Aktuelle Zeit: Fr 29. Mai 2020, 05:35

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2309
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Hans H. » Di 4. Feb 2020, 00:51

- "vier erfolglose studiengänge in 14 (!) semstern"

Nun, das haben auch schon andere geschafft, auch Leute, die im Westen aufgewachsen sind. Aber dann für die fehlenden akademischen Titel sich selbst alle möglichen Bezeichnungen zuzuweisen, kann man auch als Hochstapler bezeichnen. Wenn man auf den vielen Seiten blättert, auf die er uns selbst mehrfach verwiesen hat - also keineswegs Schnüffeln, sondern Lesen, was er uns zum Lesen angeboten hat - dann findet man auch:
Als autodidaktischer Lauflehrer mit über 12 Jahren Lauferfahrung und -forschung bin ich als bis jetzt weltweit einziger in der Lage, die angenehmste und mit großem Abstand gesündeste sportliche Freizeitbeschäftigung beizubringen: das gLauf-Eisjoggen, das Wellnesslaufen, Zauberlaufen, Jungbrunnenlaufen, sowohl im klassischen Stil als auch als Nacken- und Schultermuskeln-entspannende Form, dem Schlenkerlaufen.
Schon "Laufforschung" hier zu nennen, ist Hochstapelei. Wie Forschung im Sport funktioniert, kann man sich an der Sporthochschule Köln ansehen. Das geht nicht mit den Mitteln einer Einzelperson.

Aber auch die Bezeichnung Lauflehrer ist hochgestapelt, denn jede Bezeichnung von Lehrer (und genauso von Trainer) für eine Sportart erfordert eine Ausbildung mit anerkanntem Abschluss. Da gibt es außer dem Studium noch Ausbildungen in Einzelsportarten mit dauerhaft gültigem Abschluss (staatlich geprüfte xxx-Lehrer oder von einem Sportverband geprüfte Lehrer oder Trainer einer Sportart und es gibt die kürzeren Ausbildungen zum Übungsleiter (in einigen Sportarten wird auch dieser als xx-Lehrer bezeichnet, nur mit dem Zusatz, der ihn von der staatlich geprüften oder Verbands-geprüften dauerhaften Befugnis unterscheidet), die nur eine begrenzte Gültigkeit haben, wenn sie nicht nach Ablauf der vorgesehenen Zeit mit Auffrischlehrgang und erneuter Prüfung wieder verlängert werden. Es sind also schon gewisse Anforderungen zu erfüllen, bevor man sich Lehrer einer Sportart nennen darf.

Ich habe während des Studiums so eine Ausbildung gemacht und über einige Jahre bis zum Ende meiner Tätigkeit an der Uni immer wieder verlängert und habe noch den Aufnäher xxx-Lehrer für die Sportkleidung. Ich würde nicht im Traum daran denken, mich hinzustellen und weiterhin xxx-Lehrer nennen, so etwas ins Internet zu schreiben oder den Aufnäher noch zu tragen, da die Gültigkeit längst abgelaufen ist.

Aber es gibt eben Menschen, die sich selbst als die Größten bezeichnen, sich selbst Titel wie Wissenschaftler und Lehrer zuordnen, schreiben, weltweit als einziger in der Lage zu sein, die angenehmste und mit großem Abstand gesündeste sportliche Freizeitbeschäftigung zu lehren. Ja, und so einer will uns dann noch etwas über das Impfen erzählen.
Wer glaubt hier wirklich noch, dass eine Diskussion darüber irgend einen Sinn hat?

Meine Zustimmung zu:
HaJo hat geschrieben:Vielleicht sollten wir alle solchen Trollen nicht durch REaktionen auch noch eine Bühne bieten.
Es kostet nicht nur Nerven, Energie, sondern auch Zeit.
Vergeblich eingesetzte.
Fanatiker sind nicht zu bekehren.

 
Beiträge: 2656
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Tim007 » Di 4. Feb 2020, 08:13

Hans H. hat geschrieben:-

Meine Zustimmung zu:
HaJo hat geschrieben:Vielleicht sollten wir alle solchen Trollen nicht durch REaktionen auch noch eine Bühne bieten....


Es gibt nichts Gutes -
außer man tut es.

:-)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2899
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Bummler » Di 4. Feb 2020, 10:05

Tim007 hat geschrieben:Und ich habe eine 14-jährige Ausbildung als Wissenschaftler.
Und empirische Erfahrung als Taxi-Fahrer.
Mir kann also keiner das Wasser reichen.

:-)

Wer bietet mehr?


Ich!
Ich habe drei Jahre Wache gestanden
für den Frieden! :mrgreen:
Hat geklappt.

Das muss mir erstmal jemand nachmachen.

Hans H. hat geschrieben:Aber es gibt eben Menschen, die sich selbst als die Größten bezeichnen ...


Alternativ Sachverständiger oder Experte. Das darf tatsächlich jeder.

 
Beiträge: 2067
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von norbert » Di 4. Feb 2020, 12:24

Bummler hat geschrieben:..
Ich habe drei Jahre Wache gestanden
für den Frieden! :mrgreen:
Hat geklappt.

..

Schön.
Mich konnte keiner überzeugen, länger als Grundwehrdienst zu machen.
Halbes Jahr Ausbildung, ein Jahr im Vierschichtrythmus aufgepasst, das keiner von der DDR nach Westberlin abhaut!
Was bin ich glücklich, das man heute durchs Brandenburger Tor latschen kann oder ohne Grenzkontrolle bis Spanien, Italien oder Norwegen reisen kann. :D
Danach 9 Semester mit Abschluß. ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4463
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Aria » Di 4. Feb 2020, 13:46

Leute macht mal bitte halblang: Zett ist kein Troll, sondern lediglich ein Mensch mit absonderlicher Meinung zur Gesundheit und Sport. Und mit Sendungsbewusstsein. Menschen wie er überschätzen sich halt oft. Das müssen sie vielleicht auch, weil sie sich von lauter Gegnern umkreist wähnen. Also müssen sie sich selbst überhöhen und trotz ev. vorhandener Zweifel noch bedingungsloser an ihrem Glauben festhalten, sonst stürzte ihr Gedankengebäude zusammen und sie stünden am Ende tatsächlich ganz nackt da.

Deshalb: Nicht auf seine emotionale Ausbrüche und Beleidigungen eingehen, sondern seinen Argumenten mit Gegenargumenten begegnen. Da wird er zwangsläufig kleinlaut oder „rettet“ sich in Verschwörungstheorien. Klar kann man da manchmal ob seiner Halsstarrigkeit verzweifeln, aber das ist halt so: Gläubige sind den Vernunftargumenten in der Regel nicht zugänglich.

Dennoch darf man hoffen, dass er manchmal an seiner Sicht der Dinge zweifelt, weil er selbst sieht, dass das ganze Forum gegen ihn ist: Das geht ganz sicher nicht ohne Spuren an einem vorbei.

 
Beiträge: 2656
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Tim007 » Di 4. Feb 2020, 15:10

Bummler hat geschrieben:Ich habe drei Jahre Wache gestanden
für den Frieden! :mrgreen:
Hat geklappt.


Wache am antiimperialistischen Schutzwall vor kapitalistischen Invasoren oder vor Reprublikflüchtlingen?

Das mit den 14 Jahren war geschummelt. :-)

Aria hat geschrieben:Dennoch darf man hoffen, dass er manchmal an seiner Sicht der Dinge zweifelt, weil er selbst sieht, dass das ganze Forum gegen ihn ist: Das geht ganz sicher nicht ohne Spuren an einem vorbei.


Das Kuriose: Ich bin noch nicht einmal gegen ihn.
Trotzdem stellte er gleich fest, dass ich ihn nicht möge.
Das passt zu Deiner Situationsbeschreibung.

Wenn man nur Menschen mag, die gleicher Meinung sind, wäre es um die Diskussionskultur schlecht bestellt, Zett.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2899
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Bummler » Di 4. Feb 2020, 16:37

Tim007 hat geschrieben:
Das Kuriose: Ich bin noch nicht einmal gegen ihn.


Das geht mir ähnlich.
Letztens habe ich sogar ernsthaft überlegt ob ich Aprikosenkerne kaufe. :oops:
Das bleibt dann so hängen und im Supermarkt steht man dann da und grübelt.
Selbst bei meinen Gummistiefeln habe ich schon mal die Säge ran gehalten.
Allerdings hatte ich dann Sorge das sie undicht würden und mit nassen Füßen buddele ich nicht gerne im Garten.
:mrgreen:

 
Beiträge: 2656
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Tim007 » Di 4. Feb 2020, 20:20

Und ich wollte schon durch die Auen joggen, nahm jedoch davon Abstand, da mir die Gefahr zu groß zu sein schien, dass man mich mit einem Reh verwechselt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3212
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 55

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 4. Feb 2020, 20:39

Grazil wie ein Reh (eine Gazelle).....oder wie heißt das Tier mit dem Rüssel? :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1035
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage
Alter: 66

Re: Über den Nutzen von Schutzimpfungen

Beitrag von Seelöwe » Di 4. Feb 2020, 21:03

Tim007 hat geschrieben:Und ich wollte schon durch die Auen joggen, nahm jedoch davon Abstand, da mir die Gefahr zu groß zu sein schien, dass man mich mit einem Reh verwechselt.

Tja, das ist halt die große Gefahr besonders in der Jagdsaison beim
... dem eigenen Befinden angepasst minimal bekleidete Kurzschritt-Tanz-Geh-Laufen »Eisjoggen«

... also besser nicht!
Grüße vom ganz normal (auch schon mal nackt) laufenden Seelöwen

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste