Aktuelle Zeit: Mi 21. Feb 2018, 19:49

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 50

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Pullover » Mi 14. Feb 2018, 00:08

Hallo Waldläufer,

es ist echt schade, dass wir uns im - wie du sagst - "realem Leben" noch nie begegnet sind, Oder doch? - Ich war nämlich gestern (12.02.2018) den ganzen Tag im Enni beim nackten Rosenmontag.

Und ja es gibt beim Fkk alle Altersgruppen, von 6 bis 86; alle Generationen sind (waren gestern) vertreten. Allerdings nicht am Strand an der Atlantikküste (danach fragt ja "Pauline"), sondern in einem Schwimmbad (25m Becken) mit angeschlossenem Saunabereich.

----

Aber wenn hier jemand als neues Forenmitglied postet:

... ich bin 22 Jahre alt. ... Nach Rücksprache mit meinen Eltern ...


Da frage ich mich dann schon: Wer schreibt das? Und dann kommt es noch besser:

... da ich ansonsten in diesem Sommer aufgrund meiner angespannten finanziellen Situation höchstwahrscheinlich zu Hause hätte bleiben müssen ...


Wieso angespannte finanzielle Situation? Wieso leben die Freunde der Eltern in Bonn? Gerolstein - Bonn ist ja jetzt auch nicht ein Katzensprung (immerhin knapp 85 km). Ich gehe mal davon aus, dass die Eltern noch in Gerolstein wohnen. Und wenn das schon so gute Freunde sind, die sich eben vorstellen können, dass die Tochter des wiederum befreundeten Ehepaares, mal so einfach mit in den Fkk-Urlaub fahren kann, wieso kann sie dann nicht direkt bei diesen Freunden auch wohnen? Das würde doch, was das Finanzielle angeht einiges erleichtern.

Aber es kommt noch besser:

... Es soll demnach zunächst für zwei Wochen in eine FKK-Anlage namens La Jenny in Frankreich und anschließend noch für eine weitere Woche in eine Anlage namens CHM Montalivet gehen. ...


Vielleicht liege ich ja auch völlig daneben, dann möge man mir das bitte nachsehen. Aber, wenn ich als jemand der vorher in meinem Leben noch nie mit Fkk in Berührung gekommen ist, hören würde; der Urlaub geht an die Atlantikküste, nach Montalivet und nach "La Jenny" (was auch immer das dann für mich wäre), dann würde ich davon nicht als Anlage sprechen. Sondern vielleicht als Ferienort oder als Hotel oder Campingplatz. Also für mich ist das eindeutiger Fkk-Dschagon, das schreibt jemand, der sich schon recht lange mit Fkk auseinander gesetzt hat.

Wie gesagt meine Meinung, mein Empfinden. Es bleibt zu hoffen, dass ich völlig auf dem Holzweg bin.

---CCCXX---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

PS: Wenn Pauline wirklich echt ist, würde ich ihr empfehlen mal alleine irgendwo zum Fkk zu gehen. In der Nähe von Bonn, da gibt es irgendwie so ein Hallenbad, wo einmal in der Woche(?) Fkk ist:

Kurfürstenbad
Nacktbaden in Bonner Hallenbädern ist nur noch am ersten Sonntag im Monat (13.00 -17.00) Uhr im Kurfürstenbad (Bad Godesberg) möglich.

Bad Godesberg - Kurfürstenallee 7a - Tel.: 35 39 86


https://www.iswimnu.de/nacktbaden-fkk/d ... -bonn.html

Benutzeravatar
 
Beiträge: 153
Registriert: 21.05.2011
Wohnort: links vom Rhein
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von kristofnrw » Mi 14. Feb 2018, 07:02

Bitte genau lesen. Laut der Info bei iswimnu ist das Bonner Bad seit Sept 2016 geschlossen.

 
Beiträge: 86
Registriert: 13.11.2016
Wohnort: Dortmund (Umland)
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nein
Alter: 25

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von FKK-Freund Dortmund » Mi 14. Feb 2018, 14:23

Noch zwei Tipps:
  • Die Ignorier-Funktion, zu finden über die Profilseiten, hilft beim Ignorieren.
  • Und zum eigentlichen Thema: Im Bereich "FKK in den Medien" wird u. A. eine ganze Reihe von Artikeln diskutiert, die sich ausführlich und auf meist gutem Niveau mit FKK-Experimenten und -Ersterfahrungen auseinandersetzen. Beispielsweise im Thread unter http://fkk-freunde.info/viewtopic.php?f=9&t=8453, aber es gibt auch noch weitere. In dem Beispiel geht es zwar ums Nacktwandern, doch ich könnte mir vorstellen, dass du dich in den beschriebenen Gedanken und Vorbehalten gut wiederfindest. Und da am Ende der Artikel fast immer ein positives Resümee steht, sind sie hoffentlich auch als Mutmacher geeignet ;)

 
Beiträge: 11
Registriert: 07.08.2017
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 32

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Ann*P » Mi 14. Feb 2018, 20:52

Ahoi Pauline! Und herzlich willkommen hier!

Ich glaube, zu den Anfeindungen schreib ich jetzt mal nix, da wirst du dir ja schon selbst deine Meinung gebildet haben... ;)

Was das eigentlich Thema angeht: Ja, ich war auch schon mal in einer Situation, in der ich nicht so recht wusste, ob ich jetzt mit anderen FKK machen möchte oder nicht. Für mich ist es heute meist recht einfach. Aber das war auch nicht immer so. In den Anfangstagen hatte ich gar kein Problem damit, vor völlig fremden nackt zu sein (also z. B. im Urlaub am Strand) oder mit sehr sehr guten Freunden (z. B. in der Sauna). Was ich schwieirg fand, waren Freunde oder Bekannte oder Verwandte, die man jetzt halt kannte aber dann auch nicht soooo gut. Also irgendwie die Leute dazwischen. Da habe ich mich schon oft irgendwie geziert. Und ich habe es dann auch nicht immer gemacht. Aber meistens. Was mir die Entscheidung dafür eigentlich dann immer abgenommen hat, war die Tatsache, dass ich eigentlich immer irgendwie Lust hatte, nackt in der Natur oder in der Sauna zu sein. Wer mich dann nackt sieht, da habe ich versucht einfach auszublenden. Der Wille und die Lust war stärker, als die Angst oder die Scheu vor Blicken. Und meist war es dann auch schön und entspannt, mit den anderen Nackedeis. Nun weiß ich nicht, ob das für dich überhaupt ein Argument sein kann, denn manche Menschen sind einfach nicht gerne nackt, aber vielleicht hilft es ja...

Aber: ich finde auf der anderen Seite auch, dass du jederzeit das Recht hättest "Nein" zu sagen, wenn du dir zu unsicher bist bzw. wenn du merkst, dass du da in etwas reingezogen wurdest, was du eigentlich nicht willlst. Nur weil der Urlaub schon gebucht ist, würd ich da jetzt kein schlechtes Gewissen bekommen. Das sollte das Pärchen - wenn es wirklich gute Freunde sind - auch verstehen.

Noch Fragen? :P

Benutzeravatar
 
Beiträge: 62
Registriert: 26.09.2014
Wohnort: Raum Darmstadt-Mannheim
Geschlecht: Paar
Alter: 31

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von FamSuchtFam » Do 15. Feb 2018, 09:37

Ich stimme Ann*P zu, so wie ich Dich eingangs verstanden habe (viele andere aufgrund ihrer Beiträge offenbar nicht), wußtest Du anfangs überhaupt nicht daß es um einen FKK Urlaub gehen sollte, das wurde Dir erst nach der Buchung klar. Daher solltest Du auch ohne schlechtes Gewissen auch einen Rückzieher machen können, wenn Du dich damit nicht anfreunden kannst.

Ich finde es beschämend wieviele höhnische Kommentare hier geschrieben wurden, Anspielungen auf Deine Naivität, negatives Auslegen Deiner Unwissenheit, etc... aus der Sicht von 50+ Jährigen FKK-Fans ist es leicht, über unerfahrene Jüngere zu spotten.

Ich (familiär ohne Nackheit erzogen) hatte bis Ende 20 auch noch nie Berührung mit FKK oder Sauna oder sonstwas in der Richtung gehabt und als mich ein Kumpel mal in eine öffentliche Sauna mitnahm, war es das erste Mal für mich auch sehr komisch und ich fühlte mich anfangs unwohl. Aber nur beim ersten Mal, danach ging ich häufig mit und es war dann völlig normal für mich. Als ich später meine Frau kennenlernte war es für sie (Anfang 20) auch neu, sie ging aber neugierig mit und inzwischen ist es für sie auch normal. Ich ermuntere Dich daher ebenfalls, es einfach mal irgendwo auszuprobieren, und bin zuversichtlich daß es für Dich bald kein Problem mehr sein wird.

 
Beiträge: 728
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Blood Moors » Do 15. Feb 2018, 11:18

FamSuchtFam hat geschrieben:Ich stimme Ann*P zu, so wie ich Dich eingangs verstanden habe (viele andere aufgrund ihrer Beiträge offenbar nicht), wußtest Du anfangs überhaupt nicht daß es um einen FKK Urlaub gehen sollte, das wurde Dir erst nach der Buchung klar.

Ich galube, hier hast du etwas falsch verstanden, denn die Aussage von Pauline war
Pauline95 hat geschrieben:Nach einem Babysitten in der Adventszeit wurde ich dann von unseren Freunden überraschend gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, sie im Sommer mit in den dreiwöchigen FKK-Urlaub nach Frankreich zu begleiten, um dort dann auch hin und wieder tagsüber und abends auf ihre Kinder aufzupassen. Ich habe mich erstmal um eine Antwort gedrückt und mir Bedenkzeit erbeten, da ich Zweifel habe und hatte, ob ich dort mit hinfahren möchte. Nach Rücksprache mit meinen Eltern habe ich unseren Freunden jedoch im Dezember zugesagt, da ich ansonsten in diesem Sommer aufgrund meiner angespannten finanziellen Situation höchstwahrscheinlich zu Hause hätte bleiben müssen und nicht in den Urlaub gekommen wäre.

Gestern habe ich nun den Anruf von unseren Freunden bekommen, dass sie den Urlaub für uns gebucht haben.

Daraus schließe ich, dass Pauline durchaus vor der Buchung hätte absagen können.

Aber wie hier bereits mehrfach gesagt wurde, existiert die Angst vor dem nackt sein meistens nur am Anfang, wenn man es bisher nicht gewohnt war.

@ Pauline: Sei froh, dass du so günstig zu einem Urlaub gekommen bist, auch wenn es für dich ja mit etwas Arbeit (Babysitten) verbunden ist. Genieße es! Ich gehe davon aus, dass du als überzeugte Naturistin zurückkehrst. Ich wünsche Dir jedenfalls erholsame nackte Tage in "Fronkreisch". :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 50

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Pullover » Do 15. Feb 2018, 12:42

FamSuchtFam hat geschrieben:I... Ich ermuntere Dich daher ebenfalls, es einfach mal irgendwo auszuprobieren, und bin zuversichtlich daß es für Dich bald kein Problem mehr sein wird.
Ja schön gesagt, aber wo soll das "irgendwo" gerade jetzt im Winter stattfinden.

:( Dass das Hallenbad in Bad Godesberg bereits seit 2016 geschlossen ist, musste ich auch durch den Beitrag von Kristofnrw feststellen:
    - Danke dafür schon mal
Godesberger Kurfürstenbad dient als Ersatzteillager

Bild
Blick ins leere Kurfürstenbad: Seit der Schließung wurde hier schon Technik ausgebaut. ...

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 81668.html

---
Im Sommer würde ich vorschlagen, einfach mal zum Zieselsmaar zu fahren. Von Bonn aus ist das leider mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur mit dem Umweg über Köln möglich und dauert dann gut 90 Minuten. Da kann man schon fast mit dem Rad fahren (ca 33 km). - Für einen Tag am See braucht man nur eine große Decke, zwei Handtücher (eins zum drauflegen), Sonnencreme und vielleicht einen Picknickkorb...

---CCCXX---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 62
Registriert: 26.09.2014
Wohnort: Raum Darmstadt-Mannheim
Geschlecht: Paar
Alter: 31

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von FamSuchtFam » Do 15. Feb 2018, 12:46

Pullover hat geschrieben:schön gesagt, aber wo soll das "irgendwo" gerade jetzt im Winter stattfinden


Es wird doch in vertretbarem Umkreis von ihr irgendwo eine Therme/Sauna geben??

Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 50

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Pullover » Do 15. Feb 2018, 13:17

Ja, hier vielleicht:

Sauna XXL
Am 2. Samstag im Monat März öffnet unsere Sauna extra lange bis 24.00 Uhr. Dabei werden ab 20.00 Uhr in den einzelnen Saunen stündlich besondere Aufgusszeremonien und um Mitternacht im Dampfbad eine Pflegeanwendung angeboten.
Die Schwimmhalle ist ab 19.30 Uhr ausschließlich textilfrei nutzbar.

    (nächster) Termine 2018: 10.03.2018


http://www.stadtbetrieb-bornheim.de/hal ... a-xxl.html

    Das Aquarius (Aquarius, Rilkestraße 3, 53332 Bornheim / Rhein) ist ca 9 km von der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn entfernt.
    Mit dem Fahrrad etwa eine halbe Stunde. Nur nach der Sauna noch im Dunkeln radfahren, wäre jetzt auch nicht so meins. Das Fkk-Angebot ist ja nur am 2. Samstag von 19:00 bis 24:00.

---

Noch eine kleine Anmerkung; das Fkk-Verhalten in einem gemischten Saunabereich kann man auch nicht unbedingt mit einem Fkk-Campingplatz vergleichen. Ideal wäre im Winter wirklich ein Hallenbad, was zum Fkk-Schwimmen genutzt wird. Ich weiß nicht, ob es zumutbar wäre für Pauline bspw mal nach Leverkusen zu fahren:

https://www.fsg-lev.de/preise.html

---CCCXXII---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Hans H. » Fr 16. Feb 2018, 20:45

@Pullover: Deine Argumentation vom 14. Feb 2018, 01:08 ist absolut nicht nachvollziehbar! Dass so etwas auch verletzend sein kann, hast Du wohl auch nicht bedacht? Wenn jemand sich anders ausdrückt, als Du es tätest, um dieselben Dinge zu umschreiben, dann musst Du noch lange nicht solche abwegigen Gedanken da hineininterpretieren!

Jetzt noch ein Versuch zum Mut machen an Pauline:
Vor über 10 Jahren berichtete mir eine Bekannte, die um 25 J. alt war, dass sie mit Partner eine Pauschalreise (ich glaube, das war nach Istrien) gebucht hatte, aber im Katalog nicht gesehen hatte, dass es eine FKK-Anlage war. Völlig überrascht standen die nun dort, und sahen, dass sie sich ausziehen mussten, wenn sie das Appartement Richtung Strand verlassen wollten. Die kannten FKK überhaupt nicht. Sie hatten zuerst mit dem Veranstalter gesprochen, weil sie meinten, das sei nicht deutlich genug im Angebot angezeigt gewesen, und sie wollten in eine andere Wohnanlage umziehen. Da war aber nichts frei. Also, als es dann schon späterer Nachmittag wurde, wollten sie doch auf jeden Fall mal ans Wasser und haben sich überwunden. Sie berichtete mir, dass sie es schon beim Schwimmen so toll fand, dass sie mit ihrem Partner beschloss, die Gespräche mit dem Veranstalter zu beenden und einfach dort zu bleiben. Schon nach drei Tagen sagte sie mir, hätten sie beschlossen, beim nächsten Mal gezielt wieder FKK-Urlaub zu buchen.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste