Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 18:26

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 663
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von nordnackt » Fr 10. Nov 2017, 23:57

Ja, der Gokkel Konstantin. Neues aus Uhlenbusch mit Onkel Heini - ich habe ihn jüngst gesehen, schwer krank - wurde an unterschiedlichen norddeutscher Orten in Niedersachsen gedreht. Zum Beispiel in Rehburg-Loccum am Steinhuder Meer (FKK), in Schöningen (irgendein Zusammenhang mit einem geplanten Nacktwanderweg und einem FKK-Museum) und in Königslutter am Elm (an der Fachwerkstraße). Überall lässt es sich die Hose ausziehen und baden.

Apropos Hose aus: Ich gehe jetzt ins Bett. Wenn morgen der Hahn ohne Eier kräht, hat vielleicht schon jemand die Lösung, ich habe jetzt vorgelegt.

 
Beiträge: 147
Registriert: 24.10.2014

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von MH » Sa 11. Nov 2017, 04:33

Nachdem ich die Linie noch mal deutlich nach Süden verlängert habe, sehe ich, dass das Steinhuder Meer fast dran liegt und daneben ein Moor ist. Und die Weser ist auch in der Nähe. nordnackt könnte also Recht haben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 663
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von nordnackt » Sa 11. Nov 2017, 07:46

Der nah-und-gut-Markt heißt Schmidt und liegt in Pollhagen, dort in der Hauptstraße 59. Da isser, au weia!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 663
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von nordnackt » Sa 11. Nov 2017, 08:01

Naja, fast: Noch besser passt der Markt in der Rehburger Str. 9 in 31632 Husum. Dort sieht man sogar die blaue Tonne. Dort in der Nähe kann man am Heye Glas See nackig baden, das ist noch näher als das Steinhuder Meer.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 663
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von nordnackt » Sa 11. Nov 2017, 08:19

Die im Internet zu findenden Bilder zum Heyer Glas See lassen sogar die Bäume wie auf dem zuletzt eingestellten Foto erkennen. Es gibt die nahe Weser, einige Moore und laaaange Alleen, sicher auch mit einem Findling. Zur Nord- oder Ostsee würde ich auch ein bisschen strampeln, trotz Rennrads. Man darf nur nicht das "falsche" Husum bei uns oben suchen...

Hat jemand eine bessere Idee als den Heye Glas See? ;.)

 
Beiträge: 342
Registriert: 27.04.2007

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Calcit » Sa 11. Nov 2017, 15:39

Auch stimmt der 1.8km Abstand des Findlings zur Badestelle, eingetragen als "FKK Heye Glas See" bei Google Maps.

Das skandinavische 10-Tonnen-Mitbringsel, ausgebuddelt 1986, steht bei:
N52.53565, E09.22197 aus Google Maps Satellitenbild
N52.53564, E09.22199 aus Naturdenkmalliste
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... burg/Weser (Nummer: ND-NI 70)
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bro ... enkmal.jpg

Für künftige Rätsel zu europäischen Eiszeitreisenden sei folgende Karte griffbereit:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Eis ... chland.png

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1458
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Hans H. » Sa 11. Nov 2017, 16:48

Und das Moot wird dann dieses sein: http://www.panoramio.com/photo/22340345 ... google.com
Ich denke auch, dass Nordnackt die Lösung gefunden hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Schlicktown
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Ostfriesenjunge » Sa 11. Nov 2017, 18:05

Moin,

ja, das ist sie ja, des Rätsels Lösung. Richtig, "nordnackt", es ist der Heye-See bei Husum, also dem Husum in Niedersachsen. Tusch, Tusch, Trara!
52°32'50.35"N 9°14'22.86"E
Und der kleine Laden ist in Husum und die Telefonzelle steht in Brokeloh und da in der Nähe steht auch der Findling. Und ja, richtig, das Moor ist das Rehburger Moor. Und die Fachwerkhäuser sind in Landesbergen und das Feuerwehrhaus steht auch in Brokeloh.

So, Nordnackt, dann such' mal ein Foto.

Gruß
Willi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 663
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von nordnackt » So 12. Nov 2017, 14:49

Puh, in den letzten Tagen bin ich so durch Norddeutschland gerast, ich muss mich ersteinmal erholen und den Sieg gedanklich verarbeiten. Spannend war es, sehr spannend, und ich habe viel über unseren Norden gelernt. Dass es viel mehr Moore gibt, als man gemeinhin denkt, beispielsweise. Und wie ähnlich sich Gegenden doch sein können, wenn man nur winzige Ausschnitte in einem großen Korridor hat. Mit dem Arriba etwa war ich mir vor ein paar Tagen wirklich sehr sicher. Tja. Aber soooo bekannt war der Ort dann doch nicht und den Ausschlag haben die "n.u.g"-Märkte gemacht.

Positiver Nebeneffekt: Meine Frau, die mich ob meiner Aktivität in diesem Forum immer etwas schräg ansieht, hat fleißig mitgerätselt.

@Calcit: Mit welchem Ansatz, welcher Methode hast Du denn den blöden Stein noch gefunden?

Ich tüftele nun an einem neuen Rätsel und werde natürlich, wie aufgefordert, demnächst ein neues Bild einstellen. Es wird eine abgewandelte Rätselart werden...

 
Beiträge: 342
Registriert: 27.04.2007

Re: Reise-Bilderraten-2: Fortsetzung

Beitrag von Calcit » Di 14. Nov 2017, 15:09

@nordnackt: Bei der Formulierung in Deiner Frage, wie ich den "blöden Stein" gefunden habe, dachte ich gleich an Lichtenbergs Buch-Kopf-Kollision. Steine sind Bibliotheken die einem die eigene Ignoranz vor Augen führen könnten, was bei manchen Aggressionen auslöst, aber andere anspornt, sich um mehr Durchblick zu bemühen. Als nicht von 19330510 Schwärmendem plädiere ich für mehr Höflichkeit gegenüber Steinen.

Mit dem Vorschlag des Heye Glas Sees im bereits gemachten Nest sitzend und schon länger den Verdacht habend, daß die Gegend älter aussah als die frische schleswig-holsteinische Endmoränenlandschaft und sicher seiend, daß der Stein nicht aus in der Nähe Anstehendem sondern wohl aus Skandinavien stammt, war eine Google Suche mit "findling husum" oder "findling brokeloh" naheliegend. Mit der zweiten Suchvariante gab es mit einem Blick unter "Images for brokeloh findling" ein Bild vom Stein mit der auch im eingestellten Photo sichtbaren ehrenden Erklärungstafel, die eine erfreuliche Hochachtung vor Bibliotheken bedeutet.

Im nächsten Schritt war die Position noch zu klären. Dafür sah ich mir beim Satellitenbild von Google Maps in der Umgebung von Brokeloh die Straßenränder mit plausiblem Straßenbaummuster an und schnell hatte ich eine verdächtige Stelle, sogar mit hellem Punkt von der kleinen Tafel.

Wikipedia erwähnt bei "Brokeloh" den Stein als Naturdenkmal, also Googlesuche "brokeloh naturdenkmal" und schon hüpft einem die Nummer NI 70 entgegen. Nächste Suche mit "naturdenkmal ni70" führt zu "Liste der Naturdenkmale im Landkreis Nienburg/Weser – Wikipedia", dort sind unter "ND-NI 70" die Koordinaten angegeben, und bei deren Anklicken wird mit GeoHack die mickrige Ganze-Sekunde-Genauigkeit verbessert zu "52° 32′ 8.3″ N, 9° 13′ 19.16″ E / 52.53564°, 9.221988°". Damit war mein Verdacht aus dem Satellitenbild bestätigt.

@Ostfriesenjunge: Du hattest mich etwas verunsichert bevor ich die Bestätigung der Koordinaten hatte. Bei Deinem Photo von 201709xx war der auf dem derzeitigen Satellitenbild noch erkennbare, am anderen Straßenrand ca. 13m vom Stein entfernte zweibeinige und anscheinend hölzerne Strommast nicht mehr da. War der einer Bildbearbeitung zum Opfer gefallen oder in der Realität inzwischen beseitigt?

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste