Aktuelle Zeit: Do 22. Aug 2019, 05:42

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Empfehlungen für einen Anfänger

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.05.2017
Wohnort: BaWü
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Hab ich nich :D
Alter: 20

Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von DennisTom » Fr 7. Jul 2017, 08:46

Servus!
Ich hatte vor einer Weile mal ein Thema begonnen wo ich gefragt habe ob mich denn jemand beim ersten mal FKK begleiten möchte (am Riedsee). Das ganze viel leider ins Wasser und ich hab immer noch nichts, hinsichtlich FKK, unternommen. Nun hab ich nächste Woche Urlaub und möchte endlich etwas unternehmen. Nur weiß ich nicht was :?: Kann mir jemand empfehlen was sich als blutiger Anfänger anbieten würde? Was ist das beste um sich auch mal zu "verstecken" falls ich zu beginn etwas schüchterner sein sollte? Eine Therme? Ein See?...
Freue mich auf eure Vorschläge und Anmerkungen :)
Grüße

 
Beiträge: 231
Registriert: 09.01.2014
Wohnort: in der Nähe von Siegen, NRW
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage
Alter: 64

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von pebo » Fr 7. Jul 2017, 09:23

Such Dir doch einfach mal in der Natur einen schönen Bereich der etwas abgelegen ist und leg dich im Naturzustand mal in die Sonne oder Halbschatten. Du wirst sehen wie gut und schön das sein kann. Dann gehst Du auch ein mal ein paar Schritte unbekleidet durch die Natur. Danach vielleicht auch mal Baden in einem See oder an einer Stelle wo auch andere FKK'ler sind. So gewöhnst Du dich daran und möchtest da nach nicht mehr in Kleidund Baden.
Viel Glück und Freude beim ersten probieren mit dem nacktsein in der Natur. Später oder im Herbst kannst Du mal zum Saunabaden gehen, dort geht es ganz natürlich unbekleidet beim schwitzen und abkühlen zu. Vielleicht hast Du einen Kumpel der auch gerne mal so etwas machen möchte?

 
Beiträge: 1775
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von norbert » Fr 7. Jul 2017, 09:24

Mache einfach alles so wie sonst auch, nur ohne Hose.

 

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von pioWI » Fr 7. Jul 2017, 10:03

norbert hat geschrieben:Mache einfach alles so wie sonst auch, nur ohne Hose.


Dem kann ich nur zustimmen. Keinen Kopf machen sondern einfach locker sein. Nach kurzer Zeit ist es ganz normal und du wirst gar nicht mehr darüber nachdenken, dass du naggisch bist.

 
Beiträge: 7
Registriert: 17.07.2017
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Noah oo
Alter: 16

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Noah » Mo 17. Jul 2017, 13:49

Also wenn du immer noch jemanden suchst zum ersten mal FKK ich m(14) wohne in der Nähe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 17.08.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 47

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Maleonu » Mo 17. Jul 2017, 14:27

Na ja, Therme als Einstieg ist ja grundsätzlich sehr praktisch. Wenn du in den Saunabereich gehst, dann kommt zwar die Badehose weg, aber dafür hast du das große Saunahandtuch. Das kannst du dir umbinden, dann ist es wie angezogen. In der Sauna selbst solltest du es nicht umgebunden lassen, sondern zum Draufsitzen verwenden (aber bei einem akutem Anfall von Schamgefühl dürftes du es selbst da umgewickelt lassen, dann aber bitte auf die unterste Stufe, sonst kann es Beschwerde geben wegen Schweiß auf dem Holz). Hier kannst du also ganz zwanglos verschiedene Nacktheitsstufen ausprobieren.

Bei dem warmem Wetter jetzt wäre ein See natürlich schon die naheliegendere Option. Du kennst ja offensichtlich den Riedsee als FKK-Gelegeheit, also fahr doch einfach hin, such dir eine Stelle dort wo andere Nackte in dern Nähe sind - und dann runter mit den Klamotten. Es guckt dir keiner was weg. Am besten für den Anfang irgendwohin wo es nicht weit zum Wasser ist, dann vermeidest du, lange Strecken nackt gehen zu müssen, wenn du ins Wasser willst. Beim zweiten Mal wird das kein Problem mehr sein.

Wenn du unbedingt darauf warten willst, dass sich jemand als Begleitung anbietet (und dann auch tatsächlcih eine Verabredung zustandekommt): nur zu, es kann halt sein dass du lange warten musst. Außerdem verstehe ich nicht ganz, wieso es zu zweit, mit jemandem wildfremdem, einfacher sein soll als alleine. Wildfremde Leute wirst du auch am See finden. O. k., wenn du alleine bist, musst du dich über den Ort, zu dem du gehen willst, genauer informieren; aber auch bei einem Treffen wäre es sehr sinnvoll, vorher den Ort abzusprechen und sich selbst ein wenig darüber zu orientieren.

 
Beiträge: 20
Registriert: 27.05.2017
Wohnort: BaWü
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Hab ich nich :D
Alter: 20

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von DennisTom » Sa 5. Aug 2017, 09:28

Noah hat geschrieben:Also wenn du immer noch jemanden suchst zum ersten mal FKK ich m(14) wohne in der Nähe

Können wir machen :)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1036
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Kanton AR
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 66

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Puistola » Sa 5. Aug 2017, 10:24

DennisTom hat geschrieben:Servus!
Ich hatte vor einer Weile mal ein Thema begonnen wo ich gefragt habe ob mich denn jemand beim ersten mal FKK begleiten möchte (am Riedsee). Das ganze viel leider ins Wasser ...


Ich kenn den Riedsee nicht, aber wenn das eine bekannte Nacktbadegelegenheit ist,
brauchst Du nur dorthin zu gehen, gucken, ob die Anwesenden auf dem Bauch oder
dem Rücken liegen, und wo mehrheitlich ohne Höschen. Dann tust Du es ihnen gleich
und guckst weiter nach typischen Verhalten und äffst das Stück für Stück nach.
Keiner wird merken, dass Du Anfänger bist.
Nur eines bitte nicht: Alle 15 min aufstehen, Sonnenbrille auf und einmal ganz unauffällig
den Strand rauf- und runtercruisen und dann wieder hinlegen. Das wäre echt peinlich.


Textvorschläge zur Kontaktaufnahme:
Darf ich mein Würstchen mit auf den Grill legen? (am Textil sagt man 'Steak')
Isses kalt, das Wasser?
Beissen die Hechte?
Oh, diese Algen sind aber eklig!
Das Übliche "Fröllein, darf ich ihren Rücken einschmieren" gilt nur am Textil.
Am FKK passt besser: "Fröllein, darf ich ihren Arsch einschmieren?"

Dass das diesmal nicht wieder ins Wasser valle, wünscht dir
Puistola

 

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von hajo » So 6. Aug 2017, 21:50

Puistola hat geschrieben:Dass das diesmal nicht wieder ins Wasser valle, wünscht dir
Puistola
:D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2452
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Bummler » Mo 7. Aug 2017, 09:03

Puistola hat geschrieben:
Textvorschläge zur Kontaktaufnahme:



Ja, das ist doch mal eine praktische Empfehlung, small talk am FKK!

Was immer geht sind Bemerkungen zum Wetter. "Endlich mal wieder kein Regen, heute" zum Beispiel.
Auch wenn der Strand sehr voll oder eher leer ist, dann kann man mit "Ist ja heute voll hier" oder "Heute ist ja nicht viel los" ein Gespräch beginnen.
Wenn der Gegenüber dann zustimmt oder durch eine Erwiederung signalisiert, das er ebenfalls an einem Gespräch interessiert ist, kann man weiter machen.
"Bist du oft hier?" oder "Bist du hier aus der Gegend?" sind dann meine Standardfragen. Meist ist dann das folgende Gespräch kein Problem mehr. Ich hatte schon Leute, die haben praktisch nicht mehr aufgehört zu erzählen, von Ehescheidungen über Arbeitsplatzverluste bis zu schweren überstandenen Erkrankungen. Da braucht man dann bloß noch mit dem Kopf nicken oder gelegentlich "ach" oder "ja, kenne ich auch" oder so was sagen.

Manchmal brummelt der Gegenüber aber auch nur, dann hat es keinen Zweck, der hat keine Lust zum quatschen.

Am Wasser hat man dann auch wieder Potential, "wie ist das Wasser heute?" oder spaßeshalber "Starke Strömungen heute?, hahhaha..."

Jedenfalls habe ich die Erfahrung gemacht, das man relativ leicht ins Gespräch kommt. Viele sind froh, wenn sie etwas erzählen können.

Also nur Mut.

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste