Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 06:45

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Fragen, Informationen, Tipps und Berichte zu FKK Bädern, Seen und Sauna
Benutzeravatar
 
Beiträge: 447
Registriert: 17.02.2015
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: Paar
Skype: Auf Anfrage
Alter: 50

FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Eisbär » Do 4. Mai 2017, 16:51

Gerade auf Stern.de gelesen
http://www.stern.de/panorama/gesellscha ... 39134.html
Da werd ich gleich noch etwas nöckeliger auf diejenigen, die hier ständig von freiem Sex an freien Stränden fabulieren.
Das hat man nun davon.
Polizeichef Thomas Merk sagte laut "Süddeutscher Zeitung", dass sich das Verbot nicht grundsätzlich gegen FFK-Anhänger oder gegen Homosexuelle richte. Aber der Gedanke der Freikörperkultur werde missbraucht, und das sorge für Unfrieden.

Da liegt der Hase im Pfeffer.
Ein paar Exhibitionisten versauen der breiten Masse den Spaß. :evil:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1832
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Bummler » Fr 5. Mai 2017, 13:07

Ja, den Link sollte man auch in dem anderen Thread (Nacktheit und Sexualität) bringen.

Da hat man es schwarz auf weiß wozu das führt wenn man die Frivolen machen lässt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2890
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Aria » Fr 5. Mai 2017, 15:32

Da dieser Sex-Treff schon seit Jahren existiert, aber erst jetzt dagegen behördlichenseits eingeschritten wird, sehe ich das als klarer Fall von zunehmender Unduldsamkeit gegenüber Menschen, die etwas freier miteinander verkehren als allgemein üblich. Man kann auch sagen: Die Gesellschaft wird prüder und verfolgt infolgedessen jetzt Dinge, über die sich früher vielleicht nur ein paar Konservative aufgeregt haben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Kanton AR
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Puistola » Fr 5. Mai 2017, 16:16

Ich verstehe diese stereotype Behördenreaktion auf sexuelle Aktivitäten an öffenlichen Badeplätzen nicht.

Wenn die Swinger mit ihren sexuellen Handlungen in der Öffentlichkeit Ärgernis erregen,
sieht das StGB auf Antrag eine ganz ordentliche Strafe vor.
Also bitte anzeigen statt rummaulen.
Dann zwei oder drei mal Polizei auf den Platz. das spricht sich ganz schnell rum
und der Platz ist nach gründlicher Reinigung von Spritzen und Kondomen frei für
nackte Familien.

Bessere Methode:
Die Büsche wieder hinpflanzen und Kleiderregeln am Rest des Sees abschaffen.
Wenn die Swinger hinter den Büschen bleiben, erregt das kein Ärgernis mehr,
sonst: Siehe oben.

Puistola

Benutzeravatar
 
Beiträge: 505
Registriert: 30.06.2014
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: thomas19169
Alter: 48

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von thomas8811 » Fr 5. Mai 2017, 17:58

Heute bei mir in der Zeitung Nürnberger Nachrichten.
Mit textilzwang gegen orgien am see. Es geht da um den See bei senden.
Auch bei mir in der Gegend zum Beispiel birkensee
Gibt's Beschwerden.
Ich möchte einfach nur nacktbaden und nicht mehr da muss man sich auch anständig verhalten. Sind ja oft Famile mit Kindern da.
Lng thomas

 
Beiträge: 101
Registriert: 16.01.2017
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: timefor2
Alter: 59

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von timefor2 » Fr 5. Mai 2017, 22:57

Es sollte ja wohl selbstverständlich sein, dass man sich dort "züchtig" verhält, wo sich Familien mit Kindern aufhalten. Und natürlich sollte man sich auch "anständig" gegenüber Erwachsenen verhalten und auch niemand anderen "belästigen". Und wenn es hinter Büschen dann etwas frivol oder gar "unzüchtig" wird, dann sollte auch dabei Rücksichtnahme und Respekt vorherrschen. Man sollte sich dann nicht gerade exhibitionieren. Aber es soll auch den Fall geben, dass es von anwesenden "Zuschauern" gewünscht wird ...
Ich finde, auch für solche "Aktivitäten" darf es einen Raum (in der Natur) geben. Dass es dabei Überschneidungen gibt mit Bereichen, wo nackt gebadet wird oder wo FKK betrieben wird, liegt nahe (Nacktheit in der Natur). Mit Respekt und Toleranz sollte eine Koexistenz möglich sein.

 
Beiträge: 3038
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Öffentlicher Sex an Badeseen zerstört die FKK

Beitrag von Campingliesel » So 7. Mai 2017, 18:33

am Freitag, 5.5.2017 stand ein Bericht in den Nürnberger Nachrichten, wie der öffentliche Sex mal wieder einen schönen FKK-Strand zerstört hat. Es geht um den Waldsee in Senden bei Neu-Ulm. Ich war da auch schon mal mit Bekannten dort. Er sagte mir damals schon (2009), daß gegenüber des offiziellen FKK-Strandes ein Schwulenstrand war. (im Volksmund Insel Lesbos und Porno Island genannt). Nachdem sich seit Jahren Beschwerden häuften, auch von den FKKlern, wurde dort nun absolutes Nacktbadeverbot verhängt. Selbst das Entfernen des SChilfs nützte nichts. Sie trieben es munter weiter. Nicht mal Spazierengehen mit der Familie war dort mehr möglich, ohne daß einem das Treiben ins Blickfeld fiel.
In der Region Nürnberg gibt es ähnliche Plätze, wo Leute völlig ungeniert Sex treiben, was von jedermann zu sehen ist. Von wegen, "solange keine Kinder in der Nähe sind" !! Diese Leute scheinen wohl völlig kurzsichtig zu sein.
Auch die Situation an dem berühmtberüchtigten Birkensee ist wohl so ähnlich. Nachdem von Giftbelastung des Sees berichtet wurde, blieben die Familien fern, aber dafür machte sich wohl um so mehr diese Sex-Szene dort breit. Denen scheint ja alles egal zu sein.

Also gibt es genügend Beispiele, wie schlecht öffentlicher Sex für die FKK ist. Und wer das Gegenteil behauptet oder es verharmlost, ist in meinen Augen einfach dumm und hat keine Ahnung, was FKK ist.

 
Beiträge: 3038
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Campingliesel » So 7. Mai 2017, 20:22

timefor2 hat geschrieben:Es sollte ja wohl selbstverständlich sein, dass man sich dort "züchtig" verhält, wo sich Familien mit Kindern aufhalten. Und natürlich sollte man sich auch "anständig" gegenüber Erwachsenen verhalten und auch niemand anderen "belästigen". Und wenn es hinter Büschen dann etwas frivol oder gar "unzüchtig" wird, dann sollte auch dabei Rücksichtnahme und Respekt vorherrschen. Man sollte sich dann nicht gerade exhibitionieren. Aber es soll auch den Fall geben, dass es von anwesenden "Zuschauern" gewünscht wird ...
Ich finde, auch für solche "Aktivitäten" darf es einen Raum (in der Natur) geben. Dass es dabei Überschneidungen gibt mit Bereichen, wo nackt gebadet wird oder wo FKK betrieben wird, liegt nahe (Nacktheit in der Natur). Mit Respekt und Toleranz sollte eine Koexistenz möglich sein.


Es sollte sollte sollte.... vieles theorethisch möglich sein, aber in der Praxis ist es eben leider nicht so

Für solche Aktivitäten gibt es genug Raum in Swinger-Clubs und ähnlichem. Und insgesamt schon vielzuviel Raum.

 
Beiträge: 49
Registriert: 02.01.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von NackeDuDaDei » Mo 8. Mai 2017, 04:40

Eisbär hat geschrieben:Gerade auf Stern.de gelesen
http://www.stern.de/panorama/gesellscha ... 39134.html
Da werd ich gleich noch etwas nöckeliger auf diejenigen, die hier ständig von freiem Sex an freien Stränden fabulieren.
Das hat man nun davon.
Polizeichef Thomas Merk sagte laut "Süddeutscher Zeitung", dass sich das Verbot nicht grundsätzlich gegen FFK-Anhänger oder gegen Homosexuelle richte. Aber der Gedanke der Freikörperkultur werde missbraucht, und das sorge für Unfrieden.

Da liegt der Hase im Pfeffer.
Ein paar Exhibitionisten versauen der breiten Masse den Spaß. :evil:


Teile und herrsche: Sei ein spießiges subalternes Arschloch aus der Nomenklatura, das seine Macht mißbraucht, um andere zu etwas zu zwingen, und lenke dann den Verdacht auf Swinger/Schwule/Juden. Das Volk wird sich dann wunschgemäß gegenseitig zerfleischen.

Also anstatt auf die Sensationsreporter sauer zu sein, die mit Hetzberichten und -Filmen einen See bundesweit in Verruf bringen, und auf die durchgeknallten Kommunalpolitiker, die als Reaktion darauf ohne jede Rechtfertigung ein Naturschutzgebiet roden und damit einen Erholungsort zerstören, wünschen sich die Opfer dieser Handlungen (nämlich *alle* die dort in welcher Bekleidung auch immer baden wollen), daß dieselben Täter andere Opfer bestrafen sollen. Also so ein bißchen Geld wegnehmen, zusammenschlagen oder vielleicht in Lagern...

Funktioniert seit der Römerzeit bestens, wie man auch hier wieder lesen kann.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2890
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Aria » Mo 8. Mai 2017, 11:16

NackeDuDaDei hat geschrieben:Also anstatt auf die Sensationsreporter sauer zu sein, die mit Hetzberichten und -Filmen einen See bundesweit in Verruf bringen, und auf die durchgeknallten Kommunalpolitiker, die als Reaktion darauf ohne jede Rechtfertigung ein Naturschutzgebiet roden und damit einen Erholungsort zerstören, wünschen sich die Opfer dieser Handlungen (nämlich *alle* die dort in welcher Bekleidung auch immer baden wollen), daß dieselben Täter andere Opfer bestrafen sollen. Also so ein bißchen Geld wegnehmen, zusammenschlagen oder vielleicht in Lagern...
Bild

Nächste

Zurück zu FKK Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste