Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 22:57

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Sauna Gochness

Fragen, Informationen, Tipps und Berichte zu FKK Bädern, Seen und Sauna
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.10.2016
Wohnort: 47608 Geldern
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 45

Sauna Gochness

Beitrag von Tom73Tom » Do 28. Dez 2017, 17:39

Hallo zusammen,
ich besuche nächste Woche das erste mal die Sauna in Goch und würde gerne wissen wie es da mit dem FKK gehalten wird?
Kann man dort auch textilfrei schwimmen, ruhen usw?
Vielen dank im voraus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2335
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Sauna Gochness

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 28. Dez 2017, 19:03

Nackt schwimmen kannst du dort im See. Im Bistro wurden wir nicht mit Saunakilt geduldet. Wir mussten uns einen Bademantel anziehen, um bedient zu werden.....einmal und nie wieder Goch Ness.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2335
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Sauna Gochness

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 28. Dez 2017, 19:28

ostfriesenpaar hat geschrieben: Im Bistro wurden wir nicht mit Saunakilt geduldet.
Nackt erst recht nicht. Badezeug hatten wir keine dabei.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Re: Sauna Gochness

Beitrag von Pullover » Fr 29. Dez 2017, 01:36

Hä? Meines Wissens muss man doch durch das Bistro um in den Schwimmbad-bereich zu kommen, wie soll das dann gehen, wenn man keinen Bademantel dabei hat? Als Fkk-Tag im Goch-Ness war, war es meines Wissens kein Problem dort im Bistro zu essen, ich kann mich aber auch irren. Ich meine ich habe dort mal nur mit Handtuch um die Hüften am Tisch gesessen und einen Salat gegessen.

---CCCXIII---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2335
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Sauna Gochness

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 29. Dez 2017, 09:38

Pullover hat geschrieben:Hä? Meines Wissens muss man doch durch das Bistro um in den Schwimmbad-bereich zu kommen, wie soll das dann gehen, wenn man keinen Bademantel dabei hat?
Wir waren nur im Saunabereich und wollten im Bistro etwas essen. Dort wurden wir mit Saunakilt bekleidet nicht bedient. Wir mussten zunächst unseren Bademantel holen. Kann auch sein dass wir anstelle eines Saunakilts nur in Saunatüchern gehüllt waren.
Ist schon 5-6 Jahre her.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 802
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: Sauna Gochness

Beitrag von skyfire » Di 13. Feb 2018, 20:30

So, aus aktuellem Anlass - gestern war Rosenmontag - jetzt mal ein Fazit zum Goch Ness.

Die Anlage:
Im Saunabereich gibt es innen ein Dampfbad (45°), eine Biosauna (60°) und die "Rosensauna" (mit Rosenquarzkristallen, 80°), im Außenbereich die Kelo-Sauna (95° Aufgußsauna im finnischen Stil), die Maximus-Sauna (Blockhaus, Krstall-Aufgüsse), die Maa-Sauna (110° Trockensauna, Feuer), die Tali-Sauna (über den See gebaut, Feuer in der Mitte, recht originell) und die "Strandsauna", mit Panoramablick auf das Goch Ness, hier gibt es auch diverse Klangkörper für sehr schöbe "Sinnesreise"-Zeremonien.
Zudem gibt es ein Schwimmbecken mit Innen- und Außenbereich, ein Kaltwasser-Tauchbecken und natürlich das Goch Ness, was gerade nach der Sauna mit seinen derzeit ca 4°C sehr erfrischend ist. Und es gibt noch eine Jurte im mongolischen Stil, die allerdings für Wellness-Anwendungen geblockt war. Ein Eisbrunnen (außen) wie auch ein Salzfaß für Peeling (innen) stehen ebenso kostenlos zur Verfügung wie Trinkwasser, wahlweise gekühlt.
Im Schwimmbadbereich - der am Rosenmontag genauso FKK wie der Saunabereich ist - gibt es ein Sportbecken mit Sprungtürmen, ein Kinderbecken, ein "Fun"-Becken mit diversen Wasserfällen, Strömungen usw sowie eine recht brauchbare Rutsche.

Die gesamte Anlage ist sehr gut gepflegt, es sind auch überall ausreichend Handtuch- oder Bademantelhalter oder auch Regale zu finden. Zwischen den Bereichen gibt es das "Otium" - sowohl ein Restaurantbereich als auch eine Kamin/Leseecke. Im Restaurant selbst sollte man sich mit Bademantel oder Handtuch bekleiden, ansonsten (oder auch beim durchqueren, muss man nämlich vom Saunabereich in den Schwimmbadbereich) braucht man das aber nicht, und dementsprechend gab es auch kaum Handtuchmumien.

Das Publikum ist bunt gemischt. Sowohl alterstechnisch "alles" dabei, auch Männer/Frauen in etwa ausgewogen, und aufgrund der Grenznähe wenig verwunderlich, etwa zur Hälfte Niederländer. Angenehme Atmosphäre, das ein oder andere nette Gespräch, aber nicht laut. Allerdings auch keine "erzwungene Stille" wie in manchen Saunen, dafür beim Aufguss ganz bewusst still.

Die Aufgüsse die ich mitgemacht habe waren allesamt gut und professionell. In der Kelo-Sauna gibt es "klassische" Aufgüsse, wie zB Birke, oder ab und an mal etwas mit Zitrusfrüchten; die Strandsauna bietet bei den "Sinnesreisen" immer eine Folge von drei verschiedenen Aromen, interessant aufeinander abgestimmt, zB Edeltanne/Litsea Cubeba/Wachholder. Dazu gibt es auch Geräuschberieselung der angenehmen Art. Die jeweiligen Saunameister sind sehr zuvorkommend und erklären jeweils kurz, was jetzt angeboten wird; nach demm Aufguss gibt es immer irgendetwas "passendes", zB einen Tee, Obst oder auch mal einen Martini.

Die Anfahrt ist übrigens tatsächlich gut mit ÖPNV möglich - vom Bahnhof Goch fährt ein Taxibus zum Goch Ness, den man vorher telefonisch bestellen muss, der aber auch nicht mehr kostet als ein normaler Bus (und somit im VRR-Ticket enthalten ist).

Die Preise der Gastronomie sind mMn leicht über dem Durchschnitt, aber das ist auch die Portionsgröße - und die Qualität ist auch gut, ich hatte ein leckeres Flaguette mit Schinken, Käse, Rucola und Sour Cream, wozu es eine ordentliche und leckere Salatbeilage gab; dazu eine Buttermilch mit Johannisbeersaft. Zusammen 11,10 €. Der Tageseintritt für 24,10€ ist für die Anlage und das Angebot mMn ebenfalls okay.

Irgendwie schade, wenn auérhalb des Rosenmontags eben nicht alles für FKK offen ist. Daher lohnt sich die Anfahrt für mich nur an diesem Termin, die Rutsche usw sind schon spaßig, und die Saunen und Aufgüsse wissen zu gefallen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2335
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Sauna Gochness

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 13. Feb 2018, 21:36

Danke skyfire für diese ausführliche Informationen!

Da bekommt man ja doch wieder Lust noch mal dort hin zu fahren.
Auch wissen wir jetzt, dass es außer Baguettes auch Flaguetts gibt.
Vorher noch nie gehört......und das, obwohl wir so gerne essen und kochen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 802
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: Sauna Gochness

Beitrag von skyfire » Di 13. Feb 2018, 23:54

"Gehört" oder vielmehr gelesen hatte ich davon schon, aber gegessen habe ich gestern zum ersten mal eins.
Ein Flaguette ist eine Kreuzung aus einem Fladenbrot und einem Baguette - optisch ersteres, aber eben wie ein Baguette-Sandwich belegt (und auch geröstet).
Was ich so an anderen Tischen gesehen habe (zB Folienkartoffel oder auch Schnitzel mit Fritten) sah auch ansprechend aus und schien denjenigen auch zu schmecken.

Es war übrigens den Kommentaren einiger Besucher nach "voller als sonst am Rosenmontag" - wobei ich es nicht als zu voll empfunden habe, aber die Saunen waren beim Aufguss schon meist gut gefüllt.


Zurück zu FKK Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste