Aktuelle Zeit: So 19. Aug 2018, 17:25

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 408
Registriert: 27.04.2007

Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von Calcit » Di 16. Jan 2018, 19:46

Die Stadtverwaltung von Calgary, Alberta, Kanada, ist vor Gewaltandrohungen von Vertretern des "gesunden Volksempfindens" eingeknickt und hat eine von einem Naturistenverein ("Calgary Nude Recreation") für vorgestern, 20180114, geplante private und außerhalb der üblichen Öffnungszeiten angesetzte Badeveranstaltung in einem städtischen Freizeitzentrum verboten. Der Volkszorn entzündete sich vor allem daran, daß die Einladung sich nicht nur an über 65-Jährige, sondern an alle Altersgruppen richtete. Nach Ankündigungen, die Nummern von vor der Anlage geparkten Fahrzeugen zu notieren und als Denunziation ins Internet zu stellen, die Autoscheiben zu zertrümmern, und auch eine Bombe hochgehen zu lassen, wurde die ursprüngliche Genehmigung zurückgezogen aus Sicherheitsgründen. Ich finde es bitter, wenn Behörden rechtem Pöbel mit Schmusekurs begegnen, warum wird der demokratische Wert der Meinungsvielfalt nicht notfalls von der Polizei geschützt.

So weit in die Ferne schweifen muß man nicht bis man auf dieses Problem stößt: Mit dem baden-württembergischen Polizeigesetz wird an manchen Stellen einfaches Nacktbaden, wie z.B. am Kirchentellinsfurter Baggersee, verboten auf der angeblichen Grundlage, daß dieses Öffentliche Ordnung oder Sicherheit gefährde. Warum werden die Nacktbader mit Verboten eingeschüchtert und nicht etwaige Krawallmacher? Solch volkstümlicher Ungeist ist nichts Neues, es sei an den Vorfall von 1930 aus London erinnert, der von Nacktgegnern auf Privatgelände angezettelt wurde:
Wikipedia hat geschrieben: Naturists gathered at the Welsh Harp [ca. N51.571, W0.245 ] from 1921, until in June 1930 about 250 sunbathers were attacked by 200 objectors.[9] This is referred to as "The Sun-Bathing Riots".[10]
https://en.wikipedia.org/wiki/Brent_Reservoir

Zum dortigen Zitat "[9]":
British Naturism hat geschrieben: The history of naturism - a timeline
... 1930 The owner of land at a reservoir near the Welsh Harp in Hendon, Middlesex, where there has since 1921 been limited sunbathing, modelled on practice in Germany and Switzerland, allows young unemployed people to use shacks on his property for sunbathing. Press publicity attracts others to join them but also stirs up public opposition. In June about 250 sunbathers, some of them nude, are mobbed by a crowd of 200 people who invade the private land. Some at least of the 250 are members of Vincent's Sun Ray Club. Both police and press give some support to the sunbathers, and more people join the group as a result. ...
https://web.archive.org/web/20101019033 ... page_ID=50

Dann möge dieser Vorfall in Calgary auch den dortigen Naturisten ungeplanten Rückenwind geben, sie wollen gegen diese Entscheidung nachträglich rechtlich vorgehen für künftige Anläufe.

Der nicht zur "Canadian Federation of Naturists" gehörende Verein ( https://calgarynuderecreation.ca/ ) betont die politische Dimension:
Calgary Herald, 20180111, hat geschrieben: ... In a statement posted to Facebook, event organizer Calgary Nude Recreation said it was “outrageous that lawful recreation can be prohibited by an incredibly vocal minority,” adding it believed “cancelling the event due to outside factors is a terrible precedent to set.” “These people must NOT be allowed to dictate public policy with threats against law-abiding citizens engaged in lawful activities,” Calgary Nude Recreation said in the statement. ...
http://calgaryherald.com/news/local-new ... ed-threats

Calgary Nude Recreation hat geschrieben: Nude events / Past events
14 January 2018 – Naked Water Slides and Wave Pool – Cancelled due to terrorist threats
https://calgarynuderecreation.ca/events/

Auch der Bürgermeister kritisiert die Stadtverwaltung:
Calgary Sun, 20180112, hat geschrieben: Mayor Naheed Nenshi said he’s disappointed city administration opted to cancel a nude swimming event at a city-operated recreation centre in the wake of “crackpot threats." Nenshi said the threats included a bomb threat, a claim the windows of vehicles in the facility’s parking lot would be smashed with baseball bats, and a warning that licence plate information would be gathered and posted. ... “This is really about mob rule … Some of the folks, both online and in phone calls to city staff and to public servants, were threatening some really unpleasant stuff. There was a bomb threat. There were people who were saying, ‘we’re going to write down all the license plate numbers and post them as pedophiles.’” ... “I’m really, really disappointed in the city administration’s decision on this one, for exactly that reason,” the mayor said in response to a caller who phoned in and told Nenshi, “it just seems like you’re allowing fear and threats of violence to control our lives.” ... “It has nothing to do with nudity. It has nothing to do with petitions. It has everything to do with ensuring everyone is safe.” ...
http://calgarysun.com/news/local-news/n ... ot-threats

Noch mehr beißende Kritik am Einknicken der Stadtverwaltung:
Calgary Herald, 20190116, hat geschrieben: Nasty mob shouldn't have been allowed to throw cold water on naked swim
... If the city deems an event acceptable, it should not be further subjected to a veto from the angry mob. If security is an issue, then increase security. ... Maybe a strong police presence would have been enough to keep everyone safe. Some good could at least be salvaged from this whole sordid affair if those responsible for making these threats were to be brought to justice. It would only compound the outrage if these perpetrators were to get away with their crimes. Getting your preferred outcome and escaping any consequences would only make this troubling tactic look even more appealing to other unscrupulous individuals or groups who have their own list of “undesirable” events or speakers. ...
http://calgaryherald.com/opinion/column ... naked-swim

Hier ist die Petition gegen die Veranstaltung:
https://www.change.org/p/stop-change-nu ... in-calgary

Und hier ist die Petition gegen diese Petition:
https://www.change.org/p/change-org-shu ... ding-event

Daraus:
Change.org hat geschrieben: Shut Down the Petition to Shut Down the Nude Sliding Event
... There is to be a "Naked Water-slides and Wave Pool" event happening at Southland Leisure Centre on January 14th 2018, and some concerned Calgarians, likely puritans who reproduce exclusively by means of in vitro fertilization, have taken it upon themselves to petition against a harmless event which invites people to feel comfortable in their own bodies, regardless of their shape or size. The writer of the petition is likely sexually repressed, as they keep on sexualizing the event as if it were a public orgy ...
https://www.change.org/p/change-org-shu ... ding-event

Trotz Forumsregel meine ich mal wieder, daß Nacktheit nicht im politischen Vakuum existieren kann, auch sie verschwindet mit dem modischen Abschaffen freiheitlicher Demokratie mit ihrem Minderheitenschutz.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1703
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von hajo » Di 16. Jan 2018, 20:24

Calcit hat geschrieben:Trotz Forumsregel meine ich mal wieder, daß Nacktheit nicht im politischen Vakuum existieren kann, auch sie verschwindet mit dem modischen Abschaffen freiheitlicher Demokratie mit ihrem Minderheitenschutz.
Gibt es tatsächlich eine Forumsregel, die das Recht auf freie Meinungsäußerung untersagt?

Ansonsten:
Ich bin längst der Überzeugung, unsere Demokratie hat - wahrscheinlich sogar demokratisch - dazu geführt, sich selbst abzuschaffen.

Vermutlich DAS Wesen der Demokratie.

Denn was wurde aus der altgriechischen Demokratie?

Welche Herrschaftsform bisher war am häufigsten?

 
Beiträge: 2466
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von Eule » Di 16. Jan 2018, 23:50

@ Calcit
Dein Beitrag hat mich überrascht und erschüttert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1851
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von Bummler » Mi 17. Jan 2018, 09:58

hajo hat geschrieben:
Welche Herrschaftsform bisher war am häufigsten?


Das weiss ich! Die Monarchie!

Wir wollen unsern alten Kaiser Wilhelm wieder haben,... rums tarättascheng

https://www.youtube.com/watch?v=uIYbdyZqTN4

...von Vertretern des "gesunden Volksempfindens" ...


Aber, hier sieht man mal wieder wie wichtig eine Begründung unseres Hobbys ist. Nur einfach aus der "Freiheit" heraus wird es keine gesellschaftliche Legitimation geben. Es muss ein Anspruch formuliert sein, der moralisch begründbar ist. Eben eine Lebenseinstellung, -haltung, - philosophie wie auch immer bezeichnet.

Aber, das gute an dem Verbot ist natürlich die jetzt (hoffentlich) aufflammende Diskussion und mediale Beachtung.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1703
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von hajo » Mi 17. Jan 2018, 10:24

Bummler hat geschrieben:
hajo hat geschrieben:
Welche Herrschaftsform bisher war am häufigsten?


Das weiss ich! Die Monarchie!
...
Aber, das gute an dem Verbot ist natürlich die jetzt (hoffentlich) aufflammende Diskussion und mediale Beachtung.

Du Zyniker, du!

Womit wir wieder beim Thema sind.

Nur Bekleideten lässt sich das Geld aus der Tasche ziehen.

Siehe Kolosseum, Stadtschloss, Auschwitz. ..

 
Beiträge: 180
Registriert: 05.10.2015
Wohnort: Frankenland

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von Free2015 » Mi 17. Jan 2018, 11:11

Calcit hat geschrieben:Nach Ankündigungen, die Nummern von vor der Anlage geparkten Fahrzeugen zu notieren und als Denunziation ins Internet zu stellen, die Autoscheiben zu zertrümmern, und auch eine Bombe hochgehen zu lassen, wurde die ursprüngliche Genehmigung zurückgezogen aus Sicherheitsgründen.

Na, dann sollte gerade aus Sicherheitsgründen die Genehmigung erteilt werden, und die Polizei sollte jeden einkassieren der auf dem Parkplatz herumlungert.

 
Beiträge: 1005
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von Blood Moors » Mi 17. Jan 2018, 12:14

Bummler hat geschrieben:Aber, das gute an dem Verbot ist natürlich die jetzt (hoffentlich) aufflammende Diskussion und mediale Beachtung.

Ich glaube kaum, dass das mediale Interesse an diesem Vorfall große Beachtung finden wird, zumindest nicht global, lokal vielleicht. Auch von Gregor Gysis Vorstoß wegen des rückläufigen Nacktbadens im Osten spricht schon kein Mensch mehr. :?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 525
Registriert: 30.06.2014
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: thomas19169
Alter: 48

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von thomas8811 » Mi 17. Jan 2018, 12:37

Ohne das Forum wüsste ich gar nichts davon.
Grundsätzlich ist es natürlich nicht gut sowas.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 345
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von BOeinNackter » Mi 31. Jan 2018, 18:41

Zitat von Calcit:
Trotz Forumsregel meine ich mal wieder, daß Nacktheit nicht im politischen Vakuum existieren kann, auch sie verschwindet mit dem modischen Abschaffen freiheitlicher Demokratie mit ihrem Minderheitenschutz.

Ich finde es schwierig, wenn Politik kein Thema sein soll. Sicher sollte ein FKK-Forum nicht mit politischen Themen eingedeckt werden. Aber hier und in vielen anderen Fällen geht es politisch um das Recht auf Nacktheit.

Eine Entwicklung, wo eine Mehrheit den Rechtsstaat und damit den Minderheitenschutz abschafft, wie in Ungarn, hat auch mit Naturismus zu tun. Wenn staatliche Institutionen der angedrohten Gewalt weichen wird das Problem noch größer.
Daraus folgt für mich die Verteidigung des demokratischen Rechtsstaates auch, wenn es um andere Themen und Minderheiten geht.
Anders herum sind alle, die sich für Demokratie und Rechte Einzelner einsetzen, auch für Naturisten bedeutsam.

 
Beiträge: 29
Registriert: 05.02.2017
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 35

Re: Calgary: Nacktbadeveranstaltungsverbot nach Drohungen

Beitrag von experte001 » Mi 31. Jan 2018, 20:07

Wenn die Islamisierung Europas im bisherigen Tempo voranschreitet werden FKK-Verbote auch bei uns die Zukunft sein. :cry:
Aydan Özoguz, SPD, sagte mal: „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein – das Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden“.
Toll, was? Das "Aushandeln" gilt dann sicher auch für FKK...

https://de.sputniknews.com/panorama/201 ... ten-nackt/
außerdem: mal selber googlen hinsichtlich der Toleranz der Merkelgäste...

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste