Aktuelle Zeit: Do 30. Mai 2024, 21:00

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Schamgefühl in Pubertät

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4195
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragen

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von ynda » Di 14. Mai 2024, 01:31

Hans H. hat geschrieben:- Was meint Ihr? Wo könnten die hergekommen sein?

Ich würde sagen es war eine franz. Familie. ;)
Campingliesel hat geschrieben:Jetzt müssen sie eben wieder damit (FKK?) anfangen und wenn ein paar dort sind, dann werden es auch wieder mehr.

Wieso müssen :?: Die müssen gar nicht! Die Frage ist ob sie wollen :!: Und wenn FKK auf ihrer Prioritätenliste weiter unten steht,
dann ist es halt so, dann gehen andere Sachen vor.
Bei dir ist FKK auf der Prioritätenliste weit weit oben, aber du darfst nicht erwarten, dass dieses bei allen anderen auch so ist.
Ist wie mit Weißwurst, der eine mag sie, der andere findet sie bäh. ;) :lol:

 
Beiträge: 13321
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 65

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Campingliesel » Di 14. Mai 2024, 09:20

Eule hat geschrieben:@ Campingliesel
Befreie dich mal von dem Gedanken, dass die FKK etwas mit einem Schamgefühl in der Pubertät zu tun habe. Ja, ich weiß, von Personen aus deinem Umfeld wird es so gesehen. Aber auch wenn es viele Menschen sind, die so argumentieren, stimmig wird es dadurch nicht.


Seit wann habe ich jemals behauptet, daß die FKK etwas mit einem Schamgefühl in der Pubertät zu tun haben soll? WAS ist das wieder für ein Quatsch? Das hat noch keiner so gesagt. Vollkommen falsch. Ich habe gesagt, daß die Pubertät kein Grund ist oder sein muß, um keine FKK machen zu wollen. Aber das kannst du ja auch nicht wissen, daß Du ja nach deinen eigenen Aussagen in deiner Jugendzeit die FKK nicht im entferntesten kanntest. Aber ich und 1000e andere kannten das in ihrer Jugendzeit und hatten überhaupt kein Problem damit. Keiner blieb plötzlich weg oder zog sich was an. Das geschah erst in den 90ern und Anfang der 2000er Jahren. Und gerade DU wirst mir ganz sicher nicht den Grund dafür nennen können. Das habe ich genau diejenigen gefragt, die damals eben im jugendlichen Alter waren und die dann vielleicht später wieder zurückgekommen sind, wenn die Pubertät vorbei war. Die dauert ja schließlich nicht so lange. Leider sind aber eben auch viele nicht mehr zurückgekommen. Und das kann dann ja wohl nichts mehr mit der Pubertät zu tun gehabt haben.
Das hat dir wohl nur keiner erzählt in deinen angeblichen Gesprächen.

 
Beiträge: 13321
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 65

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Campingliesel » Di 14. Mai 2024, 09:37

Hannes 2.0 hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Das hat aber nichts damit zu tun, ob sie nun FKK machten oder nicht... Hat aber alles nichts mit der FKK zu tun...


Es hat insofern etwas mit der FKK zu tun, als dass die Jugendlichen heute viel mehr Möglichkeiten haben, ihre Freizeit zu gestalten.
Da fällt die FKK dann ganz schnell hinten runter.

Nein, meine Nichten und Neffen sind keine Einzelfälle, wie ich aus den Schulklassen meiner eigenen Kinder weiß.
Deine Behauptung entbehrt jeder Grundlage.
Natürlich waren Hawaii und Tibet ein Extrem-Beispiel für die Reiselust der jungen Menschen,
die es aber früher in so einem Umfang nicht gab.
Fliegen ist im Vergleich zu früher viel günstiger geworden und das wollen die jungen Leute nutzen.
Und bist du erstmal raus aus Europa, ist FKK kein Thema mehr.

FKK steht ganz simpel gesagt auf der Rankingliste der Jugendlichen ziemlich weit unten,
und das hat nichts mit einer Form von "Verklemmtheit" zu tun, wie du behauptest!

Kleiner Tipp am Rande: Einfach mal tief in die Füße atmen, sacken lassen, wenn möglich Gehirn einschalten und dann
geht vielleicht auch dir ein Licht auf und du verstehst, was ich meine.
Falls nicht, auch nicht schlimm, bleib von mir aus gerne in deiner verklärten FKK-Bubble und träume weiter von längst vergangenen Zeiten.
Die Jugendlichen machen auch so ihr Ding, einige mit und viele, viel ohne FKK.


Hannes hat geschrieben:Es hat insofern etwas mit der FKK zu tun, als dass die Jugendlichen heute viel mehr Möglichkeiten haben, ihre Freizeit zu gestalten.
Da fällt die FKK dann ganz schnell hinten runter.


Das ist Unsinn. Die FKK ist ja keine Alternative zu anderen Möglickeiten, ihre Freizeit zu gestalten. 1. kann man beides miteinander verbinden, denn auch auf FKK-Campingplätzen gibt es dieselben Angebote wie auf Textil-Campingplätzen. 2. gab es die Möglichkeiten früher auch schon. Ich habe ja schon geschildert, daß das eine das andere nicht ausschließen muß. Die FKK muß überhaupt nicht hinten runterfallen. Man hat das ganze Jahr über Zeit, verschiedene Dinge zu machen. Das eine ist eben auf einem FKK-Platz zu gehen, das andere kann was anderes sein. Geht das nicht in Deinen Kopf rein? FKKler sind nicht nur auf Nacktivitäten festgelegt. Wir haben z.B. in den Pfingstferien auch Städtereisen und Besichtigungsreisen gemacht, die eben nicht mit der FKK verbunden waren. Bei meinen Reisen in Frankreich war auch der 1. Teil Besichtigungen an der Loire oder der Rhone, wo wir eben dann nicht auf FKK-Campingplätzen waren, der 2. Teil dann Badeurlaub am FKK-Campingplatz. Was ist daran so schwer zu kapieren? Genauso war es auch 1970, wo wir 1 Woche damit verbracht haben, uns Wien anzuschauen, die andere Zeit des Urlaubs war dann eben am FKK-Campingplatz am Keutschacher See. Wo ist da ein Problem?

 
Beiträge: 13321
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 65

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Campingliesel » Di 14. Mai 2024, 09:51

@ Hannes
Und heute hat die Jugend ein großes Problem mit der FKK. Weil sie eben durch die starke Sexualisierung in allen Medien sehr verklemmter geworden sind. Alles, was mit Nacktheit zu tun hat, steht nur in Verbindung mit der Sexualität und der Schönheit, die dafür angeblich erforderlich ist. Und sie können sich eben nicht vorstellen, daß das bei der FKK keine Rolle spielt. Und dann kommt noch die Smartphone.Knipserei dazu, wo jede Privatspäre mißachtet wird. Sowas gab es eben früher nicht. Fotorgrafieren war immer allgemein auf FKK-Plätzen verboten und es wäre aufgefallen, wenn da einer mit einer Kamera herumläuft. Man durfte sich eben nur auf die Familienmitglieder beschränken oder höchstens mal enge Freunde, und das mußte im Zweifelsfall auch bewiesen werden. Noch 2002 wurde ich mal von den Aufpassern angemahnt, obwohl ich nur mit einer normalen Kamera den Sonnenuntergang fotografieren wollte und kaum noch jemand am Strand war, den ich sicher nicht fotografieren wollte, weil das kaum zu erkennen war. Höchstens als ein paar schwarze Schattengestalten.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 250
Registriert: 11.04.2024
Wohnort: Nordheide

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Hannes 2.0 » Di 14. Mai 2024, 11:44

@ Campingliesel

Da sprichst du ein Thema an, dass natürlich auch großen Einfluss darauf hat, dass die Jugendlichen sich, wenn sie die Wahl haben
(und die haben sie ja), für den Textilstrand entscheiden. Sie wollen ihr Smartphone mitnehmen!

Verklemmter als früher sind sie dadurch aber trotzdem nicht - eher vorsichtiger, was die Wahrung der Privatsphäre betrifft.
Es hat sich eben Einiges verschoben und es sind neue "Spielregeln" dazu gekommen und eben auch attraktivere Freizeitangebote.
Mein Eindruck, aber vielleicht täusche ich mich auch...aber wenn ich hier an den Küsten am Strand war, oder am Baggersee,
ist mir noch niemand aufgefallen, der mit seinem Smartphone Fotos non nackten Menschen gemacht hat, die das nicht wollten.

Ich gehe mit dem Thema aber sicher auch etwas entspannter um, als junge Menschen, die in der Pubertät sind und um
sie geht es ja hier.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4881
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Hans H. » Di 14. Mai 2024, 13:22

@Hannes 2.0: "aus dem Norden" ist schon mal im Prinzip richtig.
@ynda: wenn es eine franz. Familie gewesen wäre, hätte mich das auch nicht überrascht, da ich dort teilweise ähnliche Freizügigkeit erlebt hatte.
Die kamen aus den Niederlanden.
Bei der Art und Weise, wie dort offen und freizügig mit FKK umgegangen wird, fand ich das irgendwie naheliegend, wenn auch natürlich einzelne Personen auch in anderen Ländern so ticken können. Dennoch hätte es mich mehr überrascht, wenn sie Deutsch gesprochen hätten.

Online
 
Beiträge: 1600
Registriert: 26.07.2014
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nicht vorhanden
Alter: 52

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Arko » Di 14. Mai 2024, 14:10

Holländer sind sowieso ganz tolle Menschen, cool drauf, entspannt, weltzugewandt.
Dänen sind auch so Leute, die das Leben grundsätzlich auf eine ganz charmant-humorvolle Weise meistern.

Deshalb überrascht mich die schöne Geschichte von Hans nicht. Einige Menschen wissen, wie es geht und haben dementsprechend eine fantastische Körpersprache und Aura.

 
Beiträge: 5471
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Eule » Di 14. Mai 2024, 17:36

@ Campingliesel
Ich habe gesagt, daß die Pubertät kein Grund ist oder sein muß, um keine FKK machen zu wollen.
Sie muss es nicht, aber sie ist es sehr häufig. Die Scham in der Pubertät hat nicht die Sexualität im Fokus, auch wenn dieses von dir und deinesgleichen immer so behauptet wird.
Aber das kannst du ja auch nicht wissen, daß Du ja nach deinen eigenen Aussagen in deiner Jugendzeit die FKK nicht im entferntesten kanntest.
Wenn du damit ausdrücken willst, dass ich keinen Kontakt zum örtlichen FKK-Verein hatte, dann stimmt dieses. Kenntnis davon hatte ich jedoch.
Aber ich und 1000e andere kannten das in ihrer Jugendzeit und hatten überhaupt kein Problem damit. Keiner blieb plötzlich weg oder zog sich was an.
Kannst du mal die sehr infantile Mengenangabe weglassen. Du kannst nur von dir und deinem kleinen Bekanntenkreis reden. Du vergisst wieder einmal, dass ich diese Informationen aus der Publikation des DFK bezog und die Vereinsvorsitzenden sind nun mal glaubwürdiger, als du mit deiner infantilen Beweisführung.
Das geschah erst in den 90ern und Anfang der 2000er Jahren.
Nein, schon in den 1960/1970ger Jahren.
Und gerade DU wirst mir ganz sicher nicht den Grund dafür nennen können.
Muss ich auch nicht, das haben die Vorsitzenden von verschiedenen FKK-Vereinen gemacht. Diese haben in dder Tat einen besseren Überblick, als du dir diesen verschaffen könntest.
Das habe ich genau diejenigen gefragt, die damals eben im jugendlichen Alter waren und die dann vielleicht später wieder zurückgekommen sind, wenn die Pubertät vorbei war.
Wie kannst du jemanden befragen, wenn du die Grundannahme verneinst. Deine Argumentation ist in sich selbst nicht schlüssig und widersprüchlich. Weiter bezweifle ich, dass du überhaupt mit jemanden darüber gesprochen hast, da du mit deinem 18. Lebensjahr den FKK-Verein verlassen hast und in keinem anderen FKK-Verein eingetreten bist. Dein Reden ist hohl.
Leider sind aber eben auch viele nicht mehr zurückgekommen.
:o Wieso sind diese nicht zurück gekommen, wenn sie den FKK-Verein doch nach deinen Worten nicht verlassen haben? :roll:

Und heute hat die Jugend ein großes Problem mit der FKK. Weil sie eben durch die starke Sexualisierung in allen Medien sehr verklemmter geworden sind.
Du scheinst keinen Kontakt zur Jugend zu haben. Hättest du diesen, dann wüsstest du, dass diese deinem Feststellung jeglicher Grundlage entbehrt.
Alles, was mit Nacktheit zu tun hat, steht nur in Verbindung mit der Sexualität und der Schönheit, die dafür angeblich erforderlich ist.
Na ja, solch eine Aussage habe ich noch von keinem Jugendlichen gehört.

Es ist wirklich interessant, dass du deine Meinung im Verlauf der Jahre änderst und Aussagen von mir bestätigst, die du vorher als völligen Unsinn bezeichnet hast. Aber diese Erfahrung mache nicht nur ich mit dir, sondern auch andere User.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4195
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragen

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von ynda » Di 14. Mai 2024, 17:39

Arko hat geschrieben:Holländer sind sowieso ganz tolle Menschen, cool drauf, entspannt, weltzugewandt.
Dänen sind auch so Leute, die das Leben grundsätzlich auf eine ganz charmant-humorvolle Weise meistern.

Nicht umsonst liegen im World Happiness Report die Dänen auf Platz 2 und NL auf Platz 5 ;) :D
Deutschland liegt erstaunlicherweise auf Platz 16. Uns hätte ich eher auf Platz 160 vermutet, so wie
einige (viel zu viel!) ständig am nörgeln sind. :roll:
Aber vielleicht liegt es auch daran, das die Nörgler einfach nur lauter sind. :?
Wir sind halt leise glücklich, also so dass es keiner merkt. :P

Benutzeravatar
 
Beiträge: 250
Registriert: 11.04.2024
Wohnort: Nordheide

Re: Schamgefühl in Pubertät

Beitrag von Hannes 2.0 » Mi 15. Mai 2024, 23:30

Na ja, die Deutschen sind doch dafür bekannt, dass sie gerne jammern,
auch wenn der dritte BMW auf der Auffahrt steht. :)

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Axel-Christian72 und 16 Gäste