Aktuelle Zeit: Do 19. Sep 2019, 01:49

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Empfehlungen für einen Anfänger

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 28.03.2017
Wohnort: Köln - Buchheim
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: gibts auf Anfrage

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Mullay » Fr 1. Sep 2017, 11:53

Sacht mal Leute - könnt ihr auch zum Thema zurück kommen?

Der Thread heißt "Empfehlungen für einen FKK Anfänger" und nicht "Vergraulen von FKK Anfängern"

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3429
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Zett » Mi 6. Sep 2017, 09:33

guenni hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:Nackt heißt nur, dass etwas an Bekleidung fehlt.


seit wann das denn? was heisst denn etwas ? reicht auch barfuss?
der juristische begriff des entblößens von körperteilen ist hier völlig irrelevant und nackt heisst immer noch "ohne bekleidung".
Ist Dir das nicht bekannt, dass man zu Füßen, die keine Schuhe oder Socken anhaben, auch nackte Füße sagt?

Du magst ja Deine ganz spezielle Vorstellung haben, was nackt ist und was nicht. Umgangssprachlich ist es ein Fakt, dass zu vielem »nackt« gesagt wird, sobald etwas fehlt, von dem man gewohnt ist, das es da ist. Das hatten wir auch schon mehrfach besprochen. Ich weiß nicht, warum man gerade Dir das ständig wiederholen muss. Norbert hat gerade ein Beispiel für »nackt« gebracht, wo noch einige Kleidungsstücke dabei sind. Man hört z.B. auch regelmäßig - vor allem von Kindern - die Äußerung: "Der ist ja nackt!", wenn man nur mit kurzer Laufhose bekleidet ist - aber wie gesagt, das hatte wir doch schon mehrfach. Einfach mal versuchen, ein wenig dazuzulernen!

Beim Nackig-Sein spielt das juristische Entblößen immer eine Rolle, denn entscheidet darüber, ob das Nackig-Sein erlaubt, zumindest im juristischen Graubereich, eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat ist - auch hier haben wir schon viel darüber geschrieben und auch hier wäre es gut, wenn Du ein wenig Lernbereitschaft zeigen würdest!



@Mullay
Meinst Du, mit Deinem zusätzlichen Nörgelbeitrag erweist Du dem Threadstarter eine Hilfe? Da wären Tipps von Dir doch besser gewesen, oder? In dem Thread hast Du bis jetzt noch nichts zum Thema beigetragen!

@DenniTom
Konntest Du inzwischen erste Erfahrungen machen?
Falls Du - was ich hoffe - unter »FKK« keinen sexfokussierten Ort meinst, solltest Du lieber nicht nach Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten suchen, sondern Dich benehmen, als hättest Du eine Hose an und dann den Menschen um Dich herum freundlich in die Augen schauen. Dann siehst Du darin, dass alles ganz easy ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2979
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von guenni » Mi 6. Sep 2017, 09:43

Zett hat geschrieben:Umgangssprachlich ist es ein Fakt, dass zu vielem »nackt« gesagt wird, sobald etwas fehlt, von dem man gewohnt ist, das es da ist. Das hatten wir auch schon mehrfach besprochen. Ich weiß nicht, warum man gerade Dir das ständig wiederholen muss. Norbert hat gerade ein Beispiel für »nackt« gebracht, wo noch einige Kleidungsstücke dabei sind. Man hört z.B. auch regelmäßig - vor allem von Kindern - die Äußerung: "Der ist ja nackt!", wenn man nur mit kurzer Laufhose bekleidet ist


diese beispiele sind aber im zusammenhang mit nackt in dem hier im forum verstandenen sinne dummes zeug. oder sind die leute am textilstrand umgangssprachlich auch nackt?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3802
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Aria » Mi 6. Sep 2017, 12:04

guenni hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:Umgangssprachlich ist es ein Fakt, dass zu vielem »nackt« gesagt wird, sobald etwas fehlt, von dem man gewohnt ist, das es da ist. Das hatten wir auch schon mehrfach besprochen. Ich weiß nicht, warum man gerade Dir das ständig wiederholen muss. Norbert hat gerade ein Beispiel für »nackt« gebracht, wo noch einige Kleidungsstücke dabei sind. Man hört z.B. auch regelmäßig - vor allem von Kindern - die Äußerung: "Der ist ja nackt!", wenn man nur mit kurzer Laufhose bekleidet ist
diese beispiele sind aber im zusammenhang mit nackt in dem hier im forum verstandenen sinne dummes zeug. oder sind die leute am textilstrand umgangssprachlich auch nackt?
Bild

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3429
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Zett » Mi 6. Sep 2017, 22:56

Nun, wer absolut nichts begreifen will, der wird es eben auch nicht. Und wer vom Hass gegen eine Person zerfressen ist, der scheint offenbar die einfachsten Dinge nicht begreifen zu wollen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2979
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von guenni » Do 7. Sep 2017, 09:53

Zett hat geschrieben:Und wer vom Hass gegen eine Person zerfressen ist, der scheint offenbar die einfachsten Dinge nicht begreifen zu wollen.


so wie du, der den unterschied von hass und widerspruch nicht unterscheiden kann?

 
Beiträge: 4231
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 60

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Campingliesel » Mo 11. Sep 2017, 11:58

Zett hat geschrieben:
guenni hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:Nackt heißt nur, dass etwas an Bekleidung fehlt.


seit wann das denn? was heisst denn etwas ? reicht auch barfuss?
der juristische begriff des entblößens von körperteilen ist hier völlig irrelevant und nackt heisst immer noch "ohne bekleidung".
Ist Dir das nicht bekannt, dass man zu Füßen, die keine Schuhe oder Socken anhaben, auch nackte Füße sagt?

Du magst ja Deine ganz spezielle Vorstellung haben, was nackt ist und was nicht. Umgangssprachlich ist es ein Fakt, dass zu vielem »nackt« gesagt wird, sobald etwas fehlt, von dem man gewohnt ist, das es da ist. Das hatten wir auch schon mehrfach besprochen. Ich weiß nicht, warum man gerade Dir das ständig wiederholen muss. Norbert hat gerade ein Beispiel für »nackt« gebracht, wo noch einige Kleidungsstücke dabei sind. Man hört z.B. auch regelmäßig - vor allem von Kindern - die Äußerung: "Der ist ja nackt!", wenn man nur mit kurzer Laufhose bekleidet ist - aber wie gesagt, das hatte wir doch schon mehrfach. Einfach mal versuchen, ein wenig dazuzulernen!

Beim Nackig-Sein spielt das juristische Entblößen immer eine Rolle, denn entscheidet darüber, ob das Nackig-Sein erlaubt, zumindest im juristischen Graubereich, eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat ist - auch hier haben wir schon viel darüber geschrieben und auch hier wäre es gut, wenn Du ein wenig Lernbereitschaft zeigen würdest!



@Mullay
Meinst Du, mit Deinem zusätzlichen Nörgelbeitrag erweist Du dem Threadstarter eine Hilfe? Da wären Tipps von Dir doch besser gewesen, oder? In dem Thread hast Du bis jetzt noch nichts zum Thema beigetragen!

@DenniTom
Konntest Du inzwischen erste Erfahrungen machen?
Falls Du - was ich hoffe - unter »FKK« keinen sexfokussierten Ort meinst, solltest Du lieber nicht nach Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten suchen, sondern Dich benehmen, als hättest Du eine Hose an und dann den Menschen um Dich herum freundlich in die Augen schauen. Dann siehst Du darin, dass alles ganz easy ist.



Ich möchte bloß mal wissen, wozu es eigentlich Nachschlagewerke wie Wikipedia gibt, wo schon sehr viel erklärt wird. Wenn man die erst mal durchliest, dann könnte man sich hier viele Diskussionen sparen.

z.B. Nacktheit. :
Als Nacktheit bezeichnet man die Kleidungslosigkeit von Menschen oder die Haar- oder Federlosigkeit von Tieren. Psychologisch bezeichnet man beim Menschen auch die mit der Nacktheit verbundene subjektive Empfindung selbst als Nacktheit oder Blöße im Sinne von schutzlos. Die Empfindung kann je nach Erziehung bzw. nach den Umständen unangenehm (Scham) oder angenehm sein (Gefühl der Freiheit oder Befreiung).

Das subjektive Empfinden von Nacktheit bzw. Blöße kann neben dem Fehlen von Kleidung auch aus dem Fehlen von Haaren oder gewohnheitsmäßig am Körper getragenen Gegenständen wie Waffen, Schmuckstücken, Perücken oder Schminke resultieren.

und der Abschnitt "Terminologie", den jeder selber lesen kann, und den ich jetzt nicht kopiere.

 

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von jura » Mo 11. Sep 2017, 12:58

guenni hat geschrieben:
diese beispiele sind aber im zusammenhang mit nackt in dem hier im forum verstandenen sinne dummes zeug. oder sind die leute am textilstrand umgangssprachlich auch nackt?

Für mich nackt bedeutet ganz ohne Kleidung.
Und, wenn man sogar G-String anhat, kann ich nicht mehr als nackt bezeichnen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2499
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von Bummler » Mo 11. Sep 2017, 13:00

guenni hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:Umgangssprachlich ist es ein Fakt, dass zu vielem »nackt« gesagt wird, sobald etwas fehlt, von dem man gewohnt ist, das es da ist. ...


... oder sind die leute am textilstrand umgangssprachlich auch nackt?


Wenn die Leute am Textilstrand das an haben, was dort gewöhnlich getragen wird, dann wohl nicht.
Nichts anderes hat Zett zum Ausdruck gebracht.
Wenn aber da eine Dame nur ein Oberteil anhätte, dann wäre sie schon nackt oder ein Herr nur Socken, obwohl sie sonst noch was an hätten.

Das ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen.
Meine Mutter trug gerne ein Halstuch, so nackt am Hals mochte sie es nicht.

Aufgabe:
Wir sammeln jetzt Beispiele in denen die Leute "nackt" genannt werden, aber doch noch was anhaben!

1. Heidi Klum, nackt auf Instagram

http://www.huffingtonpost.de/2017/07/15 ... 94960.html

Ihre Brüste werden nur durch ihr Handy verdeckt, untenrum trägt sie lediglich eine Netzstrumpfhose und einen Tanga.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 136
Registriert: 08.06.2012
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: pascal_781
Alter: 41

Re: Empfehlungen für einen Anfänger

Beitrag von pascal_33 » Fr 15. Sep 2017, 01:09

Hallo, was geht denn hier ab? Wie so oft mutiert ein ganz normaler Threat zu einer nicht enden wollenden Diskussion, fern ab vom ursprünglichen Thema. Und, welcher Zufall, mit den üblichen Teilnehmern. Und jeder pocht auf sein Recht, wie jedes Mal. Es nervt, ehrlich Leute! Ist euer Leben denn so langweilig, dass ihr eure Energie in solch überflüssige Beiträge stecken müsst? Meiner Meinung nach werden dadurch neue junge Forumsmitglieder vergrault. Wenn das so gewollt ist, dann macht halt weiter so... :(

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste