Aktuelle Zeit: Di 25. Jul 2017, 12:47

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1294
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Hans H. » Mo 17. Jul 2017, 18:42

Einen Namen, der mit Salz zu tun hat, trägt das Restaurant mit der Adresse: 31 Promenade Du Lido, Sète. Es heißt Les Salines und der Strand heißt ebenso.

Ob jetzt der Hafen auch so heißt, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Jedenfalls war das Wasser total schmutzig, als wir mal da waren, und deshalb hatte ich da gar nicht erst einen mehr oder weniger bekleidet geeigneten Strandabschnitt gesucht.

Falls das zufällig schon die Lösung sein sollte, würde mich interessieren, ob da das Wasser nicht immer oder ggf. nicht mehr so schmutzig ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 725
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: an finsterem Ort
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Puistola » Mo 17. Jul 2017, 19:27

Oh, lieber Hans

Salinen liegen öfter mal an Flachwasserzonen, das würde also passen.
Aber an meinem 'Salzhafen' wurde nie Salz produziert und auch nie
umgeschlagen, wenn man vom Bedarf des Restaurants und der Camper
mal absieht.

Was in Sète auch fehlt, sind die Vulkane, die fern über den Horizont gucken.
Zudem gehören die zu einem fremden Territorium, was in Sète auch nicht
möglich wäre.

Bild

Bild 3, Aufgenommen von unserer verbotenen Nachtbadestelle.
Die Vulkane sind links und etwas weiter rechts von dem Motorboot
ganz schwach zu sehen. Die saubere Seeluft machts möglich.
Das Boot befindet sich in der gebaggerten Fahrrinne des gesuchten,
naja, 'Salzhafens'.

Puistola


PS:
Bild 1. hab ich ausgetauscht, bessere Bildqualität,
und nicht mehr kopfstehend, aber keine neue Information.
Überreste halt von bescheidener kommerzieller Schifffahrt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 433
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Schlicktown
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Ostfriesenjunge » Di 18. Jul 2017, 11:08

Moin,

oha, das hätte ja richtig gut gepasst mit der Idee von Hans H., zumal der dortige Campingplatz ja auch noch den Namen trägt.

Aber nun spielen auch noch Vulkane eine Rolle, ich habe noch keine genaue Ahnung wo das sein könnte. Aber es grenzt natürlich die Gegend schon ein bißchen ein. An der Ostsee ist es schon mal nicht ;) ... .

Ich warte mal auf das nächste Bild.
Gruß
Willi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 725
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: an finsterem Ort
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Puistola » Di 18. Jul 2017, 13:29

Nun, lieber Willy

hier ist das Bild 4, ein Ausschnitt aus demselben Bild wie 3.

Bild

Der Sandstrand unseres verbotenen Nacktbadeplätzchens, das wir
übrigens während zweier Auslandaufenthalten kurz hintereinander
aufgesucht hatten.

Ist das Schwemmholz aus dem Hinterland der Nacktverbotszone,
die sich weit bis in beträchtliche Waldgebiete hinein zieht?
Herangetragen von einem der grössten Ströme des betreffenden
Kontinents? Zambesi, Orinoko, Ob, Dnjestr, Hunter, Brahmaputra?
Oder Wurzeln von durch den Wellenschlag erodiertem Bewuchs
der Flachwasserzonen, Mangroven vielleicht?

Wer jetzt den Weltatlas nach fernen Atollen absucht, liegt falsch:
Der Sand ist weder von Korallen noch Muschelkalk und, trotz
der dunklen Farbe auch nicht vulkanisch. Die Vulkane liegen ja
weit hinter dem Horizont. Die könnten übrigens einigen Forenusern
durchaus vertraut erscheinen.
Richtig, an der Ostsee ist diese Szenerie nicht, obwohl es, von den
Vulkanen abgesehen, in der östlichen Ostsee durchaus ähnliche
Szenerien gibt, etwa im Baltikum. Aber Mangroven im Baltikum?
Immerhin würde niemand versuchen, im Baltikum eine Saline anzulegen!
Und noch 'ne Frage:
Sieht man Monte Christo (I) von Korsika (F) aus? Flachwasser vor Korsika?
Aber da fehlt doch der zweite Vulkan. Daher gleich noch ein Hinweis:
Den Berühmtesten, aber nicht höchsten dieser Vulkangruppe sieht man
von unserem Strand aus nicht. Er schafft es nicht mal über den Horizont.

Und noch was zu den Vulkanen hab ich eben rausgefunden:
Der linke ist 842m hoch und die Peilung vom Bildort beträgt 295°,
der rechte 844m, Peilung 300°.
Erdkrümmung, Distanz? Rechne!

Puistola

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1294
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Hans H. » Di 18. Jul 2017, 15:44

Sehr rätselhaft! Beträchtliche Waldgebiete im Hinterland? Da passen schon mal die kahlen griechischen Inseln in der Ägäis gar nicht. Jetzt hätte ich zunächst mal an die Vulkaninseln im Norden von Sizilien gedacht. Die passende Höhe hat nur die Isola Salina. Ja, der Name hat was mit Salz, aber von dort aus müssten ja die Bilder aufgenommen sein. Da ist aber in 295° und 300° nichts mehr. Wenn man vom östlichen Zipfel von Sizilien aus passend in Richtung 300° zur Isola Salina schaut, wäre davor die Isola Lipari und links die viel niedrigere Isola Vulcano (entspricht also nicht der passenden Höhe und auch der Standort wäre unpassend zur Beschreibung).

Der bekannteste Vulkan dort ist ja der Stromboli, aber auch dazu passt nicht die Aussage "nicht der höchste der Gruppe" (hat rund 900 m). Also, den Gedanken an diese Vulkangruppe muss ich dann wohl verwerfen. Auch bei den atlantischen Inselgruppen passt nach meinem Ermessen nirgends die Höhe, Entfernung und Blickrichtung zu einander. Bei der Entfernung schätze ich, dass es bei 800 m hohen Vulkanen, die man gut sieht und einem etwas kleineren, den man nicht mehr sieht, um 50 bis 100 Km handeln müsste.

Das Einschätzen der Höhe mit der Erdkrümmung ist aber sehr schwierig, da man z.B. gemäß Tabelle, wenn man in 1000 m Höhe steht von einem 1000 m hohen Berg in 200 Km Entfernung im Meer die obersten 230 Höhenmeter noch sehen kann, während wenn man von der Meereshöhe aus blickt ein Berg in 200 Km Entfernung bereits eine Höhe von über 3140 m hoch sein muss, damit der Gipfelpunkt über dem Horizont gerade noch zu sehen wäre (So ein Punkt am Horizont wäre natürlich nur mit einem hellen Licht im Dunkeln wahrzunehmen).

Benutzeravatar
 
Beiträge: 725
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: an finsterem Ort
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Puistola » Di 18. Jul 2017, 18:17

Also noch mehr Bilder mit noch mehr "Inseln" und einen Denkanstoss:

Auf Tenerife, lieber Hans, hast Du täglich zwei Vulkangipfel am Horizont,
die durch eine Landbrücke miteinander verbunden sind.

Bild
Bild 5.

Das sieht man zwar nicht im Bild 5, ist aber im 'Peakfinder' (unten) offensichtlich
der Fall zwischen dem nördlicher gelegenen Vulkan und seinem noch
nördlicheren Nachbarn, mit dem er auch Teile des Namens teilt.

Und eine weitere "Insel", die mit dem Gewässer den lateinischen Namen teilt,
rückt nun ganz rechts ins Bild, anhand des kräftigeren Blaugrau der Silouhette
offensichtlich näher gelegen als die drei Vulkane, deren Distanz übrigens ca. 75 km ist.
An deren Ostkap liegt eine Stadt von hoher Beständigkeit, die in der Geschichte
der katholischen Kirche bedeutsam ist, aber nicht Rom... Und am alleröstlichsten
Zipfel, dem Horn gewissermassen, liegt ein weiteres "FKK"-Ausnahmegebiet innerhalb
einer anderen, vom Bildstandpunkt gesehen ausländischen Nacktverbotszone.

Bild
Bild 6: 'Peakfinder' zu Bild 5

Der im Peakfinder' markierte Berg ganz rechts ist keineswegs der höchste dort,
und heisst in der dortigen Amts- und Landessprache "Schneckenberg".
Klingt nicht sehr exotisch, ist es auch nicht.

Ganz links im 'Peakfinder' die Markierung für den Berühmtesten dieser Vulkangruppe,
die allerdings hinter den Horizont weist.
Die schräge Linie in Ocker weist auf den Sonnenuntergang heute hin. Rechne!


So, nun sollte es aber möglich sein, den 'Salzhafen', an dem niemand
eine Saline anlegen würde, zu identifizieren.
Sonst folgt das Gesamtbild, aus dem die Bilder 3 bis 5 ausgeschnitten sind
und als Letztes dann ein Blick ins waldige Hinterland der Nacktverbotszone.

Puistola

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1294
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Hans H. » Mi 19. Jul 2017, 13:06

Da ich immer noch denke, es müsste im Mittelmeer-Raum sein, liegt mein Verdacht weiterhin bei Vulkaninseln in der Nähe von Italien. Wenn es nicht die bei Sizilien sind, gibt es noch einige zwischen Korsika und dem Festland, sozusagen um Elba herum und auch noch etwas weiter weg nach Südosten. Ich finde da aber keine Insel mit zwei Gipfeln der geeigneten Höhe von 800 und ein paar m.
Also stehe ich weiterhin auf dem Schlauch.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 725
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: an finsterem Ort
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Warum denn indie Ferne schweifen?Sieh, das Gute liegt so nah

Beitrag von Puistola » Mi 19. Jul 2017, 13:57

Der Titel ist ein Weckruf an adPeter!


Mittelmeer, Flachwasserzone, Mangroven, Grosser Strom mit Waldgebieten im Einzugsgebiet, Vulkane,
Inseln?

Drei dieser Begriffe sind falsch, aber nur einen davon habe ich selbst fragend ins Spiel gebracht.
Und ich habe nicht gesagt, es handle sich um eine Insel mit zwei Höwen. Ich habe lediglich
darauf hingewiesen, dass Vulkane nicht zwingend einzeln rumstehen, sondern mit Landbrücken
verbunden sein können. Auf Palma gibt es bekanntlich viel mehr als nur Zwei Höhen.
Die Nacktverbotszone umfasst übrigens nicht nur besagten Wald, sondern schwingt sich
weit über die Baumgrenze hinauf bis 3312m, also fast ebenso hoch, wie der Ätna, 3324m.
(Zum Vergleich: mein heimisches Appenzellerland, auch eine Nacktverbotszone, kulmimiert
am Säntis bei 2506m)

Und: Bisher haben wir immer nur von Gipfelhöhen gesprochen ...

Hier nun das versprochene Bild 7, in dem auch Teile der "Mangroven" sichtbar werden:

Bild

Gesucht ist immer noch der Name des Hafens am Ende der mit Pricken markierten Fahrrinne,
gleichlautend mir dem Restaurant und (Textil)-Campinplatz.


Puistola

Benutzeravatar
 
Beiträge: 591
Registriert: 30.07.2003
Wohnort: 85221 Dachau (@München)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von ad peter » Mi 19. Jul 2017, 15:47

Puistola hat geschrieben:Der Titel ist ein Weckruf an adPeter!

Puistola

Hm, wenn du den Bodensee meinst, aber da spricht das Bild mit dem Wellen (und der "kleinen Made" (Mädle)) dagegen. Aber die anderen könnten hinhauen. Aber die Hegauberge sind aber keine 800 m hoch. Allenfalls 200 m niedriger. Von der Peilung her, könnten sie schon sein. Dann die Verbotszone bis auf über 3 km Höhe, Der Säntis und der Pfänder sind aber keine 3000 m hoch. Also was ist da bei mir nah? Ich wüsste nicht, wo am Bodensee Salz gewonnen wird.

Sowiel ich weiß, mögen die offiziellen Vorarlberger nicht, dass man blüettig rumläuft. Häfen gäbe es in der Gegend eher Lindau und Bregenz, jedenfalls die größeren. Konstanz könnte mit der kath. Kirche was zu tun haben, war doch mal 1x ein Papst aufgehalten haben, (sorry, wenn ich mich schwer irre).

Benutzeravatar
 
Beiträge: 591
Registriert: 30.07.2003
Wohnort: 85221 Dachau (@München)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von ad peter » Mi 19. Jul 2017, 15:49

Chiemsee, aber da wüsste ich keinen Vulkan in der Nähe. Salz: Bad Reichenhall ist aber ganz woanders. 3000 m gibs da ned in der Ecke.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste