Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 08:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3802
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Aria » Fr 13. Sep 2019, 18:14

HaJo hat geschrieben:"Der Bauer" ernährt schon lange keine 155 Menschen mehr. Es macht das Erdöl.
Stimmt, aber hätten wir das Erdöl nicht, müssten wir jene Bürger, die dann nicht zu ernähren wären, durch Kriege oder durch Auswanderung "entsorgen", wie wir das bis zum I. Weltkrieg gemacht hatten.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 22.08.2019
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nein

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von HaJo » Fr 13. Sep 2019, 19:51

Aria hat geschrieben:
HaJo hat geschrieben:"Der Bauer" ernährt schon lange keine 155 Menschen mehr. Es macht das Erdöl.
Stimmt, aber hätten wir das Erdöl nicht, müssten wir jene Bürger, die dann nicht zu ernähren wären, durch Kriege oder durch Auswanderung "entsorgen", wie wir das bis zum I. Weltkrieg gemacht hatten.
Also ich hab das nie gemacht.
Aber andererseits ist da was dran. Es wäre eine Überlegung wert, sich mit der Zunahme der Bevölkerung auseinander zu setzen.

Jedoch nicht hier.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2500
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Bummler » Mo 16. Sep 2019, 10:25

Ob das wirklich mit der Zunahme der Bevölkerung etwas zu tun hat, bezweifle ich mal.

https://de.wikipedia.org/wiki/Flächenstilllegung
Ende der 80-er Jahre wurden Flächenstilllegungen finanziert, weil es eine Überproduktion gab. 2009 wurde diese Maßnahme abgeschafft, weil die Nachfrage wieder gestiegen ist. Das finde ich schon komisch, weil das nicht mit den Bevölkerungszahlen in Europa korreliert. Man hätte ja die Effizienssteigerung der Agrarproduktion dazu nutzen können, weniger Land zu nutzen.

Was ist da passiert?

(Link funktioniert nicht, habe ich dreimal korrigiert, geht trotzdem nicht und da soll digitalisieren die Zukunft sein?)

 
Beiträge: 453
Registriert: 27.04.2007

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Calcit » Mo 16. Sep 2019, 11:26

@Bummler: Bei mir wird der Link automatisch umgewandelt zu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenstilllegung
Früher hatte ich auch schon öfter Ärger mit Zeichen wie den Klammern, dann half Ersetzen von "(" durch "%28" und ")" durch "%29". Hier beim "ä" könnte "%132" helfen, aber das kann ich nicht probieren wegen genannter automatischer Umwandlung.
https://de.wikipedia.org/wiki/URL-Encoding
https://resources.german.lsa.umich.edu/ ... scii-html/

 
Beiträge: 1171
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Ralf-abc » Mo 16. Sep 2019, 11:34

Bummler hat geschrieben:Was ist da passiert?

Was da passiert ist sollte eigentlich allg. bekannt sein: Die EU hat über Handelsabkommen die Möglichkeit gefunden, ihre Überproduktionen ins Ausland (Afrika etc.) zu verkaufen. Dank der EU-Agrarsubventionen sind die EU-Importe dort so günstig, dass die einheimischen Produkte dort nicht mithalten können. Die EU-Länder ruinieren also über die extreme Produktion die heimischen Böden und die Umwelt, um damit in Afrika die Landwirtschaft und damit die Kleinbäuerlichen Gesellschaftsstrukturen zu ruinieren. Die einzigen, die dabei Gewinn macht, ist die Agrar-Industrie - aber gar nicht mal so sehr der einzelne Bauer, sondern eher die Düngemittelproduzenten etc. Alle anderen sind bei diesem Spiel die Verlierer.

 
Beiträge: 453
Registriert: 27.04.2007

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Calcit » Mo 16. Sep 2019, 12:04

@Bummler, Nachtrag: Ich habe weitergewühlt, das "ä", das Deinen Link zum Scheitern brachte, muß bei Dir wohl von Hand ersetzt werden durch "%c3%a4", wie auch die automatische Umformung bei mir ergibt.

Zu finden ist das in einer Übersetzungstabelle in der man zeitsparend die Suchfunktion auf die vielen ausländischen Zeichen, hier das "ä" suchend, losläßt und unter "UTF-8 (hex.)" die benötigte Zeichenkombination "c3 a4" erhält, die dann noch jeweils mit vorangestelltem %-Zeichen erweitert wird:
https://www.utf8-zeichentabelle.de/unic ... &htmlent=1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2500
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Bummler » Di 17. Sep 2019, 10:41

Calcit hat geschrieben:@Bummler: Bei mir wird der Link automatisch umgewandelt zu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenstilllegung
...

Der wurde bei mir früher ja auch automatisch umgewandelt. Aber seit neuestem spinnt irgend etwas. Ob es mit Windows10 zu tun hat oder mit dem Browser oder dem InPrivate-Modus … keine Ahnung. Es gibt ja pausenlos Updates mit neuen "tollen" Funktionen, vielleicht geht da auch mal was schief.
Mein Junior lacht mich ja immer aus, der hat noch Windows XP und das funktioniert angeblich prima.

Ralf-abc hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Was ist da passiert?

Was da passiert ist sollte eigentlich allg. bekannt sein: Die EU hat über Handelsabkommen die Möglichkeit gefunden, ihre Überproduktionen ins Ausland (Afrika etc.) zu verkaufen. ...


Aha und ich dachte schon das die Biomasse-Produktion für das Biogas die Ursache ist. Vielleicht ja auch beides.

Nun bin ich ja gespannt, was am Freitag beim Klimakabinett rauskommt.

 
Beiträge: 1171
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Ralf-abc » Di 17. Sep 2019, 12:06

Bummler hat geschrieben:Aha und ich dachte schon das die Biomasse-Produktion für das Biogas die Ursache ist. Vielleicht ja auch beides.

Klar, der ganze Maisanbau geht sicherlich zu Lasten der Biomasse. Da hast Du recht.
Aber die ganzen Kühe und Hähnchen aus Massentierhaltung passen nur schlecht in die Biogasanlagen rein.
Und der ganze Gemüseanbau, der z.B. in Spanien die Grundwasserbestände zerstört, hat auch nichts mit Biogas zu tun. Aber auch bei diesen Produkten gilt: alle Überschüsse hochsubventioniert nach Afrika.

 
Beiträge: 386
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Kartunger » Mi 18. Sep 2019, 01:22

Interessante Filme in arte Mediathek (nur begrenzte Zeit verfügbar) zum Thema "Wirtschaftswachstum" (eigentlich die Ursache der Überproduktion wie oben beschrieben), Ernährung und gerade "Russland: Feuer und Fluten in Sibierien (Reportage Teil 1):

https://www.arte.tv/de/videos/050593-00 ... tem-error/

https://www.arte.tv/de/videos/050584-00 ... m-was-nun/

https://www.arte.tv/de/videos/083964-01 ... en-karten/

https://www.arte.tv/de/videos/030273-72 ... reportage/

Grüße
Kartunger

 
Beiträge: 121
Registriert: 26.07.2014
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 50

Re: Eisberge, Klimawandel und Überbevölkerung

Beitrag von Eric » Mi 18. Sep 2019, 20:59

Calcit hat geschrieben:Ich bin mir aber zu 100% sicher, daß "guenni" den Autor des Beitrags von 20190907 20:27 UTC gemeint hat. Man lernt hier nie aus, sogar sprachlich: Beim "Na shledanou Schwein" liefert ein Übersetzungswörterbuch für die beiden ersten Wörter "goodbye" und das Ganze übersetze ich sinngemäß mit "ab ins Schlachthaus mit Dir" bei Annahme einer gelegentlich Forumsmitglieder vertreibenden Rechtslastigkeit einiger Schreiber. - Schade, daß dem Forum so ein politisches Schmuddelimage verpaßt wird.


OT

Nun, auf das ganze Forum gesehen geht es ja um FKK, oder ?

Wo steht denn, dass sich nur noch Leute mit der "richtigen" politischen Gesinnung ausziehen dürfen ?

Es ist leider oft so, dass die, welche am lautesten für Toleranz brüllen, gegenüber Andersdenkenden am wenigsten Toleranz zeigen.....

OT aus.

Begrüßenswert finde ich, dass die Klimafaschisten nun endlich auch die Gewalt für sich entdeckt haben. :D Das ist immer so schön entlarvend ......
Sachbeschädigung an Autos anderer Leute ( auf der IAA ) geht nun wirklich nicht !
Und für den Freitag sind ja auch Aktionen geplant, die weder durch Meinungsfreiheit noch mit Demonstrationsfreiheit gedeckt sind ....

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast