Aktuelle Zeit: So 3. Jul 2022, 17:17

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 2579
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Oberpfalz

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von riedfritz » Mi 18. Mai 2022, 10:02

Es muss schon sehr schmerzen, wenn diejenigen, die u.a. als Gutmenschen beschimpft werden, deutliche Wahlerfolge feiern können ( Die Grünen in NRW 18% ) und die, die diese Bezeichnung zum Diskriminieren verwenden, in Schleswig-Holstein aus dem Landtag fliegen und in NRW nur noch knapp die 5%-Hürde geschafft haben. :mrgreen:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragen

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von ynda » Mi 18. Mai 2022, 11:59

Bummler hat geschrieben:Ich habe den Satz einfach mal rausgegriffen um hier rein zu grätschen.
Immerhin ging es um eine Zahl. nämlich die 250 Millionen ...
Nun kann man natürlich sagen das stimmt nicht, weil ja in dem Artikel nur was von mehr als 200 Millionen gestanden hat und vor allem, das die weltweit flüchten würden und nicht alle nach Deutschland kommen sollen.
Nur worauf bezieht sich denn diese "Fälschung"?

Rein grätschen ist tatsächlich der richtige Ausdruck :roll:
Wenn jemand behauptet, in einem Artikel stände:
Nach dem Willen deutscher Politiker sollen noch 250 Millionen Menschen nach Deutschland kommen

und sich auf einen Artikel bezieht, in dem die Rede von ca 200 Millionen möglichen Flüchtlingen weltweit in den nächsten
28 Jahren ist und dt Politiker nicht die Zuwanderung all dieser möglichen Flüchtlinge fordern, sondern lediglich auf
die Anpassung des Asylrechts in Zusammenarbeit mit der UN hinarbeiten wollen, so ist das nicht nur die Unwahrheit,
sondern auch eine Fälschung der ursprünglichen Nachricht!

Mich würde mal interessieren, was für dich die Definition von Fälschung ist, da bin ich echt neugierig. :x

Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Mi 18. Mai 2022, 12:25

ynda hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, was für dich die Definition von Fälschung ist,...
wikipedia hat geschrieben:Als Fake News (auch Fakenews; englisch fake news [ˈfɛɪ̯kˌnjuːz]) werden manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten bezeichnet, die sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien, zum Teil viral verbreiten.
... also zunehmend auch hier.

 
Beiträge: 219
Registriert: 16.05.2021
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: Paar
Alter: 62

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von elfe » Mi 18. Mai 2022, 20:11

Grenoble liberalisiert die Badebekleidungsordnung:
https://www.spiegel.de/panorama/gesells ... ec6d6d196f
Jetzt liegt der Ball bei der Grenobler Damenwelt. Man darf gespannt sein, wie und in welcher Verhältnismäßigkeit die neuen Möglichkeiten von den Frauen angenommen werden

 
Beiträge: 3744
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Hans H. » Mi 18. Mai 2022, 21:02

In dem Text steht aber auch der Satz:
"Es bleibt dabei, dass die Badekleidung aus dafür konzipiertem Stoff bestehen und eng anliegen muss."
Bisher habe ich nur Burkinis gesehen, die keinesfalls eng anliegen, sondern flatterweit sind. Wenn die anliegen wird wiederum die Körperform in einer Art und Weise abgebildet, wie es gerade die Strenggläubigen nicht haben wollen.

Wichtig wäre nun, dass möglichst viele Frauen die gleichfalls damit erlaubte oben-ohne Option nutzen. So manche sehr konservative Kreise kämen dann nämlich gar nicht mehr dorthin.

Außerdem verbietet die Forderung eng anliegend auch Schlabbershorts. Solche, die auch auf dem Ballspielplatz getragen wurden sind in dem Text ausdrücklich verboten. Das beinhaltet der Satz: "Verboten bleibt Kleidung, die schon vor Betreten des Schwimmbads getragen wurde oder die eine Gefahr für Sicherheit und Hygiene darstellt." Das würde ich mir bei uns auch wünschen!

 
Beiträge: 219
Registriert: 16.05.2021
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: Paar
Alter: 62

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von elfe » Mi 18. Mai 2022, 21:34

Auf jeden Fall ein interessantes Experiment, dessen Ausgang in gewisser Weise richtungsweisend sein könnte für andere europäische Städte. Zunächst gibt es aber natürlich erst mal einen Aufruhr, der französiche Innenminister hat sich schon eingeschaltet und will ein Wörtchen mitreden. Es kommt nun auf die Frauen von Grenoble an, ob und wie sie ein Zeichen setzen. Am Besten so wie auf dem berühmten Gemälde von Delacroix "La Liberté guidant le peuple"...auf die Dauer hilft nur (Frauen-)Power.

BG elfe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3422
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 66

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Do 19. Mai 2022, 09:17

hajo hat geschrieben:
Zu den "nachdenkseiten" schreibt wikipedia:
...
... das als ergänzende Information.


Danke.
Ich versuche aber selber nachzudenken.
Ist das ok für dich?

Zumal in diesen Zeiten jegliche Abweichung von den Staatstrompeten gleich als Subversion attackiert wird, verschaffen mir solche "Verschwörungstheorien" eine gewisse Luft zum Atmen. Jedenfalls immerhin die Erkenntnis, das nicht alle gleich denken. Das war mir seinerzeit nämlich auch schon unangenehm.

ynda hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren, was für dich die Definition von Fälschung ist, da bin ich echt neugierig. :x


Der Originallink war doch dabei!?
Also kannst du doch lesen, dass das mit den 250 Millionen überspitzt war, also gewissermaßen Satire.
Und Satire darf alles ...

Hans H. hat geschrieben:
Wichtig wäre nun, dass möglichst viele Frauen die gleichfalls damit erlaubte oben-ohne Option nutzen.



Und was glaubst du so, wie viele die Option "oben ohne" und wieviele die Option "Burkini" nutzen werden?

Hajo kann ja dann wieder die Prozente ausrechnen. :mrgreen:

 
Beiträge: 219
Registriert: 16.05.2021
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: Paar
Alter: 62

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von elfe » Do 19. Mai 2022, 09:47

Bummler schrieb:
"jegliche Abweichung von den Staatstrompeten gleich als Subversion attackiert wird"

Ganz meiner Meinung, der Staatsfunk ist omnipräsent und behämmert seine Bürger rund um die Uhr auf ( fast ) allen Kanälen. Man muss sehr standhaft sein, um sich des eigenen Verstandes zu bedienen. FKK als solche ist übrigens auch eine deutliche Abweichung vom Mainstream und wir müssen aufpassen, dass wir nicht eines Tages als staatsgefährdende Personengruppe eingestuft und von staatlichen Organen überwacht werden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Do 19. Mai 2022, 10:00

Bummler hat geschrieben:Ich versuche aber selber nachzudenken.
Ist das ok für dich?

Ich bediente mich der gleichen Methode wie du:
Zitieren.

Erstaunlich, dass dies bei mir süffisant negativ konnotiert wird.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von hajo » Do 19. Mai 2022, 10:07

elfe hat geschrieben:... der Staatsfunk ist omnipräsent und behämmert seine Bürger rund um die Uhr auf ( fast ) allen Kanälen.
Eine Für-wahrnehmung muss nicht unbedingt objektivierbar sein.
Wer jedoch - wie so oft - "omnipräsent und behämmert" ist, sollte einer gewissen Differenzierung unterzogen werden.
elfe hat geschrieben:Man muss sehr standhaft sein, um sich des eigenen Verstandes zu bedienen.
Vorausgesetzt, man hat einen.
Erläuterung: "Verstand" hat etwas mit "Verstehen" zu tun. Nicht mit Ideologie.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste