Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 18:27

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilnehmer

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂

Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilnehmer

Beitrag von saga_ » Di 7. Nov 2017, 10:15

Liebe FKK-Freunde,

mein Name ist Dirk - ich arbeite als Redakteur für die Kölner Film- und Fernsehproduktionsfirma sagamedia.

Aktuell arbeiten wir an einer Reportage für das RTL-Magazin EXTRA (Birgit Schrowange) zum Thema "Naturismus / Nudismus" in Deutschland. Im Rahmen dieses Beitrages haben wir bereits unterschiedliche Freunde und Freunden des Nacktseins begleitet und Fragen gestellt und geklärt wie: Was macht man eigentlichals FKK-Freund im Winter? Welche Aktionen finden auch saisonunabhängig statt? Woher kommt die Scham bei einigen Menschen bzgl. des Nacktseins?

In MÜNCHEN werden wir am Mittwoch, den 08.11.2017 ab 19:00 Uhr eine Gruppe beim Nacktkegeln mit der Kamera begleiten. Auch hier sind wir auf der Suche nach Interviewpartnern, die uns die Freude am Nacktsein erklären.

Interessentinnen und Interessenten, die gerne am Nacktkegeln teilnehmen möchten, können sich gerne für weitere Infos und bei Fragen an mich wenden. Telefonisch unter: 0 22 1 - 80 10 79 27 oder per E-Mail an: dirk.bonacker@sagamedia.de

Herzliche Grüße aus Köln
Dirk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1619
Registriert: 08.11.2002
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von Horst » So 12. Nov 2017, 16:38

Hallo,

Dirk teilte mir folgenden Sendetermin der Reportage mit:

Montag, den 13.11.2017, 23.15 Uhr, RTL Magazin "extra"

Gruß
Horst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2412
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von Zett » Di 14. Nov 2017, 14:57

Nun ja, für mich war die Sendung nicht sonderlich interessant. Größtes Ziel war wohl wieder, einige Zuschauer vor die Flimmerkiste zu locken. Dass diese "Versuche" von Null auf hundert in Nacktveranstaltungen einzusteigen - noch dazu, wenn man sich schon selber als prüde outen muss -, in der Regel keine Freude bereiten können, ist doch klar. Letztendlich wurde überwiegend das Klischee bedient, dass die Nackten zumindest ein wenig verrückt sind.

 
Beiträge: 142
Registriert: 20.08.2016

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von Evi » Di 14. Nov 2017, 17:24

Zett hat geschrieben:Nun ja, für mich war die Sendung nicht sonderlich interessant. Größtes Ziel war wohl wieder, einige Zuschauer vor die Flimmerkiste zu locken.
In Deinem Fall scheint das ja gelungen zu sein.

 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2016
Geschlecht: Paar

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von Westerwälder » Mi 15. Nov 2017, 07:12

Das niedrige Niveau des Senders dürfte mittlerweile allgemein bekannt sein. Allerdings fand ich diese Yogagruppe als Einstieg auch nicht wirklich passend. Die Leute machten zwar einen sehr netten Eindruck, aber bei der "Premiere" so dicht auf der Pelle des Nachbarn hängen und auch gleich Körperkontakt mit Unbekannten, da würde ich mich auch nicht wohl fühlen. Für die Reporterin wäre als Einstieg das Bad in dem See sicher passender gewesen, aber wer weiß, wie die "Einsatzgebiete" zugeteilt wurden.

 
Beiträge: 16
Registriert: 05.02.2017
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 34

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von experte001 » Do 16. Nov 2017, 22:10

Wer die Sendung nicht gesehen hat, hier ist es nachholbar:
https://www.tvnow.de/rtl/extra-rtl/them ... and/player

Ehrlich gesagt konnte ich (als Gelegenheits-FKKler) die unangenehmen Gefühle der Doku-Protagonistin "Britta" beim FKK-Yoga durchaus nachvollziehen, die unangenehme direkte Nähe zu Fremden und die künstliche Situation waren schon irgendwie skurril und surreal (allein die Tatsache nach vorne zur Leiterin zu gucken und ständig einen Meter davor von hinten auf die schlackernden Hoden des Vordermanns blicken zu müssen... grenzwertig ertragbar...). Genauso das nackte Autofahren und das Nackttanzen, für mich persönlich waren die meisten Beispiele aus der Doku ziemlich FKK-fundamentalistisch, FKK um jeden Preis, in jeder Situation, albern, lächerlich. Aber gut, das ist eben Geschmackssache. Ich betreibe FKK v.a. im Sommerhalbjahr und eigentlich nur draußen in der Natur. Ich muss weder nackt Einkaufen, Autofahren, Kegeln noch mit entblößten Geschlechtsteilen in einem Museum rumrennen (und was hier noch so alles jüngst gepostet wurde). Die weltfremden FKK-Fundis in dieser Sendung haben sich bereitwillig für diese sensationsheischenden Boulevardsendung vor den Karren und damit ziemlich verar***en lassen. :roll:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2498
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von Aria » Fr 17. Nov 2017, 20:25

experte001 hat geschrieben:Wer die Sendung nicht gesehen hat, hier ist es nachholbar:
https://www.tvnow.de/rtl/extra-rtl/them ... and/player
Danke für den Link, experte001.

Die Sendung fand ich belanglos, entspricht dem großspurigen Titel "Wie nackt ist Deutschland?" in keiner Weise. Aber das ist ja das Geschäftsmodell der Privatsender: Groß ankündigen und dann eine Dame ins Feld schicken, die von sich sagt, sie sei prüde. Da kann ja nichts werden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1999
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Reportage begleitet FKK-Freunde und sucht weitere Teilne

Beitrag von guenni » Fr 17. Nov 2017, 20:43

Aria hat geschrieben:Aber das ist ja das Geschäftsmodell der Privatsender: Groß ankündigen und dann eine Dame ins Feld schicken, die von sich sagt, sie sei prüde. Da kann ja nichts werden.


bei den privatsendern ist das ja - leider - nicht anders zu erwarten. die beiträge in der schrowange sendung sind doch durchweg journalistisch gesehen grenzwertig.


Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste