Aktuelle Zeit: So 18. Nov 2018, 04:28

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Fragen, Informationen, Tipps und Berichte zu FKK Bädern, Seen und Sauna
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.06.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von scherf » Sa 10. Jun 2017, 11:24

Hallo zusammen,

seit Donnerstag ist es jetzt amtlich. Die Landzunge, in den Medien als Porno Island bezeichnet, ist gesperrt. Es wurden zwei Schilder aufgestellt mit der Aufschrift: "Naturschutzbereich - Neupflanzungen - Unbefugten ist das Betreten verboten". Nach einer Recherche im Internet können Zuwiderhandlungen wohl bis zu 400 Euro kosten!
FKK ist auf der Vöhringer Seeseite derzeit noch erlaubt. Allerdings wird hier aber wohl auch über eine Badehosenpflicht nachgedacht!

Sexuelle Handlungen vor Kindern sind für mich ein absolutes No Go! Vor allem wenn es billigend in Kauf genommen wird. Wenn ich meine Kinder aufkläre, dass es zweierlei Leute gibt, dann möchte ich den Zeitpunkt doch gefälligst selber bestimmen. Dieser Zeitpunkt wird dann aber mit Sicherheit nicht bei einem Sonntagnachmittagsspaziergang am Baggersee sein! Ich hatte vor fünf oder sechs Jahren die Situation erlebt, dass eine Mutter ihrem 8 bis 10jährigen Sohn die Augen zu hielt, weil im Schilf gerade mal wieder eine Session stattfand. Dabei sind die nur am See spazieren gelaufen. Sorry, aber das geht nun mal gar nicht!

Dass sich die Swinger in den Wald verzogen haben, kann ich leider nicht bestätigen. Ich kenne nur ein Pärchen, dass sich für Aktivitäten gelegentlich ins Gebüsch zurückgezogen hatte. Allerdings war es dann so, dass man zwar nichts gesehen aber um so besser gehört hat. Mir schien es eher so, dass die Swinger Zuschauer gesucht haben. Leider war es dann halt auch so, dass man von der gegenüberliegenden Seeseite (vom Iller-Damm mit Radweg) oder dem Weg zwischen den Seen, ganz gut die spannende Männertraube im Schilf sah. Außerdem waren die Frauen oft jetzt nicht gerade leise. :roll:

Apropro leise. Die Sache kam so richtig ins Rollen, als vor einigen Jahren die Bewohner der naheliegenden Mühle nachts die Polizei gerufen hatten, weil die meinten, am See wird eine Frau vergewaltigt. Dabei gab es aber einen anderen Grund, wieso sie geschrien hat :lol:

Bevor der Iller Damm gebaut wurde, waren auf der Vöhringer Seeseite aber auch nicht nur Engelchen. Bis zum Bau schloss sich an die Liegewiese auch ein Waldstück an. Die Trampelpfade in den Wald waren immer auch sehr gut ausgelatscht! Und die letzten Jahre kam es dann auch mal vor, dass sich der ein oder andere auf dem großen See "verschwommen" hat und rein zufällig, aber auch nur rein zufällig auf Porno Island gestrandet ist. Wenn dann in ein Meter Höhe "a Gosch" (hochdeutsch Mund) rumgerannt ist, hatte man auch nichts dagegen. :lol:

Mit Sicherheit sind auch Schwulen nicht ganz unbeteiligt. Aber die ziehen sich regelmäßig eher zurück und legen weniger Wert auf Zuschauer. Vor allem, wenn die Zuschauer nichts ins optische Zielraster passen. Von anderen weiß ich, dass sich dort schon 30, 40 Jahre Schwule treffen. Außer Abholzaktionen, Kontrollen durch Polizei oder Ordnungsamt oder einmal im Jahr im Sommerloch einen Zeitungsartikel gab es wohl nie großartig was. Jetzt 10 Jahre Swinger und das Gebiet wird ganz gesperrt!

Sex in der Öffentlichkeit kann man tolerieren, solange es die Öffentlichkeit nicht mitbekommt! Es ist doch auch ein gewisser Kick dabei, wenn man Spaß hat und keine Sau merkts oder?
Hätten sich die Swinger nur etwas zurückgenommen, wäre es gar nicht so weit gekommen. Man wird ja schon auf dem Parkplatz gefragt, ob das "der" See ist, weil man ist ja mit einem anderen Paar hier verabredet :roll:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1036
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Kanton AR
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Puistola » Sa 10. Jun 2017, 16:39

scherf hat geschrieben:Sex in der Öffentlichkeit kann man tolerieren, solange es die Öffentlichkeit nicht mitbekommt!
Es ist doch auch ein gewisser Kick dabei, wenn man Spaß hat und keine Sau merkts oder?


Es bedarf wohl landesweiter 'Schweinestrände' wie in Cap d' Agde.
Bitte aber nicht vom Staat erwarten dass der sowas einrichte.
Es gibt keine Verfassungsgrundlage zur staatlichen Förderung
von Unzucht.
Die Cruiser, Swinger, Wixxer und Schweine könnten Gelände
aussterbender "Familienvereine" übernehmen oder Werkhallen
in Industriebrachen mit Matratzen und Plastikpalmen ausstatten.
Vielleicht ein erfolgreiches Geschäftsmodell, wie die Darkrooms
des späten letzten Jahrhunderts?

Puistola

 
Beiträge: 100
Registriert: 06.11.2016
Wohnort: Bonn am Rhein
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von BareBonn » Mo 12. Jun 2017, 21:38

scherf hat geschrieben:seit Donnerstag ist es jetzt amtlich. Die Landzunge, in den Medien als Porno Island bezeichnet, ist gesperrt. Es wurden zwei Schilder aufgestellt mit der Aufschrift: "Naturschutzbereich - Neupflanzungen - Unbefugten ist das Betreten verboten".


„Verkehrsberuhigte Zone“ trifft es wohl am Besten :D

BiB

 
Beiträge: 3856
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Campingliesel » Di 13. Jun 2017, 12:52

BareBonn hat geschrieben:
scherf hat geschrieben:seit Donnerstag ist es jetzt amtlich. Die Landzunge, in den Medien als Porno Island bezeichnet, ist gesperrt. Es wurden zwei Schilder aufgestellt mit der Aufschrift: "Naturschutzbereich - Neupflanzungen - Unbefugten ist das Betreten verboten".


„Verkehrsberuhigte Zone“ trifft es wohl am Besten :D

BiB


Na, Gott sei Dank! Ich hatte schon Angst, daß es die falschen trifft.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3203
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Aria » Do 31. Aug 2017, 20:18

scherf hat geschrieben:Es wurden zwei Schilder aufgestellt mit der Aufschrift: "Naturschutzbereich - Neupflanzungen - Unbefugten ist das Betreten verboten".
Ja, auch der Bayerischen Rundfunk berichtete vor einigen Tagen (im Radio) darüber. Allerdings mit etwas amüsiertem Unterton, dass das Gebiet zuerst gerodet und jetzt neu bepflanzt wurde.

Eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme par excellence, aber ich bezweifle, dass man dafür den Swingern danken wird. Eher schon werden sich die Moralapostel auf die Schulter klopfen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 45
Registriert: 17.08.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 46

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Maleonu » Mi 20. Jun 2018, 11:40

Wie ich den Internet-Pressearchiven bei einer heutigen Recherche entnommen habe, hat mittlerweile wohl auch von der Stadt Vöhringen die Benutzungsregelung geändert - dies wohl auf maßgebliches Betreiben der Jungen Union im Stadtrat:

https://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Voehringer-Waldsee-Weniger-Platz-fuer-Nacktbader-id50655376.html
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/neu-ulm/fkk-am-baggersee-eingeschraenkt-25047512.html

Dann noch der Link zum Amtsblatt mit der Satzungänderung und Lageplan:
https://www.voehringen.de/fileadmin/user_upload/Redaktion/Amtsblatt/2018/amtsblatt_kw14.pdf

Immerhin soll im südlichen Bereich Nacktbaden noch erlaubt sein. Interessant wäre es, von Ortskundigen etwas über die derzeitige Situation zu erfahren, vor allem, ob an dem genannten Südufer überhaupt FKK praktiziert wird.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3203
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Aria » Do 21. Jun 2018, 00:10

Maleonu hat geschrieben:... dies wohl auf maßgebliches Betreiben der Jungen Union im Stadtrat
Klar auf Betreiben der Jungen Union, auf wessen Betreiben denn sonst? :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1660
Registriert: 22.08.2014
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 42

Re:

Beitrag von Fkk-Igel » Do 21. Jun 2018, 05:52

Aria hat geschrieben:
Maleonu hat geschrieben:... dies wohl auf maßgebliches Betreiben der Jungen Union im Stadtrat
Klar auf Betreiben der Jungen Union, auf wessen Betreiben denn sonst? :D

laut wikipedia Sitzverteilung in diesem Stadtrat: CSU 10 SPD 8 FWG 6

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2094
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von hajo » Do 21. Jun 2018, 15:42

Puistola hat geschrieben:Es bedarf wohl landesweiter 'Schweinestrände' wie in Cap d' Agde.
Wir haben früher zu Hause Schweine gehalten.

In Cap d'Agde war ich auch ein paar Mal.
Schweine hab ich dort nie gesehen. Auch nicht an Stränden in Hochkommata.
Puistola hat geschrieben:Bitte aber nicht vom Staat erwarten dass der sowas einrichte.

Natürlich nicht!

Fixerstuben in bundesdeutschen Großstätten sind natürlich was anderes.
Schließlich gibt es in Deutschland sicher erheblich mehr Fixer als Sexualinteressierte.

Puistola hat geschrieben:...Wixxer und Schweine ...
Mit ähnlichem Vokabular haben schon ganz andere "gesellschaftliche Schichten" sich die Deutungshoheit erschlichen:
wikipedia hat geschrieben:Ein weiteres Charakteristikum der Propagandasprache war der Gebrauch einer „Rhetorik der Gewalt“. ... Insbesondere die Juden wurden rhetorisch dämonisiert, gleichzeitig moralisch entwertet und durch einen bestimmten Sprachgebrauch – zum Beispiel durch Tiervergleiche – „entmenschlicht“. Schimpfwörter wie „Parasit“, „Wanze“, „Spulwurm“ und „Ungeziefer“ sollten bewirken, dass die Empathie mit ihnen verlorenging und sich beim Hörer kein Mitgefühl mit den Angegriffenen einstellte.



Tja.
Da sind wir wieder.

 
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: FKK-Verbot am Waldsee in Senden

Beitrag von Nacktfrosch » Do 21. Jun 2018, 17:22

Puistola hat geschrieben:
scherf hat geschrieben:Es gibt keine Verfassungsgrundlage zur staatlichen Förderung
von Unzucht.

Ist es eigentlich automatisch Unzucht, wenn man Sex hat, ohne dabei züchten zu wollen?

Vorherige

Zurück zu FKK Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste