Aktuelle Zeit: So 15. Dez 2019, 06:35

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3959
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von Aria » Mi 20. Nov 2019, 22:05

BOeinNackter hat geschrieben:Handtücher machen lange nicht so viele Wäschen notwendig. es kann recht klein sein ...
Du meinst: Handtücher machen lange nicht so viele Wäschen notwendig wie für in der Regel sehr dünne Slips? Das musst du mir genauer erklären. Ich meine, wie das bei dir zuhause abläuft.

Außerdem ist auch ein kleines Handtuch immer größer als ein Slip. Und enthält daher auch mehr Material, das dann mit mehr Wasser und mehr Waschmittel gewaschen werden muss.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2952
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 55

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von ostfriesenpaar » Mi 20. Nov 2019, 22:13

Aria hat geschrieben:Handtücher machen lange nicht so viele Wäschen notwendig wie für in der Regel sehr dünne Slips?
Nicht ganz richtig. Auf das selbe Handtuch setze ich mich mehrere Tage lang. Einen Slip trage ich nicht länger, als einen Tag.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3040
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von guenni » Mi 20. Nov 2019, 22:35

so langsam wird die diskussion reichlich skurril.

 
Beiträge: 1395
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von Blood Moors » Mi 20. Nov 2019, 23:26

Genau. Das artet in Haarspaltereien aus. :?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2952
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 55

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 21. Nov 2019, 06:15

Ja, weil es Menschen gibt, die trotz nachvollziehbarer logischerArgumente stur auf ihrer Meinung beharren und versuchen mit fadenscheinigen Argumenten recht zu behalten.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2643
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von Bummler » Do 21. Nov 2019, 09:17

Aria hat geschrieben:
Außerdem ist auch ein kleines Handtuch immer größer als ein Slip.


Da kennst du nicht alles. :shock:

 
Beiträge: 1860
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von norbert » Do 21. Nov 2019, 09:46

Bummler hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:
Außerdem ist auch ein kleines Handtuch immer größer als ein Slip.


Da kennst du nicht alles. :shock:


Was trägst du für Slips? :lol:

 
Beiträge: 1860
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von norbert » Do 21. Nov 2019, 09:48

Prinzipiell spart man Wasser, Waschmittel und Strom, wenn man weniger oder gar keine Klamotten trägt.
Da muß man nicht drüber diskutieren.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3040
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von guenni » Do 21. Nov 2019, 10:24

dachte ich auch...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Umweltschutz - der Mensch ohne Verpackung

Beitrag von BOeinNackter » Do 21. Nov 2019, 13:52

Es ging doch darum, dass man etwas spart, wenn man in der Stadt, beim Einkaufbummel oder einer Besichtigung nackt gehen würde. Da trägt man bisher in der Regel mehr als einen dünnen Slip, auch wenn es sehr heiß ist.
Die Diskussion ist aus heutiger Sicht reichlich hypothetisch. Bei der WNBR in Köln erlebten es Teilnehmer schon als besonders, in Unterwäsche oder Badekleidung durch die Stadt zu radeln. Auch damit würde man im Vergleich mit normaler Kleidung einiges sparen.
Der kleine Slip ist dann vielleicht relativ günstiger als komplette Nacktheit. Vielleicht wird dann, wenn es soweit ist, von Hygienikern im Fernsehen diskutiert, was mehr oder weniger hygienisch oder gesund ist. Vielleicht gibt es dann auch ganz andere Ideen, wie man mit nackten Hintern auf diversen Flächen umgehen möchte.
Ob ich das noch erlebe?

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste