Aktuelle Zeit: Di 24. Okt 2017, 07:58

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 2181
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Eule » Do 12. Okt 2017, 23:31

Man sollte sich davor hüten, eine Meinung zur allgemein gültigen Meinung zu erklären.

Ich finde den Titel schon sonderbar. Wer hat den wo erklärt, dass die Sonne unser Feind sei? :o :roll:

Es ist wie bei allen Dingen, ein Zuviel ist zuviel und ein Zuwenig ist zuwenig. Es kommt auf die richtige Dosierung an.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1563
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 13. Okt 2017, 05:55

Über den ersten Teil des Titels kann man ja geteilter Meinung sein und hervorragend streiten, obwohl auch ich die Sonne nicht als Feind betrachte.Bild


Aber den 2. Teil:
FKKler leben gesünder
wird wohl niemand abstreiten wollen.
Bild

 
Beiträge: 1239
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von norbert » Fr 13. Okt 2017, 10:17

Es gibt aber auch FKKler, die Rauchen und ab und zu Bier Trinken.
Grundsätzlich gesünder leben FKKler also auch nicht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1563
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 13. Okt 2017, 10:26

Ich wollte damit auch ausdrücken, dass FKKler gesünder leben, weil sie sich häufiger als andere nackt und in der Natur bewegen......und nicht, weil sie weniger Laster haben. :D

 
Beiträge: 479
Registriert: 01.11.2015

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Mecki » Fr 13. Okt 2017, 11:52

@ Ostfriesenpaar

ob es wirklich so ist, dass das Nackt-sein die Quintessenz von Bewegung ausmacht, um gesunder
zu sein...
...dann konterkarieren die Laster diese "Philosophie"! ;-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Zett » Fr 13. Okt 2017, 18:56

norbert hat geschrieben:Es gibt aber auch FKKler, die Rauchen und ab und zu Bier Trinken.
Grundsätzlich gesünder leben FKKler also auch nicht.
Wo soll da die Logik sein? Willst Du sagen: Wer kein FKK macht, raucht nie und trinkt nie Bier? Was bitte hat Rauchen und Bier Trinken mit FKK zu tun? Habe noch keine Vorschrift gesehen, die sagt, man sei nur FKKler, wenn man raucht und trinkt. Für klassische FKK ist es sogar genau umgekehrt, die verlangt neben dem bloßen Nacktsein weitgehende gesunde Lebensweise.

Dein Einwurf war also völlig aus der Luft gegriffen und realitätsfern. Selbst das einfache Nacktsein (was hier im Forum viele mit FKK gleichsetzen) hat einige sehr positive gesundheitliche Auswirkungen im Gegensatz zum Bekleidetsein.


Schade, dass sich bis auf ostfriesenpaar niemand inhaltlich zum Thema äußern will, sondern nur der gewohnte Stellungskrieg - ab von der Datenlage und sinnvollen Überlegungen - wieder angekurbelt wird.

Der Ausspruch: "Die Sonne ist nicht unser Feind" wurde von mir deshalb so gewählt, weil man von den vielen Stellen - auch hier im Forum - doch recht pauschal vor der Sonne gewarnt wird, so als sei sie unser Feind und nur unter strengsten Auflagen ein Aufenthalt in der Sonne zu empfehlen. Der wirklich richtig gefährliche Feind ist doch aber vielmehr das Stubenhocken.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Zett » Fr 13. Okt 2017, 19:11

An der Seite habe ich nur einen Kritikpunkt:

Die Tabelle, die angibt, wie lange bei entsprechendem Hauttyp Sonne vonnöten ist (/sonne), sollte korrigiert werden. Wenn man schon zur Vereinfachung auf ganze Monate rundet (was eigentlich unnötig ist), dann kann man nicht den Mai als sonnenärmer berechnen als den August, da der Mai real wesentlich sonnenintensiver vom Sonnenstand her ist. Der 21. Mai ist nur 1 Monat von der Sommersonnenwende entfernt, dies entspricht dem 21. Juli. Der 21. April ist 2 Monate davon weg, so wie der 21. August und der 1. Mai ist so weit weg wie der 11. August. Das heißt, der Mail liegt ein Drittel Monat näher an der Sommersonnenwende als der August.

Entsprechend falsch ist es, die sonnärmste Zeit mit Oktober bis März anzugeben!

Mein Vorschlag: Entweder exakte Einteilung mit genauem Tag oder Einteilung: Mai-Juli als sonnenintensivste, zweite Einteilung jeweils 2 Monate davor und danach (März-April und August-September) und damit Oktober bis Februar (nicht März!) als sonnenärmste Zeit.

Die falsche (unsinnige) Zeitangabe »Oktober bis März« als sonnenärmste Zeit ist oft zu lesen, nur deshalb nicht wahrer oder sinnvoller.

 
Beiträge: 535
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von riedfritz » Sa 14. Okt 2017, 11:35

Zett hat geschrieben:dann kann man nicht den Mai als sonnenärmer berechnen als den August, da der Mai real wesentlich sonnenintensiver vom Sonnenstand her ist.
Rein vom Sonnenstand könnte Deine Theorie richtig sein, mein Gefühl sagt mir aber, daß es im August stabil mehr schönes Wetter und Sonnenstunden gibt, als im Mai, wo nach meiner Erfahrung dauerhaft Schönwetter seltener und es doch lange Zeiten von Schlechtwetter und starker Bewölkung gibt. Auch die höheren durchschnittlichen Tagestemperaturen im August dürften längere Sonnenscheindauer bestätigen, obwohl der Einstrahlwinkel bereits wieder zurückgeht, wie Du ganz richtig feststellst.

Durchschnittsemperaturen in Bayern: Mai 17,7°, August 22°,


Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 1589
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Campingliesel » Sa 14. Okt 2017, 16:47

Grundsätzlich ist die Sonne sicher nicht unser Feind, weil es ohne Sonne kein Leben auf der Erde gäbe.

Sie wird nur dann für uns zum Feind, wenn wir versuchen, die Naturgesetze zu durchbrechen, und die Sonnenkraft falsch nutzen. Und für viele FKKler ist eben nur interessant, sich in der Sonne stundenlang "braten" zu lassen. Aber daß das nicht gesund ist, sollte eigentlich längst bekannt sein. Ich bezweifle auch in vielen anderen Punkten, daß FKKler gesünder leben als andere. Unsere helle Haut ist eben von Natur aus nicht so sonnengeschützt aufgebaut wie die der schwarzen Rassen. Ohne Grund enthält die schwarze Haut nicht wesentlich mehr Pigmente, um vor den starken Strahlen in Afrika oder anderen sehr heißen Zonen geschützt zu sein.

In diesem Link http://www.planet-schule.de/mm/die-erde ... _Wind.html wird auch erklärt, welchen Einfluß die Sonne auf die Erde, das Wetter und das Klima hat. Kapitel "Die Wirkung von Sonnenlicht" erklärt das.

Das sollte man sich mal durchlesen, und nicht nur davon ausgehen, daß sonnige und warme Tage nur dazu da sind, damit wir der FKK frönen können.

 
Beiträge: 1589
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Campingliesel » Sa 14. Okt 2017, 17:00

riedfritz hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:dann kann man nicht den Mai als sonnenärmer berechnen als den August, da der Mai real wesentlich sonnenintensiver vom Sonnenstand her ist.
Rein vom Sonnenstand könnte Deine Theorie richtig sein, mein Gefühl sagt mir aber, daß es im August stabil mehr schönes Wetter und Sonnenstunden gibt, als im Mai, wo nach meiner Erfahrung dauerhaft Schönwetter seltener und es doch lange Zeiten von Schlechtwetter und starker Bewölkung gibt. Auch die höheren durchschnittlichen Tagestemperaturen im August dürften längere Sonnenscheindauer bestätigen, obwohl der Einstrahlwinkel bereits wieder zurückgeht, wie Du ganz richtig feststellst.

Durchschnittsemperaturen in Bayern: Mai 17,7°, August 22°,


Viele Grüße,

Fritz


Der Sonnenstand ist sicher genau berechenbar, aber das sagt über das Wetter noch lange nichts aus. Es gab und gibt in jedem Monat schon die unterschiedlichsten Temperaturen und Wetterlagen, die nach den allgemeinen Vorstellungen völlig untypisch sind. So gab es im April sommerliches Wetter, Mai und Juni waren mehr oder weniger verregnet, oder auch mal der August, dafür dann richtig sommerliche Wetterlagen im September und Oktober, ja, sogar an WEihnachten gab es schon mal Biergartenwetter bei 25 °, und 1 Woche später ein totaler Temperatursturz mit Eis und Schnee. Oder im September war es schon bis zu 30 ° heiß, oder es konnte schon mal der 1. Schnee fallen. Also ein richtiges "Bilderbuchwetter" in den jeweiligen Jahreszeiten kann man nie garantieren.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste