Aktuelle Zeit: Di 13. Nov 2018, 08:33

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 161
Registriert: 15.10.2008
Wohnort: Sachsen

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von tommy08 » Mi 6. Sep 2017, 21:04

Zett hat geschrieben:Da frage ich mich schon, welche Ziele Du hast. Ich fühle ich am Strand um so wohler, je weniger Menschen sind - weil ich die Natur genießen will. Welchen "Spaß" suchst Du denn am FKK-Strand?


Die Leute sind nun mal verschieden. Wenn Du die Einsamkeit suchst ist es Deine Sache. Ich als Single mag Einsamkeit nicht und habe gern nette Leute um mich.

 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Blood Moors » Mi 6. Sep 2017, 21:59

Das Wetter in den Niederlanden unterscheidet sich aber nicht sehr wesentlich von dem an Nord- und Ostsee. :?

 
Beiträge: 3792
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Campingliesel » Do 7. Sep 2017, 09:45

tommy08 hat geschrieben:Ich würde mir wünschen, dass es bei uns an der Nord- oder Ostsee eine ähnliche Anlage wie Cap d'Agde gibt. Dort müsste dann aber durch Personal darauf geachtet werden, dass wirklich alle Besucher nackt sind und nicht Spanner in Badehose zu finden sind. Das Problem an den FKK-Stränden der Ostsee ist, dass viel zu viele Besucher in Badekleidung dort sind und niemand dagegen vorgeht. Wenn wie in Cap d'Agde Eintritt genommen wird, ist das Personal bezahlbar.

Natürlich ist auch das Wetter an der Ostsee ein Problem. Wenn man im Juli 14 Tage trübes oder Regenwetter erleben muss wie dieses Jahr und die Leute mehrheitlich in ihren Appartements vor Laptop und Fernseher sitzen macht das dann am leeren Strand echt keinen Spaß mehr. Ich war vor Jahren mal 1 Woche in Cap d'Agde (im Betonbau) und fand vor allem eine Woche Sommersonne wunderschön.


Das Wetter an Nord- und Ostsee ist mit dem Mittelmeerklima auch gar nicht zu vergleichen. Allerdings würde ich mich sowieso nie in einen Betonbau einnisten. Das wäre für mich das Schrecklichste. Aber dauerhaftes Sonnenscheinwetter ist am Mittelmeer schon eher normal. An Nord- und Ostsee ist das eher Glückssache. Und auch wenn die Sonne mal 1 oder 2 Wochen scheint, ist es trotzdem selten so heiß wie am MIttelmeer. Wenn natürlich 2 Wochen trübes Regenwetter herrscht, ist klar, daß dann die Leute hauptächlich in ihren Apartments sitzen, an Laptop und Fernseher, denn das ist ja dann genauso wie zu Hause auch. Was willst du dann auch am Strand bei diesem Wetter?

Sowas wie CdA wird es an Nord- und Ostsee nie geben, schon allein wegen dem unsicheren Wetter nicht. Außerdem muß CdA da nicht als das alleinige Vorbild dienen. Man könnte auf jedem FKK-Platz eine Regel aufstellen, daß bei schönem und warmem Wetter Nacktsein Pflicht ist. Früher gab es das in Kroatien oder besser an der gesamten jugoslawischen Küste auf den Plätzen auch. Man hätte das nur nicht so einreißen lassen dürfen, daß es immer mehr Textile gibt.

 
Beiträge: 2482
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Eule » Mo 11. Sep 2017, 21:47

@ Campingliesel
Man hätte das nur nicht so einreißen lassen dürfen, daß es immer mehr Textile gibt.
Wirtschaftsunternehmen orientieren sich an der Nachfrage.

 
Beiträge: 42
Registriert: 04.10.2012
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von smoothbear64 » Sa 2. Dez 2017, 07:20

Bin eigentlich auch ein Freund des "FKK-Gebots" am FKK-Strand.
Ich fühle mich einfach wohler wenn eben alle nackt sind.
Andererseits weiß ich nicht, ob ein Urlaub in einem FKK-Dorf etwas für uns wäre.
Bisher haben wir immer in einer Ferienwohnung außerhalb gewohnt und haben die Strandtage am FKK verbracht.

Cap d´Agde ist natürlich auch sehr speziell, weil sich da eben häufig Leute treffen, die weit mehr wollen als nur nackt sein.
War vor ein paar Jahren mal da. Ich bin wirklich nicht prüde, aber was man dort zum Teil sieht, geht mir zu weit.

Campingliesel hat geschrieben:
tommy08 hat geschrieben:Ich würde mir wünschen, dass es bei uns an der Nord- oder Ostsee eine ähnliche Anlage wie Cap d'Agde gibt. Dort müsste dann aber durch Personal darauf geachtet werden, dass wirklich alle Besucher nackt sind und nicht Spanner in Badehose zu finden sind. Das Problem an den FKK-Stränden der Ostsee ist, dass viel zu viele Besucher in Badekleidung dort sind und niemand dagegen vorgeht. Wenn wie in Cap d'Agde Eintritt genommen wird, ist das Personal bezahlbar.

Natürlich ist auch das Wetter an der Ostsee ein Problem. Wenn man im Juli 14 Tage trübes oder Regenwetter erleben muss wie dieses Jahr und die Leute mehrheitlich in ihren Appartements vor Laptop und Fernseher sitzen macht das dann am leeren Strand echt keinen Spaß mehr. Ich war vor Jahren mal 1 Woche in Cap d'Agde (im Betonbau) und fand vor allem eine Woche Sommersonne wunderschön.


Das Wetter an Nord- und Ostsee ist mit dem Mittelmeerklima auch gar nicht zu vergleichen. Allerdings würde ich mich sowieso nie in einen Betonbau einnisten. Das wäre für mich das Schrecklichste. Aber dauerhaftes Sonnenscheinwetter ist am Mittelmeer schon eher normal. An Nord- und Ostsee ist das eher Glückssache. Und auch wenn die Sonne mal 1 oder 2 Wochen scheint, ist es trotzdem selten so heiß wie am MIttelmeer. Wenn natürlich 2 Wochen trübes Regenwetter herrscht, ist klar, daß dann die Leute hauptächlich in ihren Apartments sitzen, an Laptop und Fernseher, denn das ist ja dann genauso wie zu Hause auch. Was willst du dann auch am Strand bei diesem Wetter?

Sowas wie CdA wird es an Nord- und Ostsee nie geben, schon allein wegen dem unsicheren Wetter nicht. Außerdem muß CdA da nicht als das alleinige Vorbild dienen. Man könnte auf jedem FKK-Platz eine Regel aufstellen, daß bei schönem und warmem Wetter Nacktsein Pflicht ist. Früher gab es das in Kroatien oder besser an der gesamten jugoslawischen Küste auf den Plätzen auch. Man hätte das nur nicht so einreißen lassen dürfen, daß es immer mehr Textile gibt.

 
Beiträge: 3792
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Campingliesel » Sa 2. Dez 2017, 15:40

@smoothbear64

Hast du schon mal einen Campingplatz ausprobiert? Das ist ja im Prinzip auch nichts anderes als ein großes FKK-Dorf, nur daß es eben nicht aus festen Häusern besteht, sondern jeder sich selber sein "Häuschen" hinstellt. Ansonsten kann man sich dort überall nackt bewegen, egal, was man macht. Mit "kann" meine ich, daß man das auch wirklich tun kann, auch wenn heute einige Leute meinen, sich wegen Sport was anziehen zu müssen, was ich natürlich auch für überflüssig halte. Außer beim Einkaufen in den platzeigenen Läden wird heute meistens erwartet, daß man wenigstens eine Hose oder ein Tuch wie ein Pareo umhat. Oder was ähnliches. Auch abends in Restaurants zieht man sich genauso an wie auf jedem Textilplatz oder in der Stadt.

Aber der Vorteil auf einem Campingplatz ist eben, daß man den Strand direkt dabei hat, daß man jederzeit schwimmen gehen kann, ohne mit Sack und Pack erst zu einem Strand fahren zu müssen um da den ganzen Tag zu bleiben oder zum Essen wieder weg muß oder sonst solche Umstände. Man kann sich genauso am Zelt oder Wohnwagen oder auch Bungalow in die Sonne legen, oder halt am Strand, solange man Lust hat. Und es gibt auch kein Wettrennen um die Liegestühle, weil man sowas selber dabei hat. Es ist daher auch immer genug Platz am Strand, weil nicht jeder ständig den ganzen Tag am Strand ist, sondern nur, wenn man eben mal Lust dazu hat.

Und außerdem hat das noch den Vorteil, daß man nicht unbedingt immer lange vorher buchen muß, sondern man kann sich den Platz vorher im Campingführer aussuchen, hinfahren, und wenn der Platz einem nicht so gut gefällt, wieder weiterfahren und sich was anderes suchen. Und preisgünstiger ist das in der Regel auch noch. Und man ist viel unabhängiger, weil man das, was man persönlich braucht, alles selber dabei hat und nicht auf Zimmerpersonal angewiesen ist. Und so wie man sich bettet, liegt man dann auch - auf wirklich seinem eigenen Bett, wo garantiert noch niemand anders draufgelegen hat und das auch keine Tücken hat, die man nicht selber beheben könnte.

 
Beiträge: 2482
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Eule » So 3. Dez 2017, 23:28

@ Campingliesel

Gestatte mir bitte den Hinweis, dass du auf die Intention von smoothbear64 nicht eingegangen bist. Woriun besteht nun der Unterschied zwischen CdA und einem FKK-Campingplatz, außer dass CdA eine riesige Hotelanlage ist und, wenn ich mich recht erinnere, auch einen Campingplatz hat und der FKK-Campingplatz halt nur die Ausstattung eines Campingplatzes hat? Glaubst du, dass es auf einem FKK-Campingplatz toleranter zugeht als in CdA? Oder ist der FKK-Zwang auf einem FKK-Campingplatz gesichert, und dieses im Gegensatz zu CdA?

 
Beiträge: 3792
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Campingliesel » Mo 4. Dez 2017, 00:15

Meines Wissens fragte smoothbear64 nach einem FKK-Dorf und war sich nicht sicher, ob das für ihn interessant wäre. Deshalb schlug ich ihm einen FKK-Campingplatz vor, von denen es 1. viel mehr gibt als FKK-Dörfer, 2. die auch sehr viel günstiger sind, und 3. im Prinzip ja auch wie ein Dorf sind. Von CdA war er ja selbst nicht so begeistert, auch wenn es dort auch einen Campingplatz gibt.
Auf den meisten FKK-Campingplätzen gibt es ja heute auch Bungalows oder Appartments oder Mobilheime zu mieten, wenn man selbst keine Campingausrüstung hat. Aber sie sind nicht so riesig und eben auch viel gemütlicher. CdA ist ja schon eine ganze Stadt für sich.
Inwiefern sollte es auf einem FKK-Campingplatz denn toleranter zugehen als in CdA? Die angebliche Toleranz auf CdA in sexueller HInsicht ging ihm ja auch zu weit.
Ich kenne keinen Platz mit ausdrücklichem FKK-Zwang. Wieso denn Zwang? Wer auf einen FKK-Platz geht, sollte eigentlich auch FKK machen wollen. Und im Grunde tun das ja auch die meisten. Wobei es da sicher auch Unterschiede gibt. Auch wenn es so manche gibt, die meinen, z.b. beim Sport was anziehen zu müssen. Aber man muß das ja nicht mitmachen. NOrmalerweise sollte es eigentlich selbstverständlich sein, daß man dort eben nackt ist, soweit das Wetter es erlaubt.
Mit Zwang läßt sich heute bekanntlich nicht mehr viel erreichen, höchstens mit gutem Beispiel vorangehen. Und wenn es schon in manchen Vereinen Diskussionen darüber gibt, wann und wo man nackt sein sollte, dann sind solche Mitglieder fehl am Platz, weil sie anscheinend den Sinn und Zweck eines FKK-Vereins nicht begriffen haben. Und bei einem FKK-Campingplatz sollte das im Grunde auch so sein. Leider gibt es halt immer wieder Leute, die noch nie auf einem Campingplatz waren, und nicht wissen, daß man da auf dem gesamten Gelände nackt sein kann und nicht bloß am Strand und im Wasser. Und diese gehen halt dann nach alter Gewohnheit nur nackt am Strand und zum Schwimmen. Und am Bungalow etc sind die oft angezogen wie sonst in einer Fewo oder Hotel, das nicht direkt zum Strand gehört.
Meiner Meinung nach sollte das Platzpersonal schon wieder mehr darauf dringen, daß man eben überall nackt ist, außer im Supermarkt oder auch im Restaurant.
Aber sie scheinen sich das kaum mehr zu trauen, das diesen Leuten zu sagen, aus Angst, sie dann vom Platz zu vertreiben. Dann bleibt eben nichts anderes übrig, als selbst mit gutem Beispiel voranzugehen, und falls jemand was dagegen zu meckern hat, ihn mal sanft daran zu erinnern, daß er sich auf einem FKK-Platz befindet.
Und wieso soll sich jeder FKK-Campingplatz mit CdA messen?
CdA ist NICHT das Nonplusultra aller Campingplätze! Und die meisten FKK-Campinplatzbetreiber wollen das auch gar nicht, daß man sie mit CdA vergleicht oder dieses Niveau erreichen. Ohne Grund ist CdA ja auch nicht aus der INF ausgeschieden worden! Weil es eben mt den Interessen der INF nicht mehr viel zu tun hat. Und das, obwohl 1974 dort ein Weltkongreß der INF stattgefunden hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 464
Registriert: 17.02.2015
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: Paar
Skype: Auf Anfrage
Alter: 51

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Eisbär » Mi 13. Dez 2017, 07:48

Wir waren vor 10 Jahren mal in CdA und das hatte mit FKK nur wenig zu tun. Abends 3/4 der Leute angezogen, wenn auch zum Teil sehr freizügig. Textile zahlende Tagesgäste waren da jedenfalls Teil des Geschäftsmodels. Schlechtes Beispiel.
Wirklich FKK auf dem ganzen Gelände kenne ich von Templo del Sol in Spanien und einigen kleinen Französischen Plätzen.
Valalta in Kroatien ist auch schon wieder eher eine Fashion-Meile.

 
Beiträge: 3792
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Urlaub im FKK-Dorf: Allein unter Nackten

Beitrag von Campingliesel » Mi 13. Dez 2017, 10:37

Eisbär hat geschrieben:Wir waren vor 10 Jahren mal in CdA und das hatte mit FKK nur wenig zu tun. Abends 3/4 der Leute angezogen, wenn auch zum Teil sehr freizügig. Textile zahlende Tagesgäste waren da jedenfalls Teil des Geschäftsmodels. Schlechtes Beispiel.
Wirklich FKK auf dem ganzen Gelände kenne ich von Templo del Sol in Spanien und einigen kleinen Französischen Plätzen.
Valalta in Kroatien ist auch schon wieder eher eine Fashion-Meile.


Vor 10 Jahren war ich auf Koversada und damals waren fast alle Leute noch den ganzen Tag nackt, außer denjenigen, die gerade dabei waren, das Gelände zu verlassen oder einkaufen oder Essen zu gehen. Nur zu sportlichen Aktivitäten zogen sich manche komischerweise was an.
Voriges Jahr war es ähnlich, aber durch das sehr wechselhafte Wetter blieben einige angezogen, bis die Sonne wieder richtig warm schien. Und da sowieso relativ wenig Leute da waren, fanden auch keine sportlichen Aktivitäten statt, wie Volleyball z.B. Obwohl das schon Anfang Juni war, kam es mir vor, als wäre der Platz noch gerade aus dem Winterschlaf erwacht.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste