Aktuelle Zeit: So 23. Feb 2020, 15:40

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Körperschmuck

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 1933
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Körperschmuck

Beitrag von norbert » Fr 14. Feb 2020, 18:29

Akzeptieren, ja, oder auch tolerieren.
Aber ich muß es doch nicht schön finden. Und ich muß es auch nicht mögen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 04.02.2020
Wohnort: Ober-Allgäu
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: NEIN
Alter: 58

Re: Körperschmuck

Beitrag von Allgaeuer » Fr 14. Feb 2020, 18:43

norbert hat geschrieben:Akzeptieren, ja, oder auch tolerieren.
Aber ich muß es doch nicht schön finden. Und ich muß es auch nicht mögen.


Verlangt das irgendwer von Dir :?:

LG Allgaeuer

 
Beiträge: 3530
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Körperschmuck

Beitrag von Eule » Fr 14. Feb 2020, 19:23

@ Allgäuer
Da spricht einer wohl aus jahrelanger Erfahrung. :evil:

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 25
Registriert: 28.08.2019
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 54

Re: Körperschmuck

Beitrag von minimax » Fr 14. Feb 2020, 20:21

Beim FKK ist man ganz frei nackt z. B. am Strand. Da wir im Jahr 2020 leben, können tatoos und piercings doch wohl überhaupt kein Problem mehr sein. Solange jeder für sich natürlich damit umgeht und nicht andere stört.

 
Beiträge: 4691
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Körperschmuck

Beitrag von Campingliesel » Fr 14. Feb 2020, 20:30

minimax hat geschrieben:Beim FKK ist man ganz frei nackt z. B. am Strand. Da wir im Jahr 2020 leben, können tatoos und piercings doch wohl überhaupt kein Problem mehr sein. Solange jeder für sich natürlich damit umgeht und nicht andere stört.


Kommt drauf an, an welchen Körperstellen die sind.
Die Ausdrucksweise "beim FKK" gibt es nach wie vor nicht. Und ich frage auch Dich, was genau du damit meinst: ".....ist man ganz frei nackt". Frei von was außer der Kleidung?

 
Beiträge: 4691
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Körperschmuck

Beitrag von Campingliesel » Fr 14. Feb 2020, 20:42

HaJo hat geschrieben:Den Tenor deines Beitrag kann ich nicht nur verstehen, sondern im Wesentlichen gut heißen.
Allerdings liegt auch hier wieder die negative Seite - für mich(!) - zu sehr im Vordergrund.
Campingliesel hat geschrieben:Aber es gibt halt leider Leute, die das falsch verstehen oder sogar falsch verstehen wollen und falsch umsetzen, nur weil sie ihre eigenen Bedürfnisse mit aller Gewalt durchsetzen wollen.
(Hervorhebung durch mich) Also auch mit Waffengewalt, Bombenkrieg... oder?!

Zudem mag ich nicht, dass du Abkürzungen verwendest, wenn du es für angemessen hälst, die jedoch nicht allgemein verständlich sind.
Campingliesel hat geschrieben:... die vlt mehr
Zu vlt siehe hier...


Warum übertreibst Du immer gleich so? Von Waffengewalt etc habe ich nichts gesagt. Schon mal was von seelischer Gewalt, von Wortgewalt, von einer Handlungsgewalt, die man einfach Zwang nennt, gehört? Wenn man rücksichtslos z.B. nackt Briefträger die Tür öffnet, und der dann einen SChreck bekommt, ist das auch eine Art Gewalt. Auch wenn unserereiner das nicht verstehen kann und meint, daß der doch wohl selber schuld ist, wenn er wegen einem nackten Menschen erschrickt.

Was die Abkürzungen angeht, sollte es sich ja wohl inzwischen herumgesprochen haben, was ein "vlt" bedeutet. Diese ist längst allgemein verständlich. Genauso wie "z.B." oder "etc" . oder oder oder. Lesen bildet eben!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 04.02.2020
Wohnort: Ober-Allgäu
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: NEIN
Alter: 58

Re: Körperschmuck

Beitrag von Allgaeuer » Fr 14. Feb 2020, 20:56

Eule hat geschrieben:@ Allgäuer
Da spricht einer wohl aus jahrelanger Erfahrung. :evil:


Bitte GENAUER "Eule" :!:

LG Allgaeuer

 
Beiträge: 30
Registriert: 24.07.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Körperschmuck

Beitrag von sagsug » Sa 15. Feb 2020, 05:40

Aria hat geschrieben:An guenni, Eule, Campingliesel und andere, die genauso denken

Eure Betonung der sexuellen Bedeutung des Intimschmuckes und dem gleichzeitigen Geringreden sexuellen Bedeutung für andere Arten von Schmuck offenbart eure Rückwärtsgewandtheit: Nur weil die eine Form etabliert ist und die andere (noch) nicht, seid ihr dagegen.

Ganau richtig geschrieben es kommt auf den gesellschaftlichen Konsens an.

Das ist das gleiche Spiel, das auch bei der Frage nach dem Für und Wider der Intimrasur stattfand: Auch die Diskussion ebbte ab, nachdem die Mehrheit – zumindest unter den Frauen – in ihrem Intimbereich die Haare nicht mehr „naturbelassen“ wuchern lässt, sondern mehr oder weniger sichtbar eingreift.

Der Hauptpunkt bei diesen Diskussionen ist immer Sichtbarkeit des Intimbereichs, die vor allem auf FKK-Stränden zwangsläufig gegeben ist. Und weil diese Sichtbarkeit das Elementarste der FKK-Bewegung darstellt – Hauptsache ohne Höschen! – seid ihr so empfindlich, wenn dort etwas geändert wird. Die Außenwelt folgert daraus: FKK-ler sind prüde, weil sie Sexualität* fürchten wie Teufel das Weihwasser.

Super und dies hallte ich für verlogen weil Sexualität Zu uns allen eben gehört.

Während die Textiler mehr oder weniger offen mit ihrer Sexualität umgehen, sind FKK-ler peinlich darauf bedacht, bloß nichts sichtbar werden zu lassen, was sexuell gedeutet werden könnte. Dabei sind von Anfang an FKK-ler dafür eingetreten, die überkommenden Schamgrenzen niederzureißen, die in Bezug auf den Intimbereich existierten und immer noch existieren.

Solange die Vertreter der reinen Lehre, also diejenigen, die sagen, die Nacktheit hätte nichts mit der Sexualität zu tun, die Oberhand innerhalb der FKK-Bewegung behalten, solange wird aus der Befreiung des Menschen von seiner historisch bedingten Genitalscham nichts werden.

Vortrefflich das ist das worin ich beim FKK immer das Problem habe.

* Das Wort Sexualität bedeutet in diesem Beitrag nicht die öffentliche Ausübung des Sexualaktes.



Nun ich bin sicher nicht für oder gegen Intimschmuck und trage auch keinen. Was soll aber daran störend sein ihn am FKK zu sehen? Ist es der Gedanke daran das er beim Sexuallakt möglicherweise eine luststeigerung vorliegen könnte. Selbst wenn, was ist schlimm dabei? Was geht das denn Betrachter an? Liegt es nicht viel mehr an der Fantasie derer die schauen als derer die es selbstbewusst tragen und zeigen? Ich frage mich wo könnte das Problem sein?
Was denn Betrachter vielleicht stören könnte ist das er genau da genauer hinsehen muss um zu erkennen was es ist wo er ja eigentlich gar nicht hinschaut und es tunlich vermeidet.
Ich für mich schaute schon immer mal wieder hin, weil das in der Natur des Menschen liegt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 173
Registriert: 17.02.2018
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: imita_6
Alter: 39

Re: Körperschmuck

Beitrag von Imitaliano » Sa 15. Feb 2020, 05:50

“Böswilligkeit liegt im Auge des Betrachters”

ihr Puritaner!!!!!
Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, den Balken aber im eigenen Auge bemerkst du nicht?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3693
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Körperschmuck

Beitrag von Zett » Sa 15. Feb 2020, 06:43

youngfamily hat geschrieben:@ Zett Naja in gewisser Weise bist du auch sehr radikal was deine Meinung betrifft, speziell zu deinem Laufsport.
Eine aus der Gruppendynamik stereotyp vorgebrachte Anschuldigung. Zeigt sich schon darin, dass sie nicht argumentativ oder mit Zitaten belegt wird.


youngfamily hat geschrieben:Hier sind keine pubertierende Kids die einem Gruppenzwang folgen und Spass haben auf irgendwas drauf zu hauen weil es andere auch machen. Sind alles Erwachsene hier mit einer eigenen Meinung.
Entweder bist Du nicht von der Erde oder erzählst absichtlich diesen Unsinn. Bei Erwachsene gibt es keinen Gruppenzwang, keine Gruppendynamik?

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste