Aktuelle Zeit: Di 20. Nov 2018, 12:50

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Saunaaufgüsse

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Pullover » Mo 8. Jan 2018, 23:39

Seit ca einem halben Jahr ist das neue Wananas in Herne-Crange wieder geöffnet. Aber im Sauna-Bereich spielt sich nicht so viel ab. Darum kommt es manchmal vor, dass ich mir den Saunaduft wünschen darf. Ich frage dann, ob man Kirsche mit Vanille mischen kann. Ideal wäre natürlich erst den einen Duft, dann den anderen aufzugießen.

Früher fand ich mal Eisminze ganz witzig, weil man dann eben dieses kalte Gefühl auf dem Rücken hat, wenn der Dampf als Niederschlag wieder runter kommt.

Ein Saunameister in Essen hatte eine Haut-Allergie, deshalb gab es dann immer Zimt als Aufguss. Und die dann aus der Sauna kamen rochen wie Zimt-Plätzchen.

Am Samstag (06.01.2018) im Enni gab es u.a. auch Pfeffer als Aufguss und als Kaltgetränk wurde wahlweise Tomatensaft mit und ohne Tabasco gereicht

---CCCXVI---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.05.2018
Wohnort: Essen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: wire Ruhrnudist

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Ruhrnudist » Di 15. Mai 2018, 20:04

stardust hat geschrieben:Wir gehen meist gleich nach dem Aufguss in die jeweilige Sauna...
... denn genau dann hat man dort die meiste Ruhe und genau das,
was wir uns unter "gemütlich saunieren" vorstellen.
Freunde von uns dagegen saunieren lieber nach "Schichtplan" und
wandern dem Aufgusspersonal sozusagen hinterher.
So unterschiedlich...
zum Glück ;)

Genau das ist auch mein (unser) Ding:)

 

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Lilakatze » Do 17. Mai 2018, 07:21

Ich mag ganz verschiedene Düfte. In der heimischen Sauna meiner Eltern gab es immer eher klassische Düfte wie Latschenkiefer und Eukalyptus, das mag ich immer noch sehr gerne. Aber auch die von euch nicht so gemochten Düfte wie Bratapfel, Zimt, etc. finde ich gut. Vor allem die Abwechslung macht´s! Ich finde auch die Show-Aufgüsse toll, nach denen es in manchen Saunen noch etwas kleines zu Essen gibt, z.B. Joghurt mit Honig oder Obststücke.
Was ich gar nicht mag ist Rosenduft, da suche ich schnellstens das Weite!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.05.2018
Wohnort: Essen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: wire Ruhrnudist

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Ruhrnudist » Do 17. Mai 2018, 07:25

@Lilakatze - so unterschiedlich können Geschmäcker sein :) In der Grugaparktherme beginnen wir traditionell in der Rosensauna unterlegt von gedämpfter Musik... Aber ich mag auch fast alle anderen Düfte, wenn sie nicht so duften wie Pernod:shock:

 
Beiträge: 106
Registriert: 16.05.2008
Wohnort: Refrath
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 56

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Mandragora » Do 17. Mai 2018, 08:38

Gibt es auch Knoblauch als Aufguss?
Das wäre doch mal ganz was Exklusives.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 804
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von skyfire » Do 17. Mai 2018, 09:05

"geben" tu es alles - du kannst auch einfach auf die Steine pinkeln. Sehr wahrscheinlich hast du die Sauna dann erst mal für dich allein, und danach Hausverbot.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2083
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Bummler » Do 17. Mai 2018, 09:35

Wir mögen auch die Abwechslung. Der Favorit meiner Frau ist Vanille und meiner Eukalyptus. Meist in Kombination mit anderen.
Aber auch orientalische (Orangen ..) oder herbe (Zeder ...) Aufgüsse sind ok.

Ich habe da so eine kleine Steinvase, da kippe ich den Aufguss rein und durch die Hitze kommt der dann zischend wieder raus.
Dann wird gewedelt und natürlich gejammert, weil das so heiß ist....

Im Spreeweltenbad haben sie immer Aufgussraten gemacht, also die Gäste sollten am Duft erkennen, was drin ist.
Aber das hat selten geklappt, weil die dort auch mit allem was irgendwie "duftet" experimentiert haben. Wer kann den Heidelbeer-Gänseblümchen erraten?

Knoblauch hatten sie wohl auch mal verwendet, den Aufguss dann aber doch nicht ausgeführt. Die wollten die Kabine nicht abreißen müssen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2345
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 17. Mai 2018, 12:13

Was wir an Aufgüssen auch schon probiert haben ist:
Whisky - roch irgendwie nur etwas süßlich, aber nicht nach Whisky.

Kaffee und Pfeffer riechen so, wie man es erwartet und kommt bei uns auch ab und zu in den Aufguss.

Wacholder (Schnaps) hatten wir mal von "Spinnrad" . Der roch wirklich intensiv und hat uns als Abwechslung zwischendurch sehr gut gefallen.
Nun haben wir Wacholder einer anderen Firma, der nur mäßig riecht. Der Versuch, den Geruch mit echtem Wacholder- Schnaps zu verstärken war nix. Roch ganz merkwürdig.

Ach ja, Teer - Aufguss hatten wir auch schon. Das war gar nix für uns. Den Geruch haben wir danach mehrere Wochen lang nicht aus der Wohnung bekommen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2096
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von hajo » Do 17. Mai 2018, 13:03

ostfriesenpaar hat geschrieben:Was wir an Aufgüssen auch schon probiert haben ist:
Whisky
Wacholder (Schnaps) ...

Kannte ich bisher nur als EINguss... ;)

Sollte man allerdings NICHT vor der Sauna nutzen...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 528
Registriert: 10.10.2005
Wohnort: 21509 Glinde (bei Hamburg)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von dieter_gli » Do 17. Mai 2018, 13:30

Ein Kollege erzählte mal von einem Vodka-Aufguss. Da gab´s in der Sauna für jeden ein Gläschen Vodka zu trinken.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste