Aktuelle Zeit: Do 24. Sep 2020, 16:52

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Körperschmuck

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4401
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 60

Re: Körperschmuck

Beitrag von Zett » Sa 15. Feb 2020, 07:51

sagsug hat geschrieben:Nun ich bin sicher nicht für oder gegen Intimschmuck und trage auch keinen. Was soll aber daran störend sein ihn am FKK zu sehen?
Nudisten sind mehr oder weniger sexistisch (im Sinne von übersteigerter Sex-Fokussierung), FKKler lehnen alles Sexuelle während des Ausübens der Freikörperkultur (gesundheitsorientiert, als Minimal-FKK wenigstens erholungssuchend) ab.
Dies ist der "feine" Unterschied. Es sind verschiedene Wertevorstellungen. Deshalb sollten die Nudisten den FKKlern nicht ihre sexuellen Ambitionen aufzwingen - und die FKKler sollten nicht erwarten, dass Nudisten sich an die Regeln der Freikörperkultur halten.

 
Beiträge: 54
Registriert: 28.04.2016
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: bloß nicht!
Alter: 34

Re: Körperschmuck

Beitrag von mt09 » Sa 15. Feb 2020, 08:38

Für mich ist das ganz einfach: Leben und Leben lassen!

Und damit ist das Thema für mich abgeschlossen.

 

Re: Körperschmuck

Beitrag von guenni » Sa 15. Feb 2020, 11:09

Zett hat geschrieben:Nudisten sind mehr oder weniger sexistisch .....


kannst du einfach mal diesen schubladenquatsch sein lassen?

 
Beiträge: 4568
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Körperschmuck

Beitrag von Eule » Sa 15. Feb 2020, 18:38

@ Campingliesel
minimax hat geschrieben:
Beim FKK ist man ganz frei nackt z. B. am Strand. Da wir im Jahr 2020 leben, können tatoos und piercings doch wohl überhaupt kein Problem mehr sein. Solange jeder für sich natürlich damit umgeht und nicht andere stört.
Kommt drauf an, an welchen Körperstellen die sind.
:? Wer setzt diese Regel am einem frei zugänglichen Strand fest? :roll:
Die Ausdrucksweise "beim FKK" gibt es nach wie vor nicht. Und ich frage auch Dich, was genau du damit meinst: ".....ist man ganz frei nackt". Frei von was außer der Kleidung?
Wenn es dir genügt, nur die Kleidung abzulegen, dann nennt man dieses Nudismus. Welche Freiheit oder Freiheiten minimax am Strand oder sonst wo erlebt, ist seine Sache. Darüber braucht er keine Rechenschaft abzulegen.


@ Zett
Nudisten sind mehr oder weniger sexistisch (im Sinne von übersteigerter Sex-Fokussierung), FKKler lehnen alles Sexuelle während des Ausübens der Freikörperkultur (gesundheitsorientiert, als Minimal-FKK wenigstens erholungssuchend) ab.
Wie kommst du zu der Auffassung, dass Nudisten mehr oder weniger sexistisch seien? Und wie kommst du zu der Aussage, dass FKK'ler alles sexuelle während des Ausüben ihres Freizeitverhaltens ablehnen? Mit dieser deiner letzten Feststellung bestätigst du den Vorwurf von Aria, dass die FKK'ler die Sexualität scheuen würden wie der Teufel das Weihwasser.

Nur weil ich meine Kleidung ablege, werde ich in meinem Handeln oder in der Intentition meines Handelns doch nicht sexistisch. Diese deine Äußerung ist für mich unverständlich.
Nur weil die Sexualität nicht im Focus meines Handelns steht, lehne ich die Sexualität doch nicht ab. Der Mensch ist ein sexuelles Wesen und er bleibt es auch, unabhängig davon, was er macht oder lässt. Die Sexualität ist eine starke Kraft im Menschen, aber nicht die einzige und nicht die dominierende. Wer seine Sexualität oder gar die Sexualität insgesamt ablehnt, der ist oder wird krank. Wer alles aus der Sicht der Sexualität sieht und von ihr beherrscht wird, ist es auch.

 
Beiträge: 7161
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Körperschmuck

Beitrag von Campingliesel » Sa 15. Feb 2020, 19:17

@ Eule:

Eule hat geschrieben:Wenn es dir genügt, nur die Kleidung abzulegen, dann nennt man dieses Nudismus.


Nein, denn Nudismus ist immer noch dasselbe wie FKK. Oder meinst Du, daß ich etwas anderes tue, ob ich nun in einem Verein bin, an einem frei zugänglichen Strand oder auf einem FKK-Campingplatz? Nudismus = FKK und ist eine innere Einstellung zur Nackheit zu sich selbst und zu anderen. Und wie Du im letzten Abschnitt schreibst, ohne sexuellen Bezug.

:? Wer setzt diese Regel am einem frei zugänglichen Strand fest?


Ein frei zugänglicher FKK- Strand hat dieselben Anstandsregeln, wie jeder FKK- Verein ,FKK -Campingplatz oder auch der Aufenthalt als Nackt-Wanderer irgendwo in der Natur. Und ein Intimpiercing hat da nirgends etwas zu suchen, was man nur sieht, wenn man nackt ist.

@ Zett: Nudisten sind keinesfalls grundsätzlich sexistisch eingestellt. Sicher gibt es einige, die das so handhaben, aber dann sind sie eben falsch orientiert. Bei der FKK bzw beim Nudismus bzw Naturismus ist man zwar nackt, aber nicht automatisch sexistisch.

 
Beiträge: 2920
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Körperschmuck

Beitrag von Tim007 » Sa 15. Feb 2020, 19:57

Die Definitionsstreitigkeiten sind unnütz.

Letztlich hat jeder ein anderes Sprachempfinden.
Ich z.B. möchte kein "Nudist" sein. Ich habe vergleichbare Assoziationen wie Zett.
Ich sehe mich als "Naturist", da ich mich nackt der Natur am meisten verbunden fühle.

Ich spreche aber nur für mich. Das Beispiel hatte ich bereits gebracht: Ein Nudist findet es, was vollkommen in Ordnung ist, schön, etwa mit anderen nackt zu Hause Karten zu spielen oder zu tanzen. Ich lege darauf keinen Wert. Dafür könnte ich nackt jeden Baum umarmen. :-)

 

Re: Körperschmuck

Beitrag von guenni » Sa 15. Feb 2020, 20:20

@tim,
ich bin sehr viel nackt im haus und habe kein bedürfnis, mit anderen nacktaktivitäten zu betreiben. gelegentlich gehe ich allein nackt im wald spazieren, das nimmt aber nur einen geringen teil meiner nacktzeit ein.
daher dachte ich immer, dass ich ganz einfach ein nudist sei, weil ich auch den ideologischen überbau der fkk nicht brauche.
meine einstellung zu sexuellem ändert sich nicht, wenn ich mich meiner kleidung entledige.
hilfe, was bin ich denn nun?

 
Beiträge: 2920
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Körperschmuck

Beitrag von Tim007 » Sa 15. Feb 2020, 22:05

Das meinte ich, guenni.
Jeder assoziiert etwas anderes mit den Begriffen und gewichtet anders.

Daher ist es unnötig, sich eine Schublade zu wählen.
Für mich ist Nacktsein zuallererst Freiheit. Und wenn ich in der Öffentlichkeit bin, benehme ich mich nackt genauso wie angezogen. Auch in sexueller Hinsicht. Ich käme nie auf die Idee, die Sau rauszulassen, nur weil ich mich ausgezogen habe.

Das einzige, was sich im Laufe der Zeit geändert hat: Ich bin gelassener geworden, wenn sich jemand anders verhält. Solange andere (und ich) in Ruhe gelassen werden.

 

Re: Körperschmuck

Beitrag von guenni » Sa 15. Feb 2020, 22:26

Tim007 hat geschrieben:Daher ist es unnötig, sich eine Schublade zu wählen.

die wählt man hier ja nicht, man wird in sie gesteckt

Tim007 hat geschrieben:Für mich ist Nacktsein zuallererst Freiheit.

oh, oh, auch das wird hier gerne mal fehlinterpretiert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4919
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Körperschmuck

Beitrag von Aria » So 16. Feb 2020, 13:21

Bild

Bild

Wie man es auf diesen Bildern sehen kann, verdecken die Frauen und Mädchen dieses Amazonasstammes ihre Scham nicht, sondern betonen sie mit dem engen Gürtel, offenbar einer Art Schmuck, sogar. Weil dort das so Sitte ist.

Bei uns dagegen herrscht die Sitte: Die Scham muss bedeckt sein, und wenn das, wie bei uns FKK-lern, verpönt ist, dann darf man darauf per Schmuck keine Blicke lenken, weil die unbedeckte Scham schon ein so großes Tabubruch darstellt, dass manche es sich verbieten, dahin zu schauen – und sind erbost, wenn sie dazu per Körperschmuck quasi gezwungen werden.

Amazonasmädchen und wir FKK-ler, das sind 2 Seiten einer Medaille.

Und hier ist der Einfluss der Missionare zu sehen:

Bild

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: skyfire und 8 Gäste