Aktuelle Zeit: Mo 19. Aug 2019, 14:05

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Fahrradhelm

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 749
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 65

Re: Fahrradhelm

Beitrag von Seelöwe » Mi 17. Apr 2019, 11:04

Zett hat geschrieben:... Der Kopf bekommt dadurch mehr Hitze, dadurch steigt die Gefahr von Fehlreaktionen.....

Klar, Zett ist eindeutig ein Hitzkopf, das gibt halt Fehlreaktionen - seine Beiträge sind der beste Beweis dafür.
Gilt aber längst nicht für alle, auch wenn er ja regelmäßig von sich auf alle anderen schließt.
Grüße vom Seelöwen, der auch einen gut belüftteten „echt coolen“ Fahrradhelm hat

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2951
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fahrradhelm

Beitrag von guenni » Mi 17. Apr 2019, 13:03

Zett hat geschrieben: Mal mit Helm gefahren? Der Kopf bekommt dadurch mehr Hitze, dadurch steigt die Gefahr von Fehlreaktionen, dadurch steigt die Zahl der Unfälle.


schon mal die tour de france gesehen? fehlreaktionen und unfälle ohne ende. kaum einer kommt ans ziel.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3402
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Fahrradhelm

Beitrag von Zett » Sa 25. Mai 2019, 23:30

guenni hat geschrieben:
Zett hat geschrieben: Mal mit Helm gefahren? Der Kopf bekommt dadurch mehr Hitze, dadurch steigt die Gefahr von Fehlreaktionen, dadurch steigt die Zahl der Unfälle.


schon mal die tour de france gesehen? fehlreaktionen und unfälle ohne ende. kaum einer kommt ans ziel.
Und auf deutschen Straßen fahren wohl nur durchtrainierte Hochleistungssportler im mittleren Alter Fahrrad? Du scheinst lange nicht mehr vor die Tür gekommen zu sein - bist zu viel mit Stänkern am Computer beschäftigt!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2951
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fahrradhelm

Beitrag von guenni » So 26. Mai 2019, 00:08

sorry zett, dein argument der kopferhitzung bei dem tragen eines fahrradhelmes ist einfach nur dumm. die gibt es weder bei radprofis noch bei jedermann. wer stänkert hier?

 
Beiträge: 16
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Hannover
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 62

Re: Fahrradhelm

Beitrag von Bernd » So 26. Mai 2019, 00:20

Könnte es sein, dass Du einen normalen Fahrradhelm mit einem Stahlhelm verwechselst? (Diese Unsachlichkeit erfordert jetzt natürlich eine sofortige Reaktion!!)
Es ist allein schon physikalisch unmöglich, dass man beim Tragen eines Fahrradhelms während der Fahrt mehr Hitze auf dem (und den) Kopf bekommt, denn die aerodynamisch angebrachten breiten Schlitze in den (handelsüblichen!) leichten Plastik-Fahrradhelmen sorgen beim Fahren für ständigen Luftzug. Muss man halt einfach mal ausprobieren...
Aber wenn es um das Ablehnen von Fahrradhelmen geht, dann scheint inzwischen wohl kein "Argument" zu abseitig zu sein. Neulich las ich einen Leserbrief, in dem behauptet wurde, das Fahren mit Fahrradhelm sorge für zu riskante Fahrweisen, weil man sich mit Helm ja sicher fühle, weshalb man das Tragen eines Helms auf gar keinen Fall verpflichtend machen dürfe.
Naja, ebenso kann man behaupten, das Anlegen von Sicherheitsgurten im Auto ist ein Sicherheitsrisiko, weil man dann unbeherrschter fährt und das Mitführen eines Verbandskasten macht unvorsichtig beim Fahren, weil man ja stets genügend Verbandsmaterial hat...

So, wer schreibt jetzt die Polemik gegen diesen Beitrag, oder muss ich das etwa selber machen??

 
Beiträge: 1005
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Fahrradhelm

Beitrag von riedfritz » So 26. Mai 2019, 07:21

Guenni hat geschrieben:sorry zett, dein argument der kopferhitzung bei dem tragen eines fahrradhelmes ist einfach nur dumm. die gibt es weder bei radprofis noch bei jedermann.
Kann ich nur bestätigen. Es ist unter dem Helm auch nicht wärmer, als wenn man eine Mütze als Sonnenschutz aufsetzt.

Viele Grüße,

Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2773
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Fahrradhelm

Beitrag von ostfriesenpaar » So 26. Mai 2019, 08:09

Bernd hat geschrieben:Neulich las ich einen Leserbrief, in dem behauptet wurde, das Fahren mit Fahrradhelm sorge für zu riskante Fahrweisen, weil man sich mit Helm ja sicher fühle,
Davon bin auch ich fest überzeugt und hatte das in diesem Thread bereits geschrieben. ;)

Einfach mal Radler beobachten, die mit und ohne Helm fahren.

Wir fühlen uns häufig gefährdet, wenn uns, vorwiegend ältere E Biker mit Helm oder jüngere mit Helm und Anhänger entgegen kommen und ohne Rücksicht auf den Gegenverkehr auf engen (ostfriesischen) Radwegen oder in Kurven stur mit "Höchstgeschwindigkeit" weiter fahren.

Von Radfahrern ohne Helm kenne ich so ein Verhalten eher nicht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 854
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: Fahrradhelm

Beitrag von nordnackt » So 26. Mai 2019, 11:35

Es ist beeindruckend, welche abseitigen Argumente angeführt werden müssen, um konsequent gegen alles anzugehen, was rational vernünftig ist. Natürlich schützt insoweit ein Aluhut gegen die uns Menschen wirklich drohenden Gefahren.

@Ostfriesenpaar: Nun wird mir klar, warum ich als helmtragender Radfahrer, der sich an Verkehsregeln hält und ordnungsgemäß am Straßenverkehr teilnimmt, durchgehend rechtswidrig von Kraftdroschkenfahrern bedrängt, beschnitten, angehupt, beleidigt, als natürlicher Feind betrachtet, zugeparkt oder übersehen werde: Die Knautschzone wirkt natürlich schließlich wie ein Helm und hat die gleiche Funktion. Für mehr Cabriolets im Straßenverkehr!

Es soll in seltenen Fällen und jedenfalls theoretisch vorkommen, dass Radfahrer unschuldig in Unfälle verwickelt werden. Das liegt dann natürlich ausschließlich an der Stauhitze am Frontallappen des Gehirns, gerade in den furchtbar heißen Wintermonaten in den Zeiten des nicht existenten Klimawandels.

 
Beiträge: 2954
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fahrradhelm

Beitrag von Eule » So 26. Mai 2019, 21:04

Es ist erstaunlich, dass dieser "Glaubenskrieg" hier noch weiter geführt wird. Ein bestimmtes Verhalten einer bestimmten Gruppe zuzurechnen und als hierfür typisch zu bezeichnen, auch wenn dieses indirekt geschieht, ist nicht legal. So werden Vorurteile gebildet und verbreitet.

In diesem Thread habe ich schon einmal ausgeführt und folgendes zitiert:
Wer was im Kopf hat, schützt ihn.
Es gibt verschiedene ernstzunehmende Untersuchungen, die belegen, dass das Tragen des Helms vor erheblichen Kopfverletzungen schützt. Jetzt mag jeder für sich selbst entscheiden, ob er diesen Schutz für sich haben möchte, dann trägt er den Fahrradhelm, oder nicht, dann lässt er es eben sein. Was nur bedenklich und bedauerlich ist, dieses mangelnde Verantwortungsgefühl der eigenen Gesundheit gegenüber wird die Solidargemeinschaft ggf. mit erheblichen Kosten belasten. Somit ist dieses auch eine Verantwortungslosigkeit der Solidargemeinschaft gegenüber.

Verantwortungslose, rüpelhafte und leichtsinnige Radfahrer gibt es mit und ohne Fahrradhelm. Und ich erwarte in Zukunft, dass für den Betrieb eines Fahrrades eine Haftpflichtversicherungspflicht eingeführt werden wird. Denn bei den E-Scootern, die jetzt zugelassen werden, ist dieses schon jetzt der Fall. Und mit der Einführung einer Haftpflichtversicherung für Fahrräder wird die ganze Diskussion und Aufregung bezüglich der Fahrradhelme ein Ende finden, so wie dieses bei den Motorräder schon geschehen ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2773
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Fahrradhelm

Beitrag von ostfriesenpaar » So 26. Mai 2019, 21:43

Eule hat geschrieben:Und ich erwarte in Zukunft, dass für den Betrieb eines Fahrrades eine Haftpflichtversicherungspflicht eingeführt werden wird.
...und für Fussballspieler, Handballer, Biertrinker, Raucher, MC Donalds Besucher, Schokoladenesser, Wanderer, Schwimmer, Fußgänger....

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste