Aktuelle Zeit: Mo 19. Aug 2019, 14:07

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 409
Registriert: 17.08.2017
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Geschlecht: Paar
Skype: skype vorhanden
Alter: 59

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von Klausi60 » Mi 15. Mai 2019, 07:46

Sehr schöne Sätze die du da von dir gibst, wird Zeit das es alle in diesem Forum auch berücksichtigen.
Wobei für mich immer diese Vergleiche mit dem Herrn Donald Trump hinken,
solch eine "Größe " würde ich keinem von euch zutrauen,
wenn auch der "eine" oder die "andere" es Ihm bestimmt gerne gleich Tun würden ohne es zugeben zu wollen. :-)
Wir werden hier aber bitte nicht in die Politik eintreten hoffe ich doch stark.
Aber schön wie du " Ausdrucktanz " in deiner Version erklären kannst.
Wobei ich diesen Zusammenhang nicht erkennen kann. :-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von BOeinNackter » Sa 29. Jun 2019, 23:44

Vielen Dank Waldläufer. Du kannst so etwas gut erzählen.

Damals war es einer meiner ersten Versuche, meine Idee, Tanz und FKK zu verbinden, auf den Weg zu bringen. Als ich meinen Lehrerinnen später von der spontanen Gruppe, die sich im Verlauf auch noch veränderte, weil wir unter freiem Himmel und an einem Weg tanzten, staunten sie und meinten, dass so etwas ja kaum zu bewältigen sei.
Ich will aber mit Leuten tanzen, die damit möglicherweise sonst nichts zu tun hatten. Leider kann so eine Arbeit bei so einem Treffen, nicht weitergeführt werden. Ich wünsche mir eine Gruppe, die kontinuierlich miteinander tanzt. Bei einem Tag der offenen Tür auf unserem Gelände bekam ich tatsächlich mal mehr als zwei Leute zusammen. Danach gelang das aber nicht mehr.

Bei Mee(h)r erleben liefen meine beiden Termine sehr interessant Auch dort tanzten wir auf einer Wiese im Schatten. Später kamen tatsächlich einige Leute zu meinem spontanen tänzerischen Abendspaziergang, frei von Kleidung und Musik. Ich fand es unheimlich aufregend, wie wir die Treppe zum Deich hinauf, in den Dünen und am Strand ganz unterschiedlich getanzt haben. Alle wollten in diesem Jahr wieder dabei sein.

In diesem Jahr konnte ich mit 9 TänzerInnen auf unserem Gelände ein erstes Tanzwochenende gestalten.

https://fsg-nw.de/index.php/676-tanz-mi ... kcvdVFma48

Danach konnte ich auf dem INF-Treffen Alpe Adria an drei Nachmittagen mit einer ganzen Schar von Menschen unterschiedlicher Nationalität und Sprache sehr lebendig tanzen. dabei war es sehr heiß.

Sieglinde Ivo schrieb dazu,

Jetzt war Eckhard dran uns in die Geheimnisse des “Kreativen Tanzes” einzuführen, fast eine Stunde durften wir wieder einmal feststellen wo überall Muskel in unserem Körper vorhanden sind. Abgesehen davon hat uns Eckhard mit seiner charmanten fast schüchternen Art, Dinge wieder nahegebracht die wir schon lange vergessen hatten. Wir haben uns selbst wieder bewusst erlebt, sind herumgetollt wie kleine Kinder und haben dabei gelernt uns völlig fremden Personen anzuvertrauen und dabei noch unendlich Spaß zu haben. Eckhard, Danke es war einzigartig.


Heute habe ich begonnen, für mein zweites Wochenende zu werben, mit dem Titel, "Ein Sommertanztraum".

https://www.natury.de/kal/detail.php?appointid=1844




Waldläufer hat geschrieben:Ich verstehe kein Wort. :?

Aber zur Veranstaltung von Bo in Hannover wollte ich noch sagen. Da in der Gruppe mitzumachen, wo mich ja alle sehen können, das hat mich schon deutliche Überwindung gekostet. Allerdings nicht wegen dem Nacktsein, sondern wegen dem Tanzen. Hab ich noch nie gemacht. Kann ich ja gar nicht. Wie peinlich.

Als ich beim ersten Mal dort vorbeikam, bin ich noch panisch geflüchtet. Beim zweiten Mal hat es immerhin noch zu einem eleganten Schlenker gereicht, dann dachte ich mir, meine Güte, nun stell dich mal nicht so an, hab meinen Mut zusammengenommen und bin zurück, und hab einfach mitgemacht.

Und was soll ich sagen, nach einem ganz ganz kurzen Anflug von Nervosität hat es dann total Spaß gemacht. Es war ein tolles Gefühl, einfach mal frei sich so zu bewegen zu der Musik, wie man sich gerade fühlt, ohne Ängste, ohne Zwänge. Eine Möglichkeit, meinen Emotionen Ausdruck zu verleihen, ohne dass ich weiß, wie das geht, oder ob es richtig oder falsch ist, was ich da tue. Einfach tuen, ohne Bewertungen, ohne beobachtet zu werden.

Es war sicher auch hilfreich, dass gerade eines meiner Lieblingsstücke lief. :)

Aber das eigentlich Interessante an der Sache ist. Ich bin mehr sehr sehr sicher, wäre das ganze auf einen textilen Campingplatz gewesen, und alle wären angezogen gewesen, ich hätte da nie nie niemals mitgemacht. Ich hätte mich da einfach nicht frei und unbeobachtet gefühlt. Irgendwie absurd, aber es ist so.

Und außerdem, ich kann doch gar nicht Tanzen. Wie schrecklich peinlich.

Marc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von BOeinNackter » So 30. Jun 2019, 00:11

Eule hat geschrieben:Ich bilde mir selten eine Meinung über andere Personen und dieses auch nur dann, wenn ich sie besser kennen gelernt habe. Was ich habe, ist ein Eindruck aufgrund der unterschiedlichen Beiträge und dieser Eindruck steht unter einem permanenten Überprüfungsprozess.

Du kannst dieses sehen wie einen nackten Ausdruckstanz. Dieser spiegelt immer eine augenblickliche Empfindung wieder und diese Empfindung ändert sich nahezu täglich. Wenn ein Zweiter in einen Ausdruckstanz einer Person einsteigt, dann wird er sich nicht dem ersten Tänzer in den Weg stellen, sondern auf seine Ausdrucksbewegungen eingehen und später ggf. die Führung übernehmen und den ersten Tänzer aus einer belastenden Situation heraus holen. Man könnte natürlich auch in einen Ausdruckstanz eines Anderen einsteigen und eine Gegenposition darstellen. Dann käme es zu einem "Streit" und "Kampf", bei der der offensichtliche Sieger auch eine Niederlage erleben wird. Nur ein Mensch wie Donald Trump würde dieses nicht merken und sich als Sieger präsentieren.

Das ganze Leben, auch hier in diesem Thread und sogar in diesem Forum insgesamt, kannst du unter dem Blickwinkel des Ausdruckstanzes betrachten und beurteilen. Und die drei großen Merkwerte der modernen Kommunikationslehre lauten: "Sei authentisch, bleibe gelassen und sei flexibel!"


Eine meiner Lieblingstänzerinnen ist Anna Halprin. Sie hat sich nach einer Krebserkrankung geschworen, nur noch für gute Zwecke zu tanzen. Danach hat sie mit Krebskranken, HIV-Infizierten, Menschen die Angst hatten, auf einen Berg zu gehen, auf dem schon mehrere Menschen ermordet wurden (Circle the Mountain) mit Alten und zu vielen anderen Problemen getanzt.

Eine ihrer Ideen ist es, mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, kultureller Prägung und gegensätzliche Interessen zu tanzen und mit Beteiligung aller, eine Performance zu entwickeln, ein Kunstwerk, in dem sich alle zuhause fühlen können.
Sie lebt wohl immer noch und ist nicht weit davon entfernt, 100 Jahre alt zu sein. In einem Film über ihr Leben, "Breath made visible",
wird so einiges von den Tänzen ihres langen Lebens gezeigt. Sie tanzt meist nicht nackt, hat aber überhaupt kein Problem damit.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 49

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von Waldläufer » Mi 3. Jul 2019, 14:30

Heute Abend startet bei uns ein neues 6-wöchiges Angebot: Body Awareness - Improvisationstanz. Ich bin gespannt! :)

Marc

 
Beiträge: 2954
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von Eule » Sa 6. Jul 2019, 22:27

Ich wünsche dir dort viel Freude.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von BOeinNackter » So 7. Jul 2019, 11:56

@Waldläufer
Dass hört sich interessant an. Was bedeutet 6-wöchig? Wieviel Stunden? Wer macht das? Ich hoffe, ihr habt Erfolg. Irgendwann im nächsten Jahr komme ich mal nach Berlin und wenn es geht, zum Tanzen.

Wie habt ihr für den Kursus geworben? Nur in FKK-Medien oder auch über Zeitungen o.ä.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 06.05.2015
Wohnort: Kroatien
Geschlecht: Paar
Skype: Ist off
Alter: 45

Re: Neuer Ausdruckstanz und FKK?

Beitrag von Cronewcleus » Fr 12. Jul 2019, 14:37

Wie wäre es mit nacktem Shuffle Dance? :-D

Vorherige

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: admin5 und 4 Gäste