Aktuelle Zeit: Mi 28. Okt 2020, 05:55

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 285
Registriert: 27.08.2018
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von HTJ » Fr 25. Sep 2020, 10:23

@ Tetraeder
Ich habe die Anmerkungen über Spanner aufmerksam gelesen, habe aber ein paar Widersprüche entdeckt. Auf der einen Seite beklagst du dich über Spanner, andererseits sagst du, daß Teenager auch gern mal Titten sagen.
In der DDR gabe es mal eine Band mit Namen "Juckreiz". Diese hatte einen Song mit Namen "FKK". Daraus ein paar Textzeilen:

"Strahlendblauer Himmel
Elend lange... Strände
Erotik viel zu viel.
Hinter Böschungsmauern
Nervöse Spanner lauern
auf ein Liebesspiel.


Man sieht an diesen Textzeilen, Dinge, über die man sich heute lauthals beschwert, waren früher normal und niemand hat sich aufgeregt. Es gab in diesen Forum mal ein Thread über Schmimmbrillenverbot in einen Bad. Darin wurde im Forum übereinstimmend festgestellt, daß die Menschen heutzutage immer empfindlicher werden, was Nacktheit anbelangt. An einer Stelle wurde auch berichtet, daß junge Frauen nackt am Strand lagen, junge Männer kamen vorbei, und haben mal geschaut und es hat keinen gestört. Es gab in meiner Kindheit und Jugend auch eine Redewendung: "Es schaut dir keiner was ab."
Außerdem habe ich in den von mir verlinkten Beitrag auch begründet, warum nicht jeder Solo-Mann beim FKK ein Spanner ist.

 
Beiträge: 1777
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Oberpfalz

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von riedfritz » Fr 25. Sep 2020, 11:19

Campingliesel hat geschrieben:Das ist ein total falscher und unpassender Vergleich. Mord und Totschlag gab es schon immer seit es die Menschheit gab. Und auch schon, bevor man sowas als Verbrechen betrachtete.
Sex an Nacktbadestränden gab es mit Sicherheit auch schon immer, nur nannte man es nicht FKK und Nacktbadestrand, oder meinst du, die Minnesänger haben sich mit ihrer Angebeteten nur in der Kemenate getroffen?

Gruß, Fritz

 
Beiträge: 4706
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Eule » Fr 25. Sep 2020, 11:58

@ Campingliesel
Mit deiner fundamental konservativen Einstellung zur FKK und ggf. mit deiner konservativ protestantischen Erziehung magst du durchaus den Eindruck haben, dass die Pornographie einen negativen Einfluss auf die FKK genommen habe. Einen belastbaren Beweis hast du hier nicht vorgetragen, sondern nur deinen persönlichen Eindruck. Du müsstest dich erst einmal mit der Frage beschäftigen, wieso konnte sich die Idee der FKK entwickeln, da es die Pornographie seinerzeit schon gab und diese Produkte auch damals schon verbreitet waren. Wenn also die FKK trotz vorhandener Pornographie sich entwickeln und ausbreiten konnte, warum soll nun ausgerechnet die Pornographie jetzt dafür verantwortlich sein, dass der Zuspruch zur FKK abnimmt?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2591
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Hans H. » Fr 25. Sep 2020, 12:36

Bummler hat geschrieben:Über die tatsächlichen Ursachen sind wir allerdings noch nicht überein gekommen. Und selbst wenn wir darüber übereinkommen würden, wäre unser Problem ungelöst.
Weil ja auch jeder Versuch, hier Argumente einzubringen, die auf eigenen Erfahrungen und auf Gesprächen mit Jugendlichen vor etwa 15 Jahre beruhten sofort abgewürgt wurden mit Argumenten wie "Blödsinn" und ähnlichen, dann gleich zwei Seiten mit Beiträgen der ständig sich wiederholenden Inhalte folgten, si dass niemand mehr die eingebrachten Argumente gesehen und weiter darüber diskutiert hat. Das ist das, was ich zuvor als Abwürgen jeder Diskussion zu anderen Meinungen als denen einer einzigen Userin bezeichnet hatte. Selbstverständlich wurde das auch als Unsinn bezeichnet und mir neben zwei andern Genannten jede Erfahrung in FKK abgesprochen.

Ich könnte tatsächlich mit Dir, Bummler, hier kreativ weiter diskutieren, weil auch die Aspekte Deiner jetzt eingebrachten Fälle durchaus interessant sind und meiner Meinung nach im Sinne eines gesellschaftlichen Wandels zu diskutieren wären (und mit Sexualisierung hatten diese Beispiele alle nichts zu tun). Warum nämlich haben sich früher dort die Leute nicht daran gestört? Ballspiele nackt gab es auch früher, und nach meiner Erinnerung deutlich häufiger, als jetzt, weil man es kaum noch wagt, sich nackt auch noch intensiv zu bewegen. Aber ich bezweifle, dass wir die Diskussion darüber hier weiterführen können, ohne dass gleich wieder mit dem "Unsinn" und "Quatsch"-Knüppel dazwischen gehauen wird.

 
Beiträge: 7486
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Fr 25. Sep 2020, 19:27

riedfritz hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Das ist ein total falscher und unpassender Vergleich. Mord und Totschlag gab es schon immer seit es die Menschheit gab. Und auch schon, bevor man sowas als Verbrechen betrachtete.
Sex an Nacktbadestränden gab es mit Sicherheit auch schon immer, nur nannte man es nicht FKK und Nacktbadestrand, oder meinst du, die Minnesänger haben sich mit ihrer Angebeteten nur in der Kemenate getroffen?

Gruß, Fritz


WAs soll denn der Quatsch bedeuten?

 
Beiträge: 7486
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Fr 25. Sep 2020, 21:31

riedfritz hat geschrieben:
Und aus welchen Leuten der DFK zusammengesetzt ist, wissen die Mitglieder kaum. Und was der DFK beschließt, tut der auch ohne die sämtlichen Mitglieder zu fragen. Wenn er überhaupt mal was beschließt. Was den DFK betrifft, wissen höchstens die Vorstände eines Vereins Bescheid. Glaubst Du im Ernst, daß mal ein DFKler einen Verein besucht und alle Mitglieder um sich versammelt? Ich habe nicht mal eine Mitgliederversammlung erlebt, die ein Vorstand unseres Vereins einberufen hat und alle Erwachsenen anwesend waren oder ich überhaupt davon erfahren hätte. Auch nicht mit 17 oder 18. Wenn man will, daß Volljährige weiter im Verein bleiben sollen, dann wäre es wohl schon sinnvoll gewesen, die 17jährigen mal davon zu informieren, was sie als volljähriges Mitglied erwartet.
Genau mit diesen Worten betsätigst du, daß die Mitglieder der Vereine selbst schuld an der Misere der Vereine waren!
Wer wählt, ohne Ahnung zu haben, macht sich mitschuldig, wer nicht wählt ebenso!
Nichwissen schützt nicht vor Strafe!
Gruß, Fritz


So nen Blödsinn. Es gab keine Misere in den Vereinen. Damals war die FKK-Welt auch noch völlig in Ordnung. Und daß manche Leute ein wenig vereinsmüde waren und vereinslose Plätze schöner fanden - nunja, es kam halt auch auf den Verein an, wieviel "Vereinsmeierei" da getrieben wurde.
Das allein ist aber auch nicht schuld daran, daß die Jugendlichen zum größten Teil der FKK überhaupt den Rücken kehrten, denn wie ich schon x-mal gesagt habe, betraf das die gesamte FKK und nicht nur die Vereine. Und das schon seit 30 Jahren. Wenn das nur an den "miserablen" Vereinen gelegen hätte, dann hätten sie ja alle genug andere Möglichkeiten gehabt.
Oder wie erklärst Du Dir, daß nicht mal die vielen tollen FKK-Campingplätze in Kroatien in einer tollen Landschaft, herrlichem Meer und vielen Angeboten für jedes Alter mehr ein Grund waren, daß junge Leute dort ihren Urlaub verbringen wollten, jedenfalls nicht auf FKK-Plätzen? Auf allen andern Textilplätzen fühlten sich alle sauwohl und tun es heute noch.

Also liegt es nicht an interessanten Angeboten, an irgendwelchen störenden Vereinsregeln, daß die jungen Leute nichts mehr von FKK wissen wollten und wollen. Deshalb kann man sie auch mit solchen tollen Ideen und neuen Angeboten nicht mehr zur FKK locken.

Um was geht es denn dann? Eben doch nur um die Sexualisierung. Alles andere sind Ausreden von denen, die das nicht einsehen wollen, daß das die FKK kaputt gemacht hat.

Ich habe das jetzt in diesen Thread verlegt, weil das eher zum Thema paßt.

 
Beiträge: 7486
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Fr 25. Sep 2020, 21:56

@ Bummler:

Man muß ja auch nicht gegen Geister kämpfen, sondern gegen die Sexualisierung. Und diese Ursache kennen wir sehr wohl. Es fällt nur einigen Leuten schwer, das zu akzeptieren. Deshalb suchen sie nach allem möglichen und unmöglichen, nur um der Wahrheit nicht ins Auge sehen zu müssen. Vlt weil man sich diesem negativen Einfluss machtlos gegenüber sieht.

Ändern können wir schon was. Nämlich die jungen Leute darüber aufklären, was FKK wirklich ist und mit gutem Beispiel vorangehen. Wenn man den jungen Leuten erklärt, daß die ganze Sexualisierung, die sie ja stört und von der FKK abhält, gar nicht sein muß und eigentlich auch gar nicht so auf den richtigen FKK-Plätzen der Fall ist, dann kann man sie schon davon überzeugen.

Wenn die FKKler weiter so überaltern, und die Jungen nicht wieder ganz von neuem damit anfangen, wie es sein soll, dann wird die FKK aussterben oder sich nur ganz minimal in ein paar Gruppen von Leuten abspielen, die sich vlt wieder ganz von Neuem in Vereinen zusammen tun.

Warum sollte es nicht einfach so möglich sein, wie es eben früher war? Die meisten Leute wollen doch in Wirklichkeit nichts anderes:

Nackt sein, frei sein von gesellschaftlichen Zwängen, alle Altersgruppen zusammen, Männlein und Weiblein ebenso, sich wohlfühlen, unabhängig von künstlichen Äußerlichkeiten, jeden so akzeptieren, wie er eben gebaut ist.

Was wollt IHR denn sonst noch?

 
Beiträge: 4706
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Eule » Fr 25. Sep 2020, 22:27

Es gab mal eine Zeit, da hat CL sich vehement dagegen gewehrt, dass FKK etwas mit Sexualität zu tun hätte. Dann erklärt sie, dass die FKK sexualisiert sei. Und jetzt dieses:
Wenn man den jungen Leuten erklärt, daß die ganze Sexualisierung, die sie ja stört und von der FKK abhält, gar nicht sein muß und eigentlich auch gar nicht so auf den richtigen FKK-Plätzen der Fall ist, dann kann man sie schon davon überzeugen.


Der einzige Punkt, bei der sich CL treu geblieben ist, ist dieser:
Warum sollte es nicht einfach so möglich sein, wie es eben früher war?
Es ist nur eine Frage offen:
Die meisten Leute wollen doch in Wirklichkeit nichts anderes:
Warum bleiben die meisten Menschen weg, wo sie dieses doch wollen? Kann das daran liegen, dass die meisten Menschen eben diese Wunschvorstellung von CL:
Nackt sein, frei sein von gesellschaftlichen Zwängen, alle Altersgruppen zusammen, Männlein und Weiblein ebenso, sich wohlfühlen, unabhängig von künstlichen Äußerlichkeiten, jeden so akzeptieren, wie er eben gebaut ist.
nicht wollen? Kann es sein, dass die meisten Menschen diese Wunschvorstellung von CL als einen Zwang, als eine Gängelung empfinden? Kann es sein, dass CL, die vor 45 Jahren aus ihrem Verein ausgetreten ist, den Anschluss an die Wünsche der jungen Menschen verloren hat?

Campingliesel, auf deine Frage:
Was wollt IHR denn sonst noch?
kann ich nur wie folgt antworten, wir wollen gemeinsam überlegen, aus welchen Gründen die FKK zurzeit keinen Zulauf hat.

 
Beiträge: 7486
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Fr 25. Sep 2020, 22:59

@ Eule:

WEnn man solche Fragen stellt, dann hat man wirklich gar nichts begriffen.

Es gab mal eine Zeit, da hat CL sich vehement dagegen gewehrt, dass FKK etwas mit Sexualität zu tun hätte. Dann erklärt sie, dass die FKK sexualisiert sei. Und jetzt dieses:


Allein dieser Satz ist schon totaler Quatsch.

Es gab nicht mal irgendwann eine Zeit, wo ich mich dagegen gewehrt habe, daß FKK etwas mit Sexualtät zu tun hätte, sondern das ist immer noch der Fall.

Die FKK hatte bisher noch nie was mit Sexualität zu tun gehabt!

ABer seit ca 30 jahren wurde sie eben von der Sexindustrie sexualisiert, d.h. mitbenutzt, zweckentfremdet und die Grundsätze umgestoßen.

Warum bleiben die meisten Menschen weg, wo sie dieses doch wollen? Kann das daran liegen, dass die meisten Menschen eben diese Wunschvorstellung von CL:

Nackt sein, frei sein von gesellschaftlichen Zwängen, alle Altersgruppen zusammen, Männlein und Weiblein ebenso, sich wohlfühlen, unabhängig von künstlichen Äußerlichkeiten, jeden so akzeptieren, wie er eben gebaut ist.

nicht wollen?


Nein, ganz sicher nicht. Das ist keine Wunschvorstellung von mir, sondern das ist das, was FKK eben sein sollte und bisher auch so war, aber nach den falschen Vorstellungen der Leute wohl nicht mehr so ist. Sie glauben eben nur nicht, daß die FKK eigentlich so ist auf den meisten Plätzen.

Kann es sein, dass die meisten Menschen diese Wunschvorstellung von CL als einen Zwang, als eine Gängelung empfinden? Kann es sein, dass CL, die vor 45 Jahren aus ihrem Verein ausgetreten ist, den Anschluss an die Wünsche der jungen Menschen verloren hat?


Nein, das ist es ganz sicher nicht. Warum sollte das ein Zwang sein, eine Gängelung? Ein Zwang zu was? Zwang zur Befreiung von gesellschaftlichen Zwängen?

Merkst Du eigentlich nicht, was Du für einen haarsträubenden Blödsinn verzapfst?

Und ich habe schon 1000 mal geschrieben, daß ich zwar den Verein verlassen habe, aber nicht die FKK selbst aufgegeben habe. Und auf den Plätzen, wo ich bin, ist die FKK noch so, wie sie sein soll. Nur die jungen Leuten trauen sich halt nicht, sich darauf einzulassen, weil in ihren Köpfen zuviel Unsinn herumspukt.

Wenn neue junge Leute damit anfangen, machen sie eben trotzdem diese Erfahrung und merken, daß die FKK in Wirklichkeit eben so ist und keine Wunschvorstellung von mir.

Warum die FKK zur Zeit wenig ZUlauf hat, habe ich schon oft genug erklärt, aber Leute wie Du kapieren das halt nicht.

Und einige junge Leute hier, die glauben, alles besser zu wissen, auch nicht. Vor allem wenn sie die FKK von früher und die auch jetzt eigentlich auf den meisten Plätzen noch so existiert, gar nicht kennen.
Das Problem ist, daß viele junge Leute einfach nur nicht glauben wollen, daß man die FKK völlig normal erleben kann.

ABer wenn sie es denn doch ausprobieren, kommt das große "Aha" Erlebnis, daß sie sich alles total falsch vorgestellt haben.

Und daß Leute wie tetraeder zwar wissen, was sie nicht wollen, aber nicht wissen, was sie eigentlich wollen, macht die Sache sicher nicht besser.

Wenn er meint, daß ich von einer FKK aus einem Museum rede, dann hat er eben keine Ahnung.

Und wenn ihn das nicht interessiert, dann glaubt er wohl auch, daß er in einem Museum aufgewachsen ist und all die Erfahrungen und Erlebnisse, mit denen er aufgewachsen ist, heute keine Rolle mehr in seinem Leben spielen. ABer das ist ja wohl ein großer Irrtum.

Überlegen tun wir schon seit dieses Forum existiert, aber wer so verbohrt und engstirnig ist wie einige Leute hier, wird das niemals herausfinden.

Eigentlich liegt die Antwort schon längst auf dem Tisch. Nur wollen es einige nicht sehen.

Und noch eine Frage:

Was willst Du denn, wenn Du FKK machst?

Oder mußt Du das auch erst noch rausfinden?

 
Beiträge: 616
Registriert: 01.03.2020
Wohnort: Pegau
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 41

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Trixi » Sa 26. Sep 2020, 12:52

Eule hat geschrieben:Campingliesel, auf deine Frage:
Was wollt IHR denn sonst noch?
kann ich nur wie folgt antworten, wir wollen gemeinsam überlegen, aus welchen Gründen die FKK zurzeit keinen Zulauf hat.


Da kannst Du nachdenken und grübeln bist Du Schwarz wirst. Ändern oder beeinflussen wirst Du trotzdem nichts. Ihr könnt hier noch Wochen oder Monate diskutieren. Einen echten, und für alle akzeptablen Grund, wird man nie finden.

Wer es machen will, probiert es auch. Ob er dabei bleibt, ist eine andere Frage. Jeder muss das für sich selbst entscheiden.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste