Aktuelle Zeit: So 24. Jan 2021, 12:47

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackttanz

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 4965
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Do 7. Jan 2021, 17:30

@ BOeinNackter
Übrigens, ich habe gerade etwas von Laban gelesen, der meinte, mit Tanz die Menschen widerstandsfähig gegen die Unbill der modernen Welt zu machen.
Ich weiß jetzt nicht, ob man derartige Aussagen, deren Stimmigkeit ich nicht bezweifle, wirklich so allgemeingültig übernehmen sollte und kann. :roll:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 604
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 66

Re: Nackttanz

Beitrag von BOeinNackter » Di 12. Jan 2021, 01:28

Weiß ich auch nicht. Ich denke nur, der Gedanke an eine durch Tanz erreichte Ekstase könnte mit der Darstellung von schmerzhaften Praktiken verbunden sein. Man önnte sich das als Zuschauer schon so vorstellen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3268
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Nackttanz

Beitrag von Bummler » Di 12. Jan 2021, 08:45

Eckart von Hirschausen hat sich ja seinerzeit ins MRT gelegt um im Eigenversuch die Wirksamkeit vom Tanz zu ergründen.
https://www.spektrum.de/magazin/dance-g ... en/1368425
Allerdings ging es nicht darum mehr Schmerzen auszuhalten, sondern gegen Demenz.
In der Einstein-Studie reduzierte sich das Risiko für Demenzerkrankungen um 41 Prozent, wenn die Teilnehmer mehrmals pro Woche Kreuzworträtsel lösten. Sportarten wie Schwimmen verringerten es um 29 Prozent. Eine Risikoreduktion von sensationellen 76 Prozent aber brachte nur das Tanzen!


Leider hat er nicht getestet ob man da mit Nackttanz noch ein Prozent draufbekommt. Das sollte er noch nachholen.

 
Beiträge: 3012
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackttanz

Beitrag von Tim007 » Di 12. Jan 2021, 09:24

Schock.
Ich kann nicht tanzen.
Ihr müsst also ganz nachsichtig mit mir sein.
Ääääh, was war noch einmal das Thema?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 604
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 66

Re: Nackttanz

Beitrag von BOeinNackter » Di 12. Jan 2021, 14:17

Ich wäre durchaus damit einverstanden, wenn jemand beginnt zu tanzen, in der Hoffnung, es sei gesund. Meine Hofnung wäre, dass er oder sie auch andere Vorteile dabei entdeckt.
Man vergleicht tatsächlich auch die Wirkung von Antidepressiva mit der Wirkung von Sport. Am besten schneidet dabei Dauerlauf ab. Ich frage mich nur, wer da gelaufen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es entschiedene Nichtläufer waren, denn Laufeinsteigern geht zuerst mal die Puste aus, dann tut alles Mögliche nachhaltig weh und der Läufer-High will sich einfach nicht zeigen. Dauerlauf braucht gerade am Anfang eine gewisse Leidensbereitschaft, Frustrationstoleranz und Ausdauer.
Deshalb halte ich auch für Quatsch, dass Laufen für Süchtige ein Ersatz für Suchtmittel sein könne. Die wirken alle ganz anders.
Es ist andererseits sicher so, dass manche Menschen mit Depressionen oder Suchtproblemen im Laufen ein gutes Mittel gegen ihre Probleme gefunden haben. Sie könnten durchaus weitere Kranke überzeugen, nicht alle. Hier sehe ich auch eine Grenze der wissenschaftlichen Sicht. Hier beginnt der Bereich individueller Lösungen.
Ich habe noch nichts von einer Untersuchung zur Wirkung von Tanz auf diese Probleme gehört.

 
Beiträge: 4965
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Do 14. Jan 2021, 17:46

Das Problem beim Tanzen innerhalb einer Therapie ist der Paartanz. Die Patienten müssen sich auf sich selbst besinnen und sich mit ihrer Sucht auseinander setzen. Darum nimmt man Paare auch nach Möglichkeit nicht zusammen in ein und derselben Therapiegruppe und -einrichtung. Paarbeziehungen stören die Therapie, weil sich diese Paare in der Regel abschotten und für eine Therapie nicht mehr zugänglich sind.

 
Beiträge: 141
Registriert: 21.11.2020
Wohnort: Nordsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von MathiasF » Fr 15. Jan 2021, 10:09

Wie war nochmal das Thema?

 
Beiträge: 4965
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Fr 15. Jan 2021, 15:06

@ MatthiasF
Wie war nochmal das Thema?
Wir sind im Thema. Der gesundheitliche Aspekt des Tanzes gilt auch für den Nackttanz.

 
Beiträge: 141
Registriert: 21.11.2020
Wohnort: Nordsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von MathiasF » Fr 15. Jan 2021, 18:44

Dein Beitrag ist aber meilenweit davon entfernt.

Wo siehst du den Zusammenhang zwischen Nackttanz und deiner Äußerung zur Paartherapie?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 604
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 66

Re: Nackttanz

Beitrag von BOeinNackter » Sa 16. Jan 2021, 00:25

Von Paartanz bei Therapien habe ich auch noch nichts gehört. Tanztherapie wurde aus verschiedenen Richtungen des sog. AUsdruckstanzes oder der Tanzimprovisation entwickelt.
Ich finde Anna Halprins Ansatz gut, der oft nachgesagt wird, Tanz als Therapie vermittelt zu haben. Ihr ging es aber bei ihrer Arbeit mit HIV-Infizierten und Krebskranken um die Anregung zur kreativen, künstlerischen Arbeit, zur Freude am Tanz und der Gestaltung. Sie verband ja fast immer Tanz mit dem malen von Bildern und dem schreiben von Gedichten. Wenn Menschen auf Gefühle und Erinnerungen stießen, zu deren Bearbeitung sie Hilfe brauchten, empfahl sie ihnen Gespräche mit Ärzten oder Therapeuten, weil sie sich nicht als Therapeutin sah. Trotzdem glaubte sie, dass Tanz auch heilen kann. Ich glaube sie lebt noch. Im letzten Jahr wurde sie 100. Sie scheute sich nicht, nackt zu tanzen, wenn sie es wollte. Ihr ging es darum, Menschen anzuregen, ihre eigenen Wege zur Gestaltung von Tanz, Bildern und ihrem´Leben zu finden. Todkranke Menschen werden wahrscheinlich bald sterben. Sie können trotzdem noch neue Wege in ihrem Leben finden und erleben. Nackt zu tanzen kann auch ein beeindruckendes Erlebnis sein.
Auch, wenn Tanzen gesund ist, finde ich die Idee, es therapeutisch zu nennen nicht so gut. Im Wald spazieren zu gehen kann auch gesund sein. Therapeutische Ziele gehören für mich weder zum Tanz noch zum Spaziergang.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste