Aktuelle Zeit: Sa 12. Jun 2021, 15:50

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread gehört

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 8581
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Campingliesel » Di 4. Mai 2021, 22:22

@ BareBonn

Es geht hier nicht darum, ob das alle tun oder viele, sondern welche Folgen das hat.

https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/t ... 68226.html

Und das wird hier deutlich gemacht. Außerdem führen diese Unterschiede zu einer Spaltung der Leute. Vor allem Jugendliche haben damit meistens große Probleme, weil sie sich immer gerne zu einer bestimmten Gruppe dazugehörig fühlen wollen und sich danach richten, was die Gruppe macht. Älteren Erwachsenen ist das weitgehend egal, auch was andere überhaupt denken.

Wenn alle gleich sind, dann gibt es diese Probleme nicht. Und das habe ich ja nun deutlich erlebt. ES gab früher keine Abgrenzung zwischen Leuten, die rasiert waren und denen, die es nicht waren.
Junge Leute fragen heute: Was ist dort üblich? Was tun die meisten? Ist es notwendig oder wird das erwartet?

Früher fragte keiner nach solchen Dingen. Es waren eben alle behaart, sobald sie eben welche hatten und damit basta. Deshalb gab es auch keinerlei solcher Diskussionen und Probleme. Den Jugendlichen war es auch egal, wer schon welche hatte und wer nicht, wie weit es bei jedem war usw. Irgendwann hat jeder diese Phase durch und gut war es.

Da hier die meisten, die hier mitdiskutieren, zu den älteren Semestern gehören, sagen ja auch fast alle: "Ist mir egal, was andere denken." oder "spielt keine Rolle".

Aber die jungen Leute denken da eben ganz anders. Und genau das sieht man heute. Sie trauen sich nicht mehr an FKK-Plätze, sondern höchstens noch mit ihrer vertrauten Clique an irgendeinen Platz, wo sie unter sich sein können und da passen sie sich dann untereinander an.

Genauso verhält es sich mit dem Nacktsein am FKK-STrand überhaupt. Sobald sie welche antreffen, die auch Badekleidung haben, passen sie sich an.

Und ich glaube kaum, daß das einzige jugendliche Mädchen im vorigen Sommer am Brombachsee ihren Bikini anbehalten hätte, wenn noch andere in ihrem Alter dagewesen wären, die völlig unbefangen nackt waren. Dann wäre sie nämlich auch wieder als Außenseiterin aufgefallen.
Daß sie das sowieso war, spielte wohl keine Rolle, weil die Jugendlichen ja einen Sonderstatus haben. Ist zwar völliger Unsinn, aber es wird halt so den Jugendlichen beigebracht.

 
Beiträge: 8581
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Campingliesel » Mi 5. Mai 2021, 16:31

ynda hat geschrieben:Das ist das, was etliche hier auch schon wiederholt, in unterschiedlichen Worten, versucht haben auszudrücken!
Es gibt nicht einen Grund für das Ausbleiben der Nacktheit in TV und Filmen, es gibt nicht einen Grund
für das "Aussterben" der FKK (tut es ja nicht), es gibt viele unterschiedliche kleine Gründe, so wie es viele
unterschiedlich denkende Menschen gibt. Den jeder hat seine eigenen Gründe.


Aber alle Gründe haben was mit der Sexualisierung in irgendeiner Weise zu tun.

Nennt doch mal einen Grund, der absolut nichts damit zu tun hat und den es erst seitdem gibt, seit die FKK spürbar und sichtbar zurückgeht. Daß Leute sich nicht trauen, sich das nicht vorstellen können, FKK zu machen, ist kein Grund dafür, denn diese und ähnlicihe gab es schon immer. Sonst würden ja nicht bloß die ca 10 Mio Deutsche FKK machen. Das ist ja nicht gerade eine Mehrheit.

Und kommt mir nicht mit Zeitgeist oder anderen Ansichten, denn das ist kein Grund. Das ist nur oberflächliches Blabla.

Andere Ansichten kommen auch nicht ohne Grund. Und dann muß man schon genau sagen können, was für andere Ansichten das sein sollen. Etwa, daß Nacktheit pfui ist? Das dachten die Leute vor über 120 Jahren auch schon. Ist also nichts Neues. Und gerade heute in unserer offenen und aufgeklärten Welt sollten doch solche Ansichten längst vergessen sein.

Also was noch für "andere Ansichten"?

Und alte Vereinsregeln können es auch nicht sein, weil es die schon lange nicht mehr gibt und weil es ja sonst dieses Phänomen nur in den alten BL gäbe, aber in den neuen BL war die Entwicklung nach der Wende ganz genauso. Auch wenn die FKK in der DDR wesentlich offener und weiter verbreitet war als in den alten BL. Warum dann dort auch?

Ihr meckert zwar immer an meinen Argumenten herum, aber noch keiner konnte mir konkrete andere nennen. Ihr sagt immer nur, daß es viele unterschiedliche sind. Aber welche denn konkret?

Haltet Euch mal einfach vor Augen, daß Prüderie IMMER das Gegenteil von der Sexualisierung ist. Und sonst von gar nichts anderem.

MIr scheint, daß es hier einige gibt, die nicht zwischen Ursache und Wirkung und zwischen Tatsachen und Meinungen unterscheiden können.

Aber es soll mir mal einer sagen, wo ich etwas verwechselt haben soll.

 
Beiträge: 2140
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Oberpfalz

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von riedfritz » Mi 5. Mai 2021, 17:14

Nennt doch mal einen Grund, der absolut nichts damit zu tun hat und den es erst seitdem gibt, seit die FKK spürbar und sichtbar zurückgeht.
Das seit damals immer größere Freizeitangebot. Damals wurden Surfbretter erfunden, Segelboote wurden erschwinglich. Plötzlich wurden aus den Thermalbädern und Kuranlagen Freizeitanlagen, wo nicht nur Kurgäste hingingen sondern Urlaub gemacht werden konnte. Siehe z.B. Bad Füssing, wo sich viele Eigentumswohnungen und Apparetments leisten konnten. Da hat man gerne auf die Natur von FKK-Plätzen verzichtet.
Gruß, Fritz

 
Beiträge: 8581
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Campingliesel » Mi 5. Mai 2021, 17:20

riedfritz hat geschrieben:
Nennt doch mal einen Grund, der absolut nichts damit zu tun hat und den es erst seitdem gibt, seit die FKK spürbar und sichtbar zurückgeht.
Das seit damals immer größere Freizeitangebot. Damals wurden Surfbretter erfunden, Segelboote wurden erschwinglich. Plötzlich wurden aus den Thermalbädern und Kuranlagen Freizeitanlagen, wo nicht nur Kurgäste hingingen sondern Urlaub gemacht werden konnte. Siehe z.B. Bad Füssing, wo sich viele Eigentumswohnungen und Apparetments leisten konnten. Da hat man gerne auf die Natur von FKK-Plätzen verzichtet.
Gruß, Fritz


Ach, und auf FKK-Campingplätzen gab es das wohl alles nicht? Surfen und Segeln konnte man da auch schon. Und auch sonst gibt es dort viele Freizeitangebote. Das ist mit Sicherheit kein Grund für den Rückgang der FKK im allgemeinen. Mein Bruder hat auch schon in den 70ern mit dem Surfen angefangen und das tat er auf der Adria in den 80ern auch. Das hätte ihn sicher nicht daran gehindert, auf einem FKK-Platz zu sein.

Eigentumswohnungen und Appartments waren ja auch ganz gewiss nicht das, was Jugendliche interessiert! Das ist wieder typisch für die älteren Urlauber!
Wären die Leute lieber auf Campingplätzen geblieben, hätte das den Jugendlichen wesentlich mehr Spaß gemacht.

Wenn man sich natürlich nur langweilige einsame Buchten für die FKK sucht, wo es absolut nichts gibt, außer Sand und Wasser, dann ist es klar, daß das zu langweilig ist. Und selbst da könnte man Surfen und Segeln. Aber auch das will nicht jeder.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 735
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragenn

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von ynda » Mi 5. Mai 2021, 18:49

Campingliesel hat geschrieben:Wären die Leute lieber auf Campingplätzen geblieben, hätte das den Jugendlichen wesentlich mehr Spaß gemacht.


"Wären" :?: sind sie aber nicht! Vielleicht wollen manche irgendwann kein Camping mehr machen?!
Vielleicht wollen Sie einfach mal wo anders hin und dummerweise gibt es da kein offizielles FKK, dann bleiben
nur die einsamen Buchten, wenn überhaupt!? Vielleicht gehen manchen so Leute auf den Zeiger, welche die alte
FKK der 60er, 70er Jahre Vereinsjahre beschwören.
Es gibt so viele Gründe wie es Menschen gibt, die weg bleiben.

"Hätte" hätte hätte Fahradkette!!! hat es Ihnen aber nicht, sonst wären auch die noch da!
Irgendwann haben Jugendliche keinen Bock mehr mit Ihren Eltern in Urlaub zu fahren oder am WE auf den (Vereins)FKK!
Dann sind sie lieber mit Ihren Freunden unterwegs. Und wenn die Mehrheit der Freunde keine FKK betreibt, nicht kennt
und auch keinen Bock darauf hat, dann geht man lieber mit den Freunden wo anders hin, soooo wichtig ist Jugendlichen
die FKK dann doch nicht, daß Sie dann auf Ihre Freunde verzichten!
Das ist nun mal so! In unserer Jugend blieben wir länger bei den Eltern, weil wir auch nicht eher eigene Wege gehen
durften. Heut verschwinden die Jugendlichen nicht mehr mit über 18 aus dem Dunstkreis der Eltern, sondern schon
mit 16! Blos nicht da hin wo die Eltern sind, ist vielfach die Devise!

Und auch hier gilt: Es gibt so viele Gründe wie es Jugendlich gibt

Den missbräuchlichen Gebrauch von Fotohandys haben wir dabei noch gar nicht bedacht.
Hätte es die heutigen Handys in den 60ern/70ern auch schon gegeben, wären sie genauso verwendet worden um
heimliche Fotos zu machen wie heute. Hat also nix mit sonstigen Gründen zu tun.

Und wenn die Sexualisierung derart überhand genommen hat, wie Du es dauernd beschwörst, so bezweifele ich
immer noch den ursächlichen alleinigen oder hauptsächlichen Einfluss auf die Anzahl der FKKler.
Die Menschen sind mehrheitlich durchaus in der Lage einen FKK-Verein von einem FKK-Wellnes-Club zu unterscheiden.
Ich kenne absolut niemanden, hab auch von niemanden gehört, der das nicht auseinander halten kann.
Mag sein daß es solche gibt, aber deren Menge ist sicherlich irrelevant!

Aber was schreib ich mir die Finger blutig, du bestreitest ohnehin jede andere Ansicht/Meinung/Beobachtung, egal
von wem und egal mit welchen Begründungen.
Beweise, wirkliche Beweise für deine Thesen hast du auch nicht, über die Definition von Beweisen sprachen wir ja auch schon mal

 
Beiträge: 2140
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Oberpfalz

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von riedfritz » Mi 5. Mai 2021, 18:56

@Campingliesel: Warum fragst du eigentlich, wenn du die Antwort schon vorher weißt?

 
Beiträge: 293
Registriert: 01.01.2021
Wohnort: Pegau/ LK Leipzig
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 42

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Trixi » Mi 5. Mai 2021, 19:25

Da wir alle nicht in der Lage sind die Gründe so deutlich und einleuchtend zu erkennen, zu beschreiben und zu verstehen wie es Campingliesel vermag, werden ihre Ansichten die einzig richtigen sein. Es gibt nun mal nur eine echte und allwissende FKKlerin in Deutschland und deren Argumente haben wir alle zu akzeptieren. Fremdmeinungen werden nicht toleriert. Es obliegt einzig und allein Campingliesel, ob und wie sich die FKK weiterentwickelt und wie Nachwuchs herangezogen werden sollte. Es obliegt einzig und allein der Entscheidung von Campingliesel, ob es Intimrasur, Piercings oder Tätowierungen in Zukunft geben wird. Es sollte von ihr auch ganz klar definiert werden, wie es mit gefärbten Haaren, lackierten Fingernägeln, Schmuck und sonstigen Zierrat gehandhabt wird.
Wichtigster Grund für den Fortbestand der FKK ist Camping. Außerhalb ist es strengstens untersagt, FKK zu betreiben, zu leben und zu erfahren.
Habe ich noch etwas vergessen :?:

Die Gründe sind also gefunden und beschrieben - Thema damit ausdiskutiert.

So......ich muss mal schnell die Fischstäbchen wenden. Ist auch wichtig.

 
Beiträge: 8581
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Campingliesel » Mi 5. Mai 2021, 19:55

@ Ynda:

Das ist doch alles Quatsch mit Soße.

Auch wenn manche vlt kein Camping mehr machen wollten, so macht das sicher keinen Kahlschlag von allen Jugendlichen und jungen Leuten im Laufe von 40 Jahren aus, was auf allen den FKK-Plätzen der Fall ist.
Sicher hatten manche auch andere Gründe wie z.B. einen Partner, der kein FKK machen wollte. Oder sich nie dazu hatte bewegen lassen.

Auch wenn Jugendliche mal eine Zeitlang lieber mit ihren Freunden unterwegs sind, muß das noch lange nicht bedeuten, daß sie absolut kein Interesse mehr an der FKK haben. Mit 18 können sie auch ohne den Eltern einen FKK-Urlaub machen und dort auch neue Leute in ihrem Alter kennenlernen. Es gab genug Plätze, wo sie hätten hingehen könnten - sofern sie schon das Geld dazu haben. Oder die Eltern das GEld dazugegeben haben.

Oder eben später wieder auf FKK-Plätze gehen, wenn sie die eigenen Möglichkeiten dazu haben.

Heute dürfen Jugendliche auch nicht mehr als damals ohne Eltern. In den 90ern war das auch nicht anders als in den 80ern.

Aber das sind alles keine Ursachen und Gründe für den massenhaften Wegfall der bis zu den bereits 40jährigen!

Sicher, die handys sind heute auch eine Ursache. Aber auch das hängt mit der Sexualisierung zusammen, weil Nacktbilder eben gerne auch in Sex-Chats oder ähnlichem versendet werden. Bilder mit Badekleidung würden ja niemand wirklich stören und sind für solche Zwecke auch uninteressant.

Die Menschen sind mehrheitlich durchaus in der Lage einen FKK-Verein von einem FKK-Wellnes-Club zu unterscheiden.

Erwachsene ja, aber Jugendliche? In einen WEllness-Club dürfen sie ja auch noch gar nicht rein.

Außerdem ist niemand mehr von einem Verein abhängig und es gibt genug andere Möglichkeiten als nur die Wahl zwischen einem FKK-Verein oder Wellness-Club.


Du verstehst das eben immer noch nicht. Und andere hier auch nicht. Es geht nicht um die paar Leute, die so einen Club nutzen. Es geht darum, daß es diese überhaupt gibt und daß die sich dann fälschlicherweise FKK.-Club nennen.

Bei der Sexualisierung geht es um sehr viele Dinge, die alle damit zu tun haben. Und junge Leute stört das alles insgesamt, wenn sie wissen, daß das auch noch bei der FKK alles vorkommt:

x Ungewollte Handy-Fotos
x Die Gefahr, daß sich Pädophile dort herumtreiben können (das stört auch Familien mit KIndern)
x die hohen Ansprüche an körperliche Moden und Schönheitsidealen, mit denen man dauernd verglichen wird (was überhaupt nicht Sinn und Zweck der FKK ist)
x die Folgen der Intimrasur (was auch der entsprechende Artikel, den ich hier mal reingesetzt habe, deutlich sagt)
x Plätze, die eigentlich keine FKK-Plätze sind, sondern nur Sex-Plätze, die aber öffentlich sichtbar sind (damit sind nicht nur die Schweinchenstrände gemeint)
x der Mißbrauch der FKK-Bezeichnung überhaupt
x sexuelle Anbaggereien, die auch auf offiziellen FKK-Plätzen durchaus mal vorkommen können, wenn auch selten
x die Verunsicherung darüber, was FKK eigentlich ist.

Früher war die Sache vollkommen klar - heute ist es das leider nicht mehr.

Und all diese Gründe sind bewiesene Tatsachen und keine Erfindung von mir!

Bis jetzt hat jeder junge Mensch oder Jugendliche, die hier zur Sprache gekommen sind, sei es in Interviews und Videos oder was in den Artikeln stand, davon berichtet, daß die Sexualisierung der Hauptgrund ist.

Alles andere ist nur in einzelnen Fällen gewesen und hatte keinen Einfluß auf die Masse der jungen Leute, die überall sichtbar fehlen.

z.B., was Fritz schrieb:

Das seit damals immer größere Freizeitangebot. Damals wurden Surfbretter erfunden, Segelboote wurden erschwinglich. Plötzlich wurden aus den Thermalbädern und Kuranlagen Freizeitanlagen, wo nicht nur Kurgäste hingingen sondern Urlaub gemacht werden konnte. Siehe z.B. Bad Füssing, wo sich viele Eigentumswohnungen und Apparetments leisten konnten. Da hat man gerne auf die Natur von FKK-Plätzen verzichtet.


DAs hatte sicher keinen Einfluß auf die FKK. Sowas kann man ja hin und wieder auch mal nutzen. Aber das schließt nicht aus, trotzdem auch noch FKK zu machen.

Urlaub in Bad Füssen zu machen muß doch FKK nicht aussschließen. Man kann vieles machen. Ihr denkt eben viel zu einspurig. Es gibt nicht nur entweder das oder das, sondern sowohl als auch. Man kann ja durchaus mal was unternehmen, was mal nichts mit FKK zu tun hat. D. h. aber noch lange nicht, daß man völlig auf die FKK verzichten will.

 
Beiträge: 3150
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Tim007 » Mi 5. Mai 2021, 20:54

Ich glaube, dass FKK früher auch eine Protesthaltung ausdrückte.

Dort die biederen NS-Mitläufer, die in ihrem Verhaltenskorsett steckten, hier die neue Generation, die sich um Konventionen nicht scherten. Die Blumenkinder, peace not war. Entsetzensschreie der Spießer waren Musik in ihren Ohren.

Ich betone: auch.

Deshalb bin ich CL dankbar, dass sie so viele Argumente zusammengetragen hat. Das Leben ist bunt. Es gibt nicht nur einen Grund.

 
Beiträge: 8581
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Allgemeiner Thread - für alles, was in keinen Thread geh

Beitrag von Campingliesel » Mi 5. Mai 2021, 21:23

Tim007 hat geschrieben:Ich glaube, dass FKK früher auch eine Protesthaltung ausdrückte.

Dort die biederen NS-Mitläufer, die in ihrem Verhaltenskorsett steckten, hier die neue Generation, die sich um Konventionen nicht scherten. Die Blumenkinder, peace not war. Entsetzensschreie der Spießer waren Musik in ihren Ohren.

Ich betone: auch.

Deshalb bin ich CL dankbar, dass sie so viele Argumente zusammengetragen hat. Das Leben ist bunt. Es gibt nicht nur einen Grund.


Aber alle haben einen gemeinsamen Nenner, also eine gemeinsame Ursache. Und die wirkt sich in vielen Punkten aus.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: knipser und 7 Gäste