Aktuelle Zeit: Di 18. Dez 2018, 20:16

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » Fr 9. Feb 2018, 01:55

Zum Ausgangspost:
Nacktheit in der Öffentlichkeit ist völlig normal in meiner Sicht. In unserer Gesellschaft ist es eben nur an entsprechend ausgewiesenen Plätzen erlaubt, aber damit komme ich klar. Dürften die meisten hier wohl ähnlich sehen.

Was die Sexualität betrifft: Ich bin jemand, für den Sex sehr wichtig ist. Ich bin tatsächlich ärztlich als sexsüchtig diagnostiziert. Umso ,ehr trenne ich Nacktheit im Zusammenhang mit FKK von Sexualität. Für mich ist das tatsächlich mal eine Rückzugsmöglichkeit, wo ich mich von diesem Verlangen frei machen kann.
Ich habe nicht mal ein Problem. beim Sex beobachtet zu werden, trotzdem achte ich dabei darauf, niemanden zu belästigen sondern eben da Leute zu wissen, die das nicht stört. Deshalb würde ich Sexualität öffentlich nicht ausleben.

Und im Zusammenhang mit FKK sollte man Nacktheit schon von Sex zu unterscheiden wissen, eben weil das auch viele Familien mit kleinen Kindern betreiben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » Fr 9. Feb 2018, 02:06

Zu der Diskussion wegen der Körper- und/oder Intimrasur:
Falsch ist, daß das in den 90ern anfing, richtig wäre, daß es da mal wieder zum Trend wurde. Tatsächlich war das schon früher mal mehr mal weniger gefragt. Schon im antiken Ägypten und später in Rom war das üblich. Auch Ovid schrieb in seiner Abhandlung über die Liebeskunst über Körper- und Intimrasur und erachtete diese als empfehlenswert. Auf den Gemälden der Renaissance wird man ebenfalls sehr oft auf die Darstellung rasierter Körper stoßen und in der erotischen Literatur des 16., 17. und 18. Jahrhunderts ist ebenfalls sehr häufig die Rede davon.
Letzten Endes muß es jeder selbst entscheiden, aber neu ist das nicht.

 
Beiträge: 18
Registriert: 04.09.2017
Wohnort: Nähe Berlin
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 29

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von LaneMaster » Fr 9. Feb 2018, 07:54

Wir sehen uns auch bei 5 :)

Liebe Grüße
Gina und Nico

 
Beiträge: 4011
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Campingliesel » Sa 10. Feb 2018, 13:57

Etrigan hat geschrieben:Zu der Diskussion wegen der Körper- und/oder Intimrasur:
Falsch ist, daß das in den 90ern anfing, richtig wäre, daß es da mal wieder zum Trend wurde. Tatsächlich war das schon früher mal mehr mal weniger gefragt. Schon im antiken Ägypten und später in Rom war das üblich. Auch Ovid schrieb in seiner Abhandlung über die Liebeskunst über Körper- und Intimrasur und erachtete diese als empfehlenswert. Auf den Gemälden der Renaissance wird man ebenfalls sehr oft auf die Darstellung rasierter Körper stoßen und in der erotischen Literatur des 16., 17. und 18. Jahrhunderts ist ebenfalls sehr häufig die Rede davon.
Letzten Endes muß es jeder selbst entscheiden, aber neu ist das nicht.


Klar ist das nicht so neu, aber für alle jetzt noch Lebenden war es in den 90er Jahren neu. Was vorher war, interessiert und kennt kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » Sa 10. Feb 2018, 16:22

Campingliesel hat geschrieben:
Klar ist das nicht so neu, aber für alle jetzt noch Lebenden war es in den 90er Jahren neu. Was vorher war, interessiert und kennt kein Mensch mehr.


Es gibt noch Leute, deren Interessengebiet sich nicht nur darauf beschränkt, was einem heute so an Müll vorgesetzt wird.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » Sa 10. Feb 2018, 16:30

Wenn es niemanden interessiert, was früher war, braucht man sich auch nicht zu beschweren, daß es in den 70ern nicht so verbreitet war.

 
Beiträge: 4011
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Campingliesel » Sa 10. Feb 2018, 18:56

Etrigan hat geschrieben:Wenn es niemanden interessiert, was früher war, braucht man sich auch nicht zu beschweren, daß es in den 70ern nicht so verbreitet war.


ja nun - was hilft uns das denn, wenn wir wissen, was die Römer machten oder was im 16.- 18. Jhdt. modern war?
Klar hat sich manches erhalten, was die Römer erfanden oder die Ägypter. Aber das waren weitaus wichtigere Dinge als die Intimrasur.

Einerseits wollen manche schon nicht mehr wissen, was unsere Eltern oder Großeltern als Kinder spielten oder als wichtig erachteten, und andererseits wollen Leute irgendwas den alten Römern nachahmen? Nur um sich damit wichtig zu machen, oder eine Rechtfertigung zu suchen? Da wäre es wichtiger, mal sich daran zu erinnern, was wir selbst vor 40 Jahren erlebten und als gut und richtig empfanden. Aber da heißt es dann immer: Schnee von gestern, alte Zöpfe, altmodisch, längst überholt usw.

 
Beiträge: 4011
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Campingliesel » Sa 10. Feb 2018, 19:12

Etrigan hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:
Klar ist das nicht so neu, aber für alle jetzt noch Lebenden war es in den 90er Jahren neu. Was vorher war, interessiert und kennt kein Mensch mehr.


Es gibt noch Leute, deren Interessengebiet sich nicht nur darauf beschränkt, was einem heute so an Müll vorgesetzt wird.


Was du in diesem Zusammenhang mit Müll meinst, ist ja nicht Abfall, sondern unnütze, schädliche Dinge, die kein Mensch braucht. Aber um das herauszufinden, muß man ja erst mal wissen, was eigentlich gut oder schlecht ist, für wen das so ist und warum. Manches stellt sich erst nach längerer Zeit heraus, ob es Vor- oder Nachteile hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » So 11. Feb 2018, 14:37

Ich hatte ja geschrieben, es soll jeder so halten, wie er/sie möchte. Nur fühlt es sich rasiert eben angenehmer an und ist auch weitaus ästhetischer.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.01.2018
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 40

Re: Umfrage zur Toleranz gegenüber der Nacktheit/Sexualität

Beitrag von Etrigan » So 11. Feb 2018, 16:10

Wie schon geschrieben, es sollte jeder selbst für sich entscheiden.

Aber erst heißt es "Früher war alles besser", beruft man sich auf tatsächliche alte Traditionen, führt dabei ganz objektiv nachvollziehbare Quellen an (die noch dazu eine große kulturelle Bedeutung haben) heißt es plötzlich "Niemanden interessiert, was früher war".
Bei allem Respekt und aller Freundlichkeit, aber das hat dann nichts mehr mit Argumentation und Meinungsaustausch unter Erwachsenen zu tun, sondern ist einfach kindischer Trotz.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste