Aktuelle Zeit: Di 16. Jul 2019, 12:10

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 99
Registriert: 27.08.2018
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 56

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von HTJ » Mi 9. Jan 2019, 15:49

Keine der zwei Möglichkeiten. Es wurde nur kein Kult um seinen Körper gemacht. Es macht sich heute keiner nackt weil es einen Druck gibt einen körperlichen Idealbild zu entsprechen.

 
Beiträge: 2067
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Tim007 » Mi 9. Jan 2019, 16:22

Diese Antwort überzeugt nicht.

 

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Mi 9. Jan 2019, 16:57

HTJ hat geschrieben:Es macht sich heute keiner nackt weil es einen Druck gibt einen körperlichen Idealbild zu entsprechen.
Oh!

Dann bin ich "keiner".

Ich mach mich nackt.

Und du müsstest mich mal sehen... :roll:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3708
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Aria » Mi 9. Jan 2019, 21:05

Bummler hat geschrieben:Der Grund warum sich Politiker auch niemals zu nacktem Leben bekennen würden ist auch klar, sie "könnten" existenziell zerstört werden. Wenn das aber bei Politikern möglich ist, dann ist das beim kleinen Mann auch möglich. Und DAS war früher ganz anders. Jedenfalls im Osten.
Deshalb gibt es den Zusammenhang von FKK und Wirtschaft.
Willst du damit sagen, dass die Verhältnisse immer noch oder wieder so sind wie vor 70 Jahren, als Karl Scharnagl, der damalige Münchner Oberbürgermeister, auch wegen seiner FKK-Aktivitäten sein Amt verlor bzw. nicht wiedergewählt wurde?

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ge ... .3611656-4
Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41123168.html

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2417
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Do 10. Jan 2019, 10:18

Tim007 hat geschrieben:Was wiederum die Frage provoziert: Warum florierte FKK in der DDR so sehr?



Nun aus mehreren Gründen.

Erstens hat das Zentralkomitee der SED unter Führung von Genossen Erich Honecker erkannt, dass die Freikörperkultur und dabei insbesondere das Nacktbaden einen hohen gesundheitlichen Wert hat und der Körperkult den sozialistischen Menschen attraktiv macht.
Zweitens konnten durch die Reduzierung von Bademoden Produktionskapazitäten für den Export von Textilwaren frei gestellt werden, was dann wiederum eine bessere Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Konsumgütern zur Folge hatte.
Drittens konnte durch die nackten Leiber eine sexuelle Belebung und in Folge ein Anstieg von Geburten als Ausgleich zum Pillenknick erreicht werden.

Deshalb wurde auf dem VIII.Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (kann man auch mal wieder zur Erinnerung ausschreiben!) weitgehend Maßnahmen zur Ausweitung von FKK-Stränden beschlossen, die von den örtlichen Räten dann auch umgehend umgesetzt wurden, in treuer Parteidisziplin.

Ja so war das. Die Tatsachen sind ja nun nicht mehr bekannt, deswegen habe ich mir die Mühe gemacht und alles noch mal aufgeschrieben. Das heutzutage die Tatsachen verdreht werden ist sicherlich moralisch gerechtfertigt und außerdem sowieso üblich. Aber der mündige Bürger sollte natürlich auch die wahren Zusammenhänge kennen.
:mrgreen:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3708
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Aria » Do 10. Jan 2019, 16:17

Aus einem anderen Thread habe ich diesen Link übernommen – Zitat:

Bisher war es so geregelt, dass jeder frei entscheiden konnte, ob er seinen Körper nach dem Saunagang bedecken möchte. Das galt auch galt für die Ruheliegen und den Pool im Spa-Bereich.

Jahrelang klappte das Nebeneinander von Textil und FKK laut Angaben vieler Mitglieder gut. Und so wurden viele von dem Infoschreiben überrascht. Darin heißt es: „Jede Generation bringt neue Moden, Einstellungen und Verhaltensweisen mit sich. Auch Meridian reagiert (...) mit einer neuen Regelung im Wellnessbereich. (...) Wir bitten Sie darum, (...) nur noch die Saunen, die Whirlpools, das Kalttauchbecken und die Duschen nackt zu nutzen.“ Außerhalb davon muss mindestens der Intimbereich mit einem Handtuch, einer Bikini- oder Badehose bedeckt werden.
(…)
Diese Einschätzung teilt man offenbar auch in der bei vielen Hamburgern beliebten Holstentherme in Kaltenkirchen. Dort wird ab dem 1. April dieses Jahres eine Bademantel-Pflicht im Saunawelt-Innenbereich eingeführt, wie Geschäftsführer Stefan Hinkeldey dem Abendblatt mitteilte. „Wir empfehlen auch, einen Bademantel im Außenbereich zu tragen, überlassen die Entscheidung aber vorerst unseren Gästen.“ Er verweist darauf, dass sich das Nutzungsverhalten der Gäste geändert habe. Demnach würden 80 Prozent bereits jetzt einen Bademantel tragen.


Die Einschläge werden immer dichter, und wer jetzt immer noch nicht sieht, dass ein gesellschaftlicher Wandel Richtung Prüderie stattfindet, will es nicht sehen.

 

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Do 10. Jan 2019, 16:56

Natürlich findet der statt.

Oder war der nicht schon immer?

Was ist der Unterschied zwischen Bikini und Burka?
Man verdeckt sich (teilweise), um nicht als Mensch wahrgenommen zu werden?

Beide Bekleidungsvarianten dienen dem gleichen Zweck.
Gehorchen.
Nicht ICH sein.

 
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2014

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von kvarna » Do 10. Jan 2019, 17:31

Aria hat geschrieben:... Außerhalb davon muss mindestens der Intimbereich mit einem Handtuch, einer Bikini- oder Badehose bedeckt werden.
(…)

Als Mann dort im Bikinihöschen rumlaufen ... ob die Verantwortlichen sich diese Entwicklung wirklich wünschen?

 

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Do 10. Jan 2019, 20:45

kvarna hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:... Außerhalb davon muss mindestens der Intimbereich mit einem Handtuch, einer Bikini- oder Badehose bedeckt werden.
(…)

Als Mann dort im Bikinihöschen rumlaufen ... ob die Verantwortlichen sich diese Entwicklung wirklich wünschen?

:roll:

Tja...

Lesen sollte man schon können.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2417
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Fr 11. Jan 2019, 13:59

Aria hat geschrieben:Die Einschläge werden immer dichter, und wer jetzt immer noch nicht sieht, dass ein gesellschaftlicher Wandel Richtung Prüderie stattfindet, will es nicht sehen.


Das sehe ich ganz genauso, allerdings unterscheiden wir uns bezüglich der Ursachen für diesen gesellschaftlichen Wandel.

Deshalb noch zwei Lesetipps von mir:
- Wendy Brown, Die schleichende Revolution, Wie der Neoliberalismus die Demokratie zerstört;
- Patrick Schreiner, Warum Menschen sowas mitmachen: Achtzehn Sichtweisen auf das Leben im Neoliberalismus.


Die amerikanische Politikwissenschaftlerin Wendy Brown zeigt in ihrem scharfsinnigen Buch, dass Neoliberalismus mehr ist als eine Wirtschaftspolitik, eine Ideologie oder eine Neuordnung des Verhältnisses von Staat und Wirtschaft. Vielmehr handelt es sich um eine Neuordnung des gesamten Denkens, die alle Bereiche des Lebens sowie den Menschen selbst einem ökonomischen Bild entsprechend verändert – mit fatalen Folgen für die Demokratie.


Der Neoliberalismus beeinflusst unser Leben stärker, als es auf den ersten Blick scheint: Marktgläubigkeit, Konkurrenzdenken und Selbst-Bezogenheit prägen längst auch so Alltägliches wie Fernsehen und Sport, Konsum und Lifestyle, Beziehungen und Soziale Netzwerke, Coachings und Bildung. Patrick Schreiner nimmt diesen Zeitgeist kritisch unter die Lupe.




Fettschrift durch mich, um meine Argumentation auf den Punkt zu bringen.
Wird nichts nützen, weiß ich.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste