Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 17:53

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 1044
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von Ralf-abc » Fr 14. Jun 2019, 08:32

Eule hat geschrieben:Es ist ja entsetzlich, was da mal wieder über Religion bzw. religiöse Bräuche geschrieben wird. :x

An der Religionskritik störst Du Dich jetzt. Dass wir auf die aber erst über den Umweg Ausländerhetze gekommen sind - zu diesem Thema kein Wort der Kritik von Dir.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3666
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von Aria » Fr 14. Jun 2019, 14:41

Bummler hat geschrieben:Ich stückel das mal:
Aria hat geschrieben:... wieder diese generalisierte Betrachtungsweise,...

...um Moslembashing betreiben zu können,...
Und ich halte deine Bemerkung für völlig überzogen.
Es ist kein Bashing, wenn Hajo einen vermeintlichen Missstand aufzeigt. Immerhin geht es ja um einen bewusst und absichtlich herbei geführten Zustand, in dem die Jugendlichen dann die Schule nicht können.
Ich kann nur wiederholen: Wenn ein Kind sagt, es fühle sich krank oder schwach, oder sein Lehrer stellt das selbst fest, dann muss das Kind vom Unterricht freigestellt werden. Die Lehrer sind verpflichtet, so zu handeln.

Das Kind muss nicht erklären, warum er sich krank oder schwach fühlt. Das gilt für jedes Kind und für jede Situation in der Schule – ich selbst habe "bewusst und absichtlich" zu diesem Mittel gegriffen, wenn ich nicht vorbereitet war und/oder keinen Bock hatte, zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Klassenarbeit zu schreiben.

Jeder weiß das und keiner regt sich auf, aber wenn Kinder moslemischen Glaubens das aus religiösen Gründen tun, dann ist hier gleich der Teufel los. Das nenne ich mit zweierlei Maß gemessen, um Moslembashing betreiben zu können.

Ralf-abc hat geschrieben:Wenn von so einem Verbot nicht auch die Juden betroffen wären, dann wäre die Knabenbeschneidung definitiv im Zusammenhang mit dieser Klage vor ein paar Jahren verboten worden. Aber leider ist es aufgrund der deutschen Vergangenheit praktisch unmöglich, hier etwas zu beschließen, was so stark in die freie Religionsausübung von Juden eingreift.
Dass du das denkst, kann ich verstehen, dennoch ist das aus der Luft gegriffen: In den USA ist mehr die Hälfte der Männer beschnitten, obwohl auch dort nur eine Minderheit aus Juden und Moslems besteht. Warum? Dort darf jeder sich und/oder seine Söhne beschneiden lassen, ein Grund dafür muss nicht genannt werden; meistens werden jedoch Hygienegründe genannt.

Auch bei uns gab es dazu keine Diskussionen – bis eben die Moslems kamen. Man suchte nach Gründen, um sie auszugrenzen, und fand auch welche. Eine davon ist die Knabenbeschneidung, die anderen sind ihre religiösen Feste und ihre Abneigung gegenüber dem Schweinefleisch. Das alles wird thematisiert, um zu sagen: Sie passen nicht zu uns. Oder: Abendland ist in Gefahr.

 
Beiträge: 595
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von PundV » Fr 14. Jun 2019, 17:18

Eule hat geschrieben:Es ist ja entsetzlich, was da mal wieder über Religion bzw. religiöse Bräuche geschrieben wird. :x

Es würde uns allen Gut tun, wenn ihr den Wunsch von Horst respektieren und das Thema Religion hier nicht abhandeln würdet. Bleibt lieber beim Thema dieses Threads.


Entsetzlich ist die Verstümmelung der Geschlechtsorgane von Säuglingen und Kleinkindern. Entsetzlich ist, dass dies in Deutschland erlaubt ist.

Mit FKK hat dieses Thema schon etwas zu tun: FKK hat damit zu tun, dass man den nackten Körper als natürlich ansieht. Man muss ihn weder anziehen, noch etwas abschneiden. Und fast alle, die Besschneidungen gut finden, sind gegen FKK.

 
Beiträge: 2844
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von Eule » Fr 14. Jun 2019, 18:34

@ Ralf
An der Religionskritik störst Du Dich jetzt. Dass wir auf die aber erst über den Umweg Ausländerhetze gekommen sind - zu diesem Thema kein Wort der Kritik von Dir.
Wenn Area hier schon einen guten und zutreffenden Beitrag geschrieben hat, reicht es durchaus, wenn ich diesen Beitrag von Area verlinke. Es ist aber gut, dass du selbst festgestellt hast, dass die letzten Beiträge aus dem Umweg der Ausländerhetze kommen. Die religiösen Beiträge hier sind nichts anderes als eine versteckte Ausländerhetze. Hier wurde viel geschrieben, mit relativ wenig Sachverstand. Und diese offenbarte Unkenntnis eignet sich nur zur Bestätigung seiner Vorurteile. Es täte euch wirklich gut, ihr würdet euch auf das Thema dieses Threads beschränken.

 
Beiträge: 595
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von PundV » Fr 14. Jun 2019, 19:28

Aria hat geschrieben:In den USA ist mehr die Hälfte der Männer beschnitten, obwohl auch dort nur eine Minderheit aus Juden und Moslems besteht. Warum? Dort darf jeder sich und/oder seine Söhne beschneiden lassen, ein Grund dafür muss nicht genannt werden; meistens werden jedoch Hygienegründe genannt.


Die Gründe sind in der Tat anders in den USA. Aber das ist irrelevant, weil die Gründe in Deutschland religiös sind.

Übrigens darf jeder Erwachsener sich auch in Deutschland beschneiden lassen. Darum geht es nicht. Es geht um Kinder, die vielleicht als Erwachsene dies nicht wollen, und es gibt keinen Weg zurück.

Die USA sind übrigens kein Vorbild, in vielerlei Hinsicht.

Aria hat geschrieben:Auch bei uns gab es dazu keine Diskussionen – bis eben die Moslems kamen. Man suchte nach Gründen, um sie auszugrenzen, und fand auch welche. Eine davon ist die Knabenbeschneidung, die anderen sind ihre religiösen Feste und ihre Abneigung gegenüber dem Schweinefleisch. Das alles wird thematisiert, um zu sagen: Sie passen nicht zu uns. Oder: Abendland ist in Gefahr.


Selten so einen Schwachsinn gelesen. Man hat nicht nach Gründen gesucht, umd Leute auszugrenzen, sondern man kritisiert, zu Recht, Kindesmissbrauch und Verstümmelung und verlangt nur, dass sich jeder nach dem Grundgesetz richtet. Wenn einer das nicht macht, weil er meint, sein Religion steht über dem Grundgesetz, dann grenzt er sich selbst aus.

Japaner sind sofort als Ausländer zu erkennen, ihre Sprache, Kultur, usw. unterscheidet sich erheblich von unserer, usw. Aber es gibt nie Probleme mit Japanern in Deutschland. Warum? Nicht weil Leute in Deutschland willkürlich manche Gruppen als ausgrenzungsbedürftig ansehen und andere nicht., sondern weil es in der Tag keine Probleme gibt mit Leuten, seien sie auch so fremd, so lange sie sich an Recht und Gesetz halten.

 
Beiträge: 1044
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von Ralf-abc » Fr 14. Jun 2019, 19:44

Aria hat geschrieben:In den USA ist mehr die Hälfte der Männer beschnitten, obwohl auch dort nur eine Minderheit aus Juden und Moslems besteht. Warum? Dort darf jeder sich und/oder seine Söhne beschneiden lassen, ein Grund dafür muss nicht genannt werden; meistens werden jedoch Hygienegründe genannt.

In den USA hat die Knabenbeschneidung historische, kulturelle und wirtschaftliche Hintergründe, die sich nicht auf Deutschland übertragen lassen. Von daher sind die Verhältnisse in den USA für Deutschland irrelevant.
https://www.humanrights.ch/de/menschenr ... te-schweiz
https://beschneidung-von-jungen.de/home ... aerzte.htm
http://pro-kinderrechte.ch/de/medizin/m ... chneidung/

Eine Diskussion darüber gab es in Deutschland durchaus. Du hast die evtl. einfach nicht mitbekommen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2711
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 14. Jun 2019, 21:02

Aria hat geschrieben:Auch bei uns gab es dazu keine Diskussionen – bis eben die Moslems kamen. Man suchte nach Gründen, um sie auszugrenzen, und fand auch welche.
So ein Schwachsinn!

Während meines Studiums hatte ich muslimische Freunde.
Wir kamen sehr gut miteinander und mit unseren unterschiedlichen Kulturen klar, denn wir haben uns gegenseitig respektiert.

Beispiel:
Waren wir bei ihnen zum Feiern, haben sie für uns Bier besorgt, wir haben unser Schuhe vor der Tür ausgezogen und es hat uns nicht gestört, dass ausschließlich Geflügel auf den Grill kam.
Waren sie bei uns, haben wir die gewünschten antialkoholischen Getränke organisiert und zum Schweinefleisch zusätzlich Geflügel für unsere Gäste.
Das war völlig normal und wir haben uns prima verstanden.

So funktioniert es aber heute nicht mehr!
Wenn in Schulen, Kindergärten, Universitäten etc. auf Schweinefleisch verzichtet wird, um einer zugezogenen Bevölkerungsgruppe gerecht zu werden, kann etwas nicht stimmen.
Es würde ja auch reichen zusätzliche Gerichte anzubieten.
Auch wenn wir uns in Bezug auf das Nacktsein in Saunen, Schwimmbädern und an Stränden immer weiter einschränken müssen läuft irgendetwas schief.
Mehrfachehen werden ja nun auch übrigens geduldet......etc..
Bestehende Gesetze werden gebrochen oder eben schnell abgeändert.
....und nein, ich suche die entsprechenden Quellen nicht raus. Kann jeder für sich selbst googeln.

Schlimm ist es, wenn man dieses nicht gutheißen mag und erwähnt, das man dann in vielen Fällen als Hetzer oder sonstwie angeprangert wird.

 
Beiträge: 595
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von PundV » Fr 14. Jun 2019, 21:13

ostfriesenpaar hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Auch bei uns gab es dazu keine Diskussionen – bis eben die Moslems kamen. Man suchte nach Gründen, um sie auszugrenzen, und fand auch welche.
So ein Schwachsinn!


In der Tat.

ostfriesenpaar hat geschrieben:Waren wir bei ihnen zum Feiern, haben sie für uns Bier besorgt, wir haben unser Schuhe vor der Tür ausgezogen und es hat uns nicht gestört, dass ausschließlich Geflügel auf den Grill kam.


Es gibt auch Deutsche, die ihre Schuhe nicht in der Wohnung tragen und die lieber Geflügel grillen. Solche Sachen sind kein Problem. Viele Deutsche trinken auch keinen Alkohol---aber nicht, weil es der Koran verbietet.

ostfriesenpaar hat geschrieben:Wenn in Schulen, Kindergärten, Universitäten etc. auf Schweinefleisch verzichtet wird, um einer zugezogenen Bevölkerungsgruppe gerecht zu werden, kann etwas nicht stimmen.


Es würde ja auch reichen zusätzliche Gerichte anzubieten.


Genau. Es kann durchaus Alternativen sein---auch viele Deutsche essen lieber anderes Fleisch---aber es sollte doch keine Rücksicht auf Religion in öffentlichen Einrichtungen geben.

ostfriesenpaar hat geschrieben:Auch wenn wir uns in Bezug auf das Nacktsein in Saunen, Schwimmbädern und an Stränden immer weiter einschränken müssen läuft irgendetwas schief.


Hierzu gibt es mehrere Gründe. Es dürfte nicht so oft vorkommen, aber Textilsaunen, weil Ausländer sich an Nacktheit stören, gehen zu weit.

ostfriesenpaar hat geschrieben:Mehrfachehen werden ja nun auch übrigens geduldet......etc..


Bei Rainer Langhans? Ernsthaft, wir sollten froh sein, dass der Staat nicht mehr vorschreibt, wie das Sexleben auszusehen hat. Es gibt durchaus Leute, die in offenen Beziehungen leben usw. Ich sehe keinen Grund, Mehrfachehen zu verbieten. Allerdings eine Frau mit mehreren Männern und andere Konstellationen usw. müssen auch erlaubt sein. Es ist mir nicht bekannt, dass es für mehr als 2 Personen Vorteile wegen Ehe gibt; die Männer sind in Deutschland offiziell mit einer Frau verheiratet und die anderen sind offiziell Liebhaberinnen, wie bei anderen Deutschen auch. Oder gibt es tatsächlich Vorteile von Mehrfachehen, die Deutsche nicht genießen können?

ostfriesenpaar hat geschrieben:Schlimm ist es, wenn man dieses nicht gutheißen mag und erwähnt, das man dann in vielen Fällen als Hetzer oder sonstwie angeprangert wird.


Genau.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3666
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von Aria » Fr 14. Jun 2019, 23:42

PundV hat geschrieben:Die Gründe sind in der Tat anders in den USA. Aber das ist irrelevant, weil die Gründe in Deutschland religiös sind.
Ah, ich dachte, es geht dir um Kinder:
PundV hat geschrieben:Es geht um Kinder, die vielleicht als Erwachsene dies nicht wollen, und es gibt keinen Weg zurück.
Für dich sind also religiöse Gründe für die Beschneidung „schlimmer“ als hygienische, obwohl beide zum absolut gleichen Ergebnis führen. Tolle Logik bzw. ein Beweis mehr, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

ostfriesenpaar hat geschrieben:Während meines Studiums hatte ich muslimische Freunde.
Wir kamen sehr gut miteinander und mit unseren unterschiedlichen Kulturen klar, denn wir haben uns gegenseitig respektiert.
Diese Art der Argumentation kenne ich auch im Bezug zu Juden. Mehr will ich dazu nicht sagen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2711
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Die neuen Nudisten: Blanker Hedonismus

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 14. Jun 2019, 23:53

Aria, ich glaube du bist von irgendetwas besessen.
Wie kann man so verblendet sein?
Packe die Nazi-Keule lieber wieder weg, denn da bist du bei mir völlig an der falschen Adresse.
Wirklich krass, was du hier von dir gibst.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste