Aktuelle Zeit: Mi 2. Dez 2020, 16:15

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackttanz

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5034
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Nackttanz

Beitrag von Aria » Fr 24. Jul 2020, 13:42

Ein Interview mit Florentina Holzinger in dem Magazin der heutigen Süddeutschen »Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes« – Zitat:

Ich träume von einer Zukunft, die nicht binär ist, und denke auch über die Gegenwart nicht binär. Mir geht es nicht darum, dass auf der Bühne alle Titten haben, sondern darum, dass die Akteure alles machen können, was sie wollen, ungeachtet ihres Geschlechtes.

In diesem Zusammenhang auch ganz interessant ist dieses Video: https://www.arte.tv/de/videos/093211-007-A/tracks/ - Um Holzinger geht es ab der Minute 6:30.

 
Beiträge: 4775
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Sa 25. Jul 2020, 00:45

Der Artikel ist leider hinter der Bezahlschranke verborgen. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass dieser Artikel sehr interessant ist. Handelt es sich hier doch um einen Ausdruckstanz.

Das Video ist sehr gut. Ich habe ähnliche Videos schon von anderen Künstlerinnen und Künstlern gesehen, die auch geschlechtsgemischt auftraten. So ein nackter Ausdruckstanz ist schon ein mächtiges Instrument zur Übertragung von Botschaften, auch von Botschaften, die recht unangenehm daher kommen.

Aria, danke für dieses Thema, auch wenn ich nur den Film habe ansehen können.

 
Beiträge: 2915
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackttanz

Beitrag von Tim007 » Sa 25. Jul 2020, 03:21

Ich habe auch nur das Video sehen können, und dann auch noch ohne Ton.
Ästhetisch. Die "Message" habe ich dadurch allerdings nicht erkennen können.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5034
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Nackttanz

Beitrag von Aria » Sa 25. Jul 2020, 13:35

Was die Bezahlschranke betrifft: Man konnte gestern auch die Freitagsausgabe der Zeitung erwerben, denn ihr lag das Magazin bei; auf dem Titelbild Florentina Holzinger:

Bild.

Bei mir funktioniert der Ton, das Problem muss also bei dir liegen.

Ohne den kann man natürlich nicht wissen, was sie sagt.
Für diejenigen ohne Ton, hier ein weiteres Zitat aus dem Artikel:

… »selten erfahrbare Verbindungen zwischen Obszönität, Schönheit, Provokation, Zärtlichkeit, Ekel und Intimität«. In diesem Spannungsfeld sind die Arbeiten weitergegangen, bis hin zur jüngsten Produktion, Tanz, im Oktober 2019 in Wien uraufgeführt, seither in vielen Gastspielen gezeigt, in der Holzinger das Thema klassisches Ballett behandelt. Auf der Bühne: nur Frauen. Recht schnell sind alle nackt. Eine klassische Ballettstunde wird abgehalten, eine Hexe stört, es wird zunehmend düsterer, gleichzeitig freier, wilder, als wäre der Geist eines Kobolds in eine jahrhundertealte Tradition gefahren. Elemente des italienischen Siebzigerjahre-Horrorfilms gesellen sich hinzu. Schließlich reiten nackte Frauen auf schweren, vom Bühnenboden hängenden Motorrädern, lassen sich an Fleischerhaken hängend in die Luft ziehen.
Und so laut, lärmend und nervig das klingt (und mitunter auch ist), so überraschend zart ist die Wirkung. Der Abend bleibt in Erinnerung als würdiger Abgesang auf einen althergebrachten ästhetischen Drill, dem sich der weibliche Körper zu unterwerfen hatte, und spielt bereits in einer anderen, freien Welt. In der Wut liegt die Kraft liegt die Liebe: Wer einen Abend von Florentina Holzinger sieht, spürt die Zukunft.

 
Beiträge: 4775
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Sa 25. Jul 2020, 15:17

@ Aria
Verstehe ich dein Zitat richtig, dass es der Künstlerin darauf ankommt, die Rolle der Frau als eine gleichberechtigte Person einzufordern und auf die Unterdrückung der Frau aufmerksam zu machen?

Ja, ich weiß, wir sind heutzutage noch meilenweit von der Gleichberechtigung der Frau weg. Die Emanzipation der Frau ist fehlgeschlagen, weil diese sich an dem tradierten Männerbild orientierte. Was mir jedoch Hoffnung macht ist der Umstand, dass bei vielen jungen Paaren sich hier ein Bewusstseinswandel zeigt, welcher jedoch außerhalb der Familie keine bzw. kaum Unterstützung findet.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5034
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Nackttanz

Beitrag von Aria » Sa 25. Jul 2020, 18:49

In dem Stück Tanz geht es gegen die klassische Ballettausbildung, die einem Drill gleicht und vor allem Mädchen ab 10 oder noch früher trifft. Ansonsten sieht sie nicht ein, dass überhaupt Geschlechtsunterschiede gemacht werden, sprich alles soll allen offenstehen.

 
Beiträge: 4775
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Mo 27. Jul 2020, 16:33

@ Aria
Dieser Gedanke ist sehr gut. Aber warum tritt sie dann nicht gemischgeschlechtlich auf?

 

Re: Nackttanz

Beitrag von HaJo » Mo 27. Jul 2020, 18:16

"Hier setzen Rebellinnen ihre Körper ein."
Naja.
Warum nicht einfach sich selbst?

Ich hab mich in meinem Leben für wirklich so manches eingesetzt, aber nie meinen Körper.
Denn ohne den war ich nirgendwo. Nie.

Warum ist man nur bekleidet MENSCH als Ganzes?
Warum?
Warum ist man als nackter Mensch - also als eigentlicher Mensch - nur Körper?
Den man einsetzt.
Nicht sich.
Nicht sich selbst.

 
Beiträge: 2915
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackttanz

Beitrag von Tim007 » Di 28. Jul 2020, 08:16

Eule hat geschrieben:Ja, ich weiß, wir sind heutzutage noch meilenweit von der Gleichberechtigung der Frau weg.


Ist das so?

Loriot würde dazu sagen: “Ablösung des Mannes …bei gleichzeitiger Aktivierung der Frau…unter Einbeziehung der Feuchtbiotope in das Deutsche Volk als unteilbare Nation”

"Ein ganz heißes Eisen ... ganz heißes Eisen ..."

 
Beiträge: 4775
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackttanz

Beitrag von Eule » Do 30. Jul 2020, 18:20

@ Aria
Die klassische Balettausbildung ist in der Tat ein Drill. Sogar ein sehr scharfer Drill. Sonst funktioniert der klassische Baletttanz nicht.


@ HaJo
Warum ist man als nackter Mensch - also als eigentlicher Mensch - nur Körper?
Eine wirklich sehr gute Frage. Aber beim Ballett spielt es keine Rolle, ob du bekleidet bist oder nicht. Der Tänzer/die Tänzerin ist nur ein Körper, der etwas zum Ausdruck bringt. Nicht sich selbst, sondern das, was die Rolle vorgibt.

Nächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast