender gelegenheit mit und findet langsam gefallen daran.
und wenn nicht, dann eben nicht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 153
Registriert: 23.12.2016

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von nacktKULTUR.org » Di 14. Mär 2017, 21:32

Cronewcleus hat geschrieben:Ich bitte um Tips. Danke! :-)

Wie ich hier sehe, bist Du seit 31.12.2016 verheiratet. Von FKK - also der Freikörperkultur - kann man niemanden „überzeugen“. Das Ja zur FKK ergibt sich von selbst, wenn man das geeignete Menschenbild hat, welches den freien Umgang mit anderen nackten Menschen gestattet. Dafür geeignet ist das Menschenbild dann, wenn man den anderen Menschen nicht auf seine Körperlichkeit (sexuelle Reize etc.) reduziert, sondern ihn als Ganzes in seiner Persönlichkeit achtet.

Das Gegenteil von diesem Menschenbild kann man sehr schön (oder auch weniger schön) in diesem Forum beobachten:
  • Männer, die sich hier als 16-jähriges Girl vorstellen, mit einem Avatar, den sie irgendwo aus dem Internet geklaubt haben.
  • Leute, die nach vielen Monaten einen Wilkommensgruß schreiben, auf ein Posting hin, das vorgibt, von einer junge Frau geschrieben worden zu sein.
  • Das Gezappel, das unter den Herren der Schöpfung anhebt, sobald sich eine Frau zu Wort meldet, sei „sie“ nun echt oder falsch.
  • Herren, die sich hier mit einem Avatarbild eintragen, auf welchem man nebst dem Gemächte im Vordergrund allenfalls noch einen fetten Schmerbauch erkennen kann.
  • Herren, die mit anderen Herren - oder auch Frauen - sich zum Skype-Chat verabreden. Mit einer Kamera, die vermutlich den Bereich unterhalb der Gürtellinie fokussiert.
  • Leute, die Mitmenschen zum Kaffee einladen, deren vermutllich einzige (Interessen-)Gemeinsamkeit in der Entblößung des Körpers besteht.
Nochmals, ganz klar zum Mitschreiben: Das hat alles nichts mit der Freikörper- oder genauer: Nacktkultur zu tun. Da ist der mißbräuchlich im Rotlicht-Milieu verwendete „FKK“-Begriff schon näher dran.

Deshalb: Ich kann nur zusammen mit Puistola raten: Lass es sein! Da gibt es nichts zu überzeugen.

In dem Moment, wenn Dein Menschenbild zusammen mit dem Deiner Frau übereinstimmend die von der Sexualität unabhängige Nacktheit als Selbstverständlichkeit erachtet, ist das Problem gelöst. Der Schlüssel dazu ist die Achtsamkeit gegenüber dem Mitmenschen, die dessen Persönlichkeit anstatt des Körpers in den Mittelpunkt stellt.

nK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 14. Mär 2017, 22:03

Gut formuliert @'nacktKULTUR.org' :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3335
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Wie kann ich meine Frau von FKK überzeugen?

Beitrag von Zett » Di 14. Mär 2017, 23:26

Cronewcleus hat geschrieben:Ich bitte um Tips. Danke! :-)
Lass Dich von dem dummen Gequatschte nicht entmutigen! Man kann jeden zu alles überzeugen! Und zum FKK gleich recht! Du brauchst nur gute Argumente und musst wissen, welche Argumente ihrer Meinung nach entgegenstehen.
Ist das ein Anfang?

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste